Skip to main content

Saarbrücken (ots)

Saarbrücken. In der Zeit von Montag, 29.07.2024 bis Sonntag, 04.08.2024 werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Montag, 29.07.2024

   - B 51 zwischen Kleinblittersdorf und Saarbrücken
   - BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland - Pfalz
   - Sulzbach

Dienstag, 30.07.2024

   - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis
   - B 41 zwischen Neunkirchen und Nohfelden
   - Merzig

Mittwoch, 31.07.2024

   - BAB 8 zwischen AS Heusweiler und AK Neunkirchen
   - L 152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
   - St.Wendel

Donnerstag, 01.08.2024

   - BAB 62 zwischen AS Freisen und Landesgrenze Rheinland - Pfalz
   - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis
   - Völklingen

Freitag, 02.08.2024

   - BAB 62 zwischen AS Freisen und AS Reichweiler
   - B 406 zwischen Nennig und Oberleuken
   - Homburg

Samstag, 03.08.2024

   - BAB 8 zwischen AK Neunkirchen und Landesgrenze Rheinland-Pfalz

Sonntag, 04.08.2024

   - Merzig

Hinweis:

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland übermittelt durch news aktuell

Völklingen (ots)

Heute Nacht, gegen 03:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 620 kurz vor der Anschlussstelle Klarenthal. Ein 34-jähriger Mann befuhr zunächst die BAB 620 aus Richtung Saarlouis kommend in Fahrtrichtung Saarbrücken. Kurz vor der vorgenannten Anschlussstelle kam ihm aus Richtung Saarbrücken ein Falschfahrer entgegen. Trotz eines Ausweichmanövers konnte ein Zusammenstoß nicht vermieden werden. An dem unfallverursachenden Wagen soll ein französisches Kennzeichen angebracht gewesen sein. Dieser flüchtete im Anschluss auf der BAB entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Völklingen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen übermittelt durch news aktuell

Völklingen (ots)

Am Sonntag, den 21.07.2024, wurde der Polizeiinspektion Völklingen gegen 13:25 Uhr mitgeteilt, dass drei Gullydeckel in der Einmündung Händel- und Goethestraße in Völklingen im Ortsteil Ludweiler ausgehoben worden seien. Neben den drei ausgehobenen Gullydeckeln konnte die Polizei feststellen, dass ein weiterer entwendet wurde. Die offenen Straßenabläufe mussten im Anschluss von Seiten des Fuhrparkes der Stadt Völklingen abgesichert werden. Bereits in der vergangenen Woche kam es zum Diebstahl von mehreren Gullydeckeln im Innenstadtbereich von Völklingen und dem Ortsteil Völklingen-Heidstock. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Hinweise hierzu können bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/2020 gemeldet werden.

Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen übermittelt durch news aktuell

Saarbrücken, Dudweiler Straße (ots)

Am Sonntagabend um ca. 19:45 Uhr geriet in der Dudweiler Straße in Saarbrücken ein Pkw Vollbrand. Der Fahrzeugführer hatte während der Fahrt eine Rauchentwicklung aus seinem Fahrzeug, einem knapp 16 Jahre alten Mercedes Benz C 200 CDI, wahrgenommen und diesen daher zunächst am Fahrbahnrand abgestellt. Das Fahrzeug geriet unvermittelt in Brand und die Flammen schlugen auf den Gebäudekomplex "Dudweiler Straße 72" über, an dem u. a. ein großes Rolltor in Brand gesetzt und zerstört wurde. Außerdem zerbarsten wegen der Hitzeentwicklung einzelne Fensterscheiben des Gebäudes.

Zu einem Personenschaden kam es nicht. Der Brand konnte zeitnah durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr abgelöscht werden, sodass eine weitere Brandausbreitung unterbunden wurde.

Derzeit kann grob von einem entstanden Gebäudeschaden von ca. 50.000 EUR ausgegangen werden.

Als Ursache des Fahrzeugbrandes wird zunächst von einem technischen Defekt ausgegangen.

Während des Einsatzes musste die Dudweiler Straße zwischen Schumann- und Schubertstraße für ca. eine Stunde voll gesperrt werden.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt übermittelt durch news aktuell

Saarbrücken (ots)

Seit dem Nachmittag des 21.07.2024 ist der 87-jährige Josef K. von zu Hause in unbekannte Richtung weg. Entsprechende Ermittlungen führten bislang nicht zu dessen Auffinden. Josef K. ist ca. 160 cm groß, hat eine untersetzte Statur, wiegt ca. 70 kg und trägt eine Halbglatze mit grauem Haar. Bei letztmaliger Sichtung war Herr K. bekleidet mit einer kurzen hellen Hose und einem hellen T-Shirt. Dieser soll seinen Oberkörper beim Gehen auffällig nach links neigen. Herr K. ist auf Medikamente angewiesen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt (0681/ 9321 - 233) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt übermittelt durch news aktuell

Am Sonntagnachmittag, dem 21. Juli 2024, ereignete sich gegen 15:37 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 623 in Fahrtrichtung Friedrichsthal. Der Unfall, der sich etwa 300 Meter vor der Anschlussstelle Herrensohr ereignete, involvierte vier Fahrzeuge und führte zu vier Verletzten, darunter zwei Schwerverletzte.

Unfallhergang:
Ein Unfallbeteiligter versuchte, ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Ein von hinten herannahendes Fahrzeug, das nach Zeugenaussagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, konnte seine Geschwindigkeit nicht rechtzeitig reduzieren und fuhr auf das überholende Fahrzeug auf. Durch den Aufprall wurde das überholende Fahrzeug in die Mittelschutzplanke geschleudert und kollidierte anschließend mit einem Baum im rechtsseitigen Grünstreifen. Zwei Insassen dieses Fahrzeugs wurden verletzt – eine Person leicht, die andere schwer und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das unfallverursachende Fahrzeug kollidierte nach dem primären Zusammenstoß mit einem Verkehrszeichen und zwei weiteren Bäumen. Die dreiköpfige Familie in diesem Fahrzeug, einschließlich eines 2-jährigen Kindes, wurde ebenfalls verletzt – zwei Personen leicht, eine schwer. Das Kind blieb unverletzt. Auch sie wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Das überholte Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt, der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Ein weiteres Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn wurde durch Trümmerteile beschädigt.

Einsatz und Sperrungen:
Die BAB 623 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme, die Durchführung eines Spurensicherungsgutachtens auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken sowie anschließende Reinigungsarbeiten in Fahrtrichtung Friedrichsthal voll gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. In Fahrtrichtung Saarbrücken wurde die Autobahn kurzzeitig für die Beseitigung von Trümmerteilen und die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 16 voll gesperrt und anschließend einseitig freigegeben.

Einsatzkräfte:
Neben der Polizei waren die Berufsfeuerwehr Saarbrücken, der Rettungsdienst, die Autobahn GmbH, ein Verkehrsgutachter sowie eine Reinigungsfirma im Einsatz. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich bei der zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

Saarbrücken (ots)

Am Samstag, 20.07.2024, gegen 12:28 Uhr, wurde über Notruf die Polizeiinspektion Burbach von einem Brandgeschehen in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Breite Straße (B 51) in Saarbrücken-Malstatt in Kenntnis gesetzt. Zu dem war mitgeteilt worden, dass sich die Bewohner bereits vor dem Anwesen befinden würden.

Die bei Eintreffen der Polizei bereits vor Ort mit Löscharbeiten tätige Berufsfeuerwehr Saarbrücken hatte den Brandherd in einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung im Bereich der Küche ausgemacht. Alle Anwohner waren gemeinsam aus dem Gefahrenbereich verbracht worden. Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr musste die Breite Straße im Bereich der Brandörtlichkeit zeitweise vollgesperrt werden.

Relativ rasch gelang es den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr das Feuer zu löschen. Angaben zur Brandursache können bislang noch nicht getroffen werden, da die Wohnung nicht unmittelbar nach dem Ablöschen betreten werden konnte. Diese ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die 88-jährige Wohnungsinhaberin kam bei Familienangehörigen unter. Alle anderen Bewohner des Anwesens konnte in ihren Wohnungen verbleiben. Zu Personenschäden kam es im Zuge des Brandgeschehens glücklicherweise nicht. Der Sachschaden wird auf eine mittlere fünfstellige Summe geschätzt.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach übermittelt durch news aktuell

Polizeiinspektion Neunkirchen (ots)

Versuchter tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Neunkirchen

Am Freitagnachmittag, 19.07.2024, meldete ein 27-jähriger Mann aus Schiffweiler zunächst der Polizei, er sei von einem Unbekannten geschlagen und ihm sei das Handy gestohlen worden. Als die Beamten eintrafen, stellte sich jedoch heraus, dass der Mann der Polizei bereits bestens bekannt war und selbst im Verdacht stand, kurz zuvor im Raum Schiffweiler ein Handy gestohlen zu haben, weshalb er gesucht wurde. Bei der anschließenden Befragung verstrickte sich der alkoholisierte Mann in Widersprüche und reagierte gegenüber den Beamten aggressiv. Gleichzeitig klagte er über Schmerzen. Er wurde daher zunächst mit dem Rettungsdienst in das Städtische Krankenhaus Neunkirchen begleitet. Aufgrund seines weiterhin aggressiven Verhaltens wohnten die Polizeibeamten der Untersuchung bei. Ernsthaft verletzt war der Mann nicht, weshalb er sogleich wieder entlassen werden sollte. Beim Verlassen des Krankenhauses begann er plötzlich, die Polizeibeamten zu beleidigen und zu bedrohen und ließ sich nicht beruhigen. Als er schließlich versuchte, einen Polizeibeamten mit einem Schlag zu attackieren, musste er noch vor dem Krankenhaus in Polizeigewahrsam genommen werden. Er verbrachte daraufhin die Nacht in der Zelle der Polizei Neunkirchen. Ihn erwarten nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren.

Brennender PKW in Landsweiler-Reden

Am Samstagnachmittag, 20.07.2024, machten aufmerksame Verkehrsteilnehmer mit Lichthupen einen PKW-Fahrer in der Kreisstraße in Landsweiler-Reden darauf aufmerksam, dass sein Fahrzeug während der Fahrt qualmte. Der Fahrer stellte seinen PKW sofort am Fahrbahnrand ab, der kurz darauf in Vollbrand stand. Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenwald konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Die Kreisstraße war in der Ortsmitte für ca. zwei Stunden gesperrt, bis der PKW schließlich abgeschleppt werden konnte. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt und es entstand kein weiterer Sachschaden. Brandursache war nach aktuellem Stand ein technischer Defekt.

Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen übermittelt durch news aktuell

Völklingen (ots)

Am 20.07.2024 gegen 02:10 Uhr entwendete ein bislang unbekannter männlicher Täter insgesamt sechs Gullydeckel in Völklingen-Heidstock. Betroffen waren die Mainstraße, die Gerhardstraße sowie die Straße "In der Potaschdell". Es ist bislang bekannt, dass der Täter mit einem weißen Kastenwagen unterwegs gewesen ist. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise hierzu können bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/2020 gemeldet werden.

Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen übermittelt durch news aktuell

Brennender Pkw in Püttlingen

Püttlingen (ots)

Am 20.07.2024 gegen 02:20 Uhr steckte eine 21-jährige männliche Person einen Pkw in der Köllner Straße in Püttlingen in Brand. Der 21-jährige war offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand und ging eigenen Aussagen zufolge "aus Langeweile" auf die Straße. Dort schlug er die Seitenscheibe eines älteren VW Polo mit einem Schlagstock ein, verteilte in diesem brennbares Insektenspray und steckte den Pkw anschließend in Brand. Er konnte bei sich zuhause angetroffen werden und war geständig. Bei ihm konnten das Insektenspray als Brandbeschleuniger sowie der Schlagstock festgestellt werden. Da er offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Täter war in einem psychischen Ausnahmezustand und hat sich freiwillig in ärztliche Behandlung begeben.

Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen übermittelt durch news aktuell

weitere...

Heusweiler: Pkw-Aufbrüche in Heusweiler

Heusweiler (ots)

Ein 23-jähriger war am 20.07.2024 gegen 02:10 Uhr in Heusweiler am Markt unterwegs. Dort haben ihn Zeugen beobachtet, wie er von Auto zu Auto ging und überprüfte, ob diese verschlossen sind. Anschließend wurde er beobachtet, wie er mit Steinen die Scheibe von zwei Pkw eingeworfen und so die Fahrzeuge geöffnet hat. Auf gleiche Art und Weise öffnete er auch ein geparktes Wohnmobil. In dieses begab er sich anschließend und wurde dort auf frischer Tat von der Polizei festgestellt. Der Täter war betrunken und kündigte an, weitere Fahrzeuge aufbrechen zu wollen. Der Täter wurde zur Personalienfeststellung zu hiesiger Dienststelle verbracht und anschließend in die Obhut seines Bruders übergeben. Am Tatort in Heusweiler wurden Spuren gesichert. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen versuchten Einbruchsdiebstahls eingeleitet.

Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen übermittelt durch news aktuell

Die 64-jährige konnte am 21.07. gegen 16:00 Uhr durch Passanten, in Saarbrücken angetroffen werden. Aufgrund akutem medizinischen Behandlungsbedarf wegen der Diabeteserkrankung musste sie in ein Krankenhaus aufgenommen werden.

Seit Freitagnachmittag, 19. Juli 2024, ca. 15:30 Uhr, wird die 64-jährige Eva Kutz aus einem Seniorenzentrum in 66424 Homburg vermisst. Frau Kutz hat aufgrund eines Schlaganfalls Sprachstörungen und kann nur einsilbig antworten. Sie ist Diabetikerin und auf Insulin angewiesen. In der Regel schiebt sie einen Rollstuhl vor sich her. In der Vergangenheit ist sie mehrfach mit dem Zug nach Saarbrücken gefahren, jedoch sind keine genauen Anlaufadressen bekannt.

Personenbeschreibung:

  • Größe: ca. 1,54 m
  • Gewicht: 60 kg
  • Statur: korpulent
  • Haare: schulterlang, rot/lila

Es besteht die Möglichkeit, dass sich Frau Kutz in einer hilflosen Lage befindet oder ihr etwas zugestoßen ist.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort von Eva Kutz geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer 06841/1060 in Verbindung zu setzen.

Brandstiftung in Homburg/Reiskirchen

Homburg (ots)

Am 17.07.2024 gegen 18:15 Uhr kam es zu einer Brandstiftung im Bereich der ehemaligen Verbindungsstrecke L218 zwischen Reiskirchen und der B423. Hierbei wurde eine Waldhütte durch eine unbekannte Person auf bislang unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Die Waldhütte brannte komplett aus. Der Brand musste durch die FFW Homburg abgelöscht werden. Der entstandene Sachschaden kann bisher nicht genau beziffert werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Homburg übermittelt durch news aktuell

Nohfelden: Badeunfall am Bostalsee

Nohfelden (ots)

Am Donnerstag Abend, 18.07.2024, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Badeunfall am Bostalsee. Ein 48-jähriger Mann erlitt beim Schwimmen im Bostalsee vermutlich einen Schwächeanfall und konnte sich nicht mehr selbstständig über Wasser halten. Seine Lebensgefährten, welche mit ihm im See geschwommen war, hat die Notlage bemerkt und hielt ihren Lebensgefährten über Wasser. Gleichzeitig rief sie um Hilfe. Auf die Hilferufe wurden zwei männliche Badegäste aufmerksam, welche sofort zu Hilfe eilten. Ebenso bekam eine Rettungsbesatzung des DLRG die Notlage mit, fuhren mit dem Rettungsboot zur Unglücksstelle und zogen den Mann aus dem Wasser. Durch die Hilfe der Lebensgefährtin und des schnellen Eingreifen von zwei Ersthelfern sowie des DLRG, erlitt der Mann keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Er wurde im Anschluss zwecks weiterer Untersuchungen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland übermittelt durch news aktuell

Seite 1 von 88

Cron Job starten