Skip to main content

Saarlouis (94)

Saarlouis

Dillingen (ots)

Die 15-jährige Jugendliche verließ am Abend des 03.02.2024 gegen 07:00 Uhr zu Fuß ihre Wohnung in Dillingen und ist seither nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Beschreibung:

   - scheinbares Alter: 16 Jahre
   - circa 150cm groß
   - schlank
   - Zahnspange
   - trägt cognacfarbene Jacke mit weißen Ärmeln
   - dunkle, schulterlange Haare

Polizeiliche Suchmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg. Wer Hinweise zum Aufenthalt geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter 004968319010 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Wallerfangen (ots)

Im Kreuzungsbereich der L351 / B269, nahe der Senderanlage Berus-Felsberg, ereignete sich am 31.01.2024 gegen 13:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen kollidierten zwei Personenkraftwägen, welche die Kreuzung jeweils geradeaus passieren wollten, in mitten des Kreuzungsbereichs. Beide durch die Kollision erheblich beschädigten Personenkraftwägen wurden durch die Wucht des Aufpralls von der Straße in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert.

Der 55-jährige Fahrzeugführer des einen Fahrzeuges musste aufgrund der Schwere seiner Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Auch die Insassen des anderen Fahrzeuges, der 47-jährige Fahrer und seine 64-jährige Beifahrerin, werden schwer verletzt, sodass sie mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser verbracht werden müssen.

Über die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste der gesamte Kreuzungsbereich voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am Montag, dem 07.08.2023, kurz nach 15:30 Uhr, hielt sich eine bislang unbekannte, weibliche Person in einem Modegeschäft in der Silberherzstraße in Saarlouis auf.

Durch geschicktes agieren, lenkte die Frau die Verkäuferin ab und entwendete deren iPhone 13 im Wert von ca. 800 Euro, welches hinter der Ladentheke abgelegt war.

Die Diebin wird wie folgt beschrieben:

   - ca 1,65 groß
   - ca. 40 Jahre alt
   - normale Figur
   - schulterlanges, dunkles, glattes Haar

Zeugen bzw. Personen, die Hinweise zu dem Diebstahl, insbesondere zur Identität der unbekannten Frau, machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (27./28.01.2024), wurden in Saarlouis zahlreiche Fahrzeuge aufgebrochen. Ein bislang unbekannter Täter schlug an den betreffenden Pkw jeweils eine Seitenscheibe mit einem unbekannten Gegenstand ein und gelangte so in den Innenraum der Fahrzeuge, die im Anschluss nach Wertgegenständen durchsucht wurden. Vereinzelt wurden kleinere Geldbeträge und andere Wertsachen aus den Pkw entwendet.

Die Fahrzeuge waren in den Straßen Kaiser-Wilhelm-Straße, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Handwerkerstraße, Albrecht-Dürer-Straße, V Gartenreihe und VII Gartenreihe zum Parken abgestellt.

Die Polizei vermutet auf Grund der Tatbegehungsweise einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Pkw-Aufbrüchen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Da der Täter bisher nicht ermittelt werden konnte, bittet die Polizeiinspektion Saarlouis um Zeugenhinweise unter Tel. 06831/9010.

Vor diesem Hintergrund weist die Polizei darauf hin, dass in öffentlich abgestellten Fahrzeugen keine Wertgegenstände zurückgelassen werden sollten. Weitere Hinweise, wie sie sich vor Straftaten schützen können, finden sie im Internet unter Polizei-Beratung.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am Mittwoch, dem 06.12.2023, kam es gegen 12.40 Uhr, zu einem Körperverletzungsdelikt in der Unterführung am Bahnhof in Dillingen, bei dem Personen verletzt wurden.

Nach den Aussagen einer Zeugin kam eine männliche Person mit einem Fahrrad an der Tatörtlichkeit vorbei und bot Hilfe an. Das Fahrrad hatte auffällige gelbe, fünfspeichige Felgen. Der Radfahrer trug eine blaue Arbeitshose mit schwarzem Besatz auf den Knien.

Dieser Mann hatte das Tatgeschehen offenbar beobachtet und ist für die Ermittler ein wichtiger Zeuge.

Der Radfahrer wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Andere Personen bzw. Zeugen, die evtl. Hinweise auf die Person oder das Fahrrad geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Versuchter Raubüberfall in Dillingen

Dillingen (ots)

Eine 17-jährige Angestellte eines Dillinger Notarbüros wurde am Freitagmorgen (19.01.2024), kurz nach 10:00 Uhr, in der Stummstraße Opfer eines versuchten Raubüberfalles.

Die junge Frau war zu Fuß von der Merziger Straße in die Postfiliale in der Lotteriestraße unterwegs, um dort die Post des Notarbüros abzuholen.

Auf dem Rückweg begegnete sie in der Stummstraße dem bislang unbekannten, männlichen Täter, der ihr dort entgegenkam.

Unvermittelt versuchte der Mann, der 17-Jährigen einen Jutebeutel, in dem sich die Post des Notarbüros befand, zu entreißen. Als sich die Frau zur Wehr setzt, bedroht der Unbekannte die 17-Jährige mit einem spitzen Gegenstand, vermutlich einem Spring- oder Klappmesser. Die Notarangestellte stößt dabei den Täter von sich weg und flüchtet zu ihrer, in einigen hundert Metern entfernten Arbeitsstelle.

Ohne Beute flüchtet der unbekannte Mann anschließend von der Tatörtlichkeit.

Durch den Angriff wurde die junge Frau mit einer oberflächlichen Schnittverletzung an der rechten Bauchseite leicht verletzt. Sie musste medizinisch versorgt werden.

Personenbeschreibung des unbekannten Täters:

   - männlich, braun-grüne Augen
   - mehr als 180 cm groß und schlank
   - komplett dunkel gekleidet
   - Kapuze der Jacke über dem Kopf und Pullover ins Gesicht gezogen

Zeugen bzw. Personen, die Hinweise zu dem Überfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Eine 27-jährige Autofahrerin aus Saarlouis verlor am frühen Sonntagmorgen im Saarlouiser Stadtteil Picard die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß mit einem geparkten Pkw zusammen. Beide Fahrzeuge wurden dabei so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Wie sich bei der anschließenden Unfallaufnahme durch die Beamten der Polizei in Saarlouis herausstellte, stand die Unfallverursacherin unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Daher wurde ihr, im Rahmen des gegen sie eingeleiteten Strafverfahrens wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde einbehalten.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Im Landkreis Saarlouis wurden in den vergangenen Wochen vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger Opfer von vorwiegend weiblichen Trickdiebinnen. Sie klingelten an den Wohnungstüren der Senioren und versuchten, durch das Vortäuschen von Hilfsbedürftigkeit (Toilettenbesuch, Betteln nach Kleidung, Glas Wasser oder Essen pp...) in die Wohnungen zu gelangen. Das Vorgehen der tatverdächtigen Personen folgte dabei einem wiederkehrenden Muster. Während eine der Täterinnen die Bewohner in ein Gespräch verwickelte oder anderweitig ablenkte, nutzte die Komplizin die unbeobachteten Momente, um sich in der Wohnung nach Wertgegenständen umzusehen. Die Polizeiinspektion Saarlouis hat bereits zahlreiche Fälle dokumentiert, wonach die Bewohner im Anschluss an den ungebetenen Besuch den Diebstahl von Schmuck oder Bargeld festgestellt haben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass es sich in den bisherigen Vorfällen um dieselbe Täterin bzw. Tätergruppierung handeln könnte. Die tatverdächtigen Personen werden von den betroffenen Opfern als vorwiegend junge Frauen mit südosteuropäischem Erscheinungsbild, oftmals in Begleitung eines Kindes, beschrieben.

Die Polizei warnt daher eindringlich vor dieser Masche und ruft die Bevölkerung zur Vorsicht und gegenseitigen Sensibilisierung auf. Es wird empfohlen, sich nach Möglichkeit die Besucher vor dem Öffnen der Tür anzusehen (Türspion, Blick aus dem Fenster) und ggfs. die Türsprechanlage zu nutzen. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf fremde Personen im Wohnumfeld oder der Nachbarschaft gelegt werden. Lassen sie sich nicht von Unbekannten unter Druck setzen. Nehmen sie sich Zeit und kontaktieren sie zunächst vertrauenswürdige Personen, insbesondere wenn es um den Zutritt zu ihrer Wohnung geht.

Im Falle des Verdachts auf betrügerische Aktivitäten wird die Bevölkerung dazu ermutigt, umgehend die Polizei zu verständigen. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, selbst Maßnahmen zu ergreifen, um die verdächtigen Personen aufzuhalten. Notieren sie Kennzeichen von mitgeführten Fahrzeugen und merken sie sich Personenbeschreibungen, um der Polizei bei den Ermittlungen behilflich zu sein.

Weitere Tipps, wie sie sich selbst schützen können, erfahren sie auf der Internetseite der polizeilichen Beratung unter dem folgenden Link: https://www.polizei-beratung.de/.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am Freitagmorgen kam es in einem Einkaufszentrum auf dem Saarlouiser Röderberg zum Diebstahl von über 50 Videospielen. Ein bislang unbekannter Mann verstaute diese in einer blau-schwarzen Sporttasche und verließ das Ladengeschäft daraufhin unbemerkt.

Jedes Spiel hatte laut Angaben des Geschäfts einen Wert von mindestens 50 EUR, sodass von einem Gesamtschaden von ca. 2500 EUR ausgegangen werden muss.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 entgegen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

weitere...

Saarlouis (ots)

Am späten Samstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Saarlouis-Fraulautern zu einem Zimmerbrand, bei welchem ein 23-jähriger Mann durch den entstandenen Rauch verletzt wurde. Zu dem Feuer kam es nach ersten Ermittlungen im Bereich der Küche. Ein Bewohnen ist auf Grund des entstandenen Schadens vorerst nicht mehr möglich.

Die genaue Brandursache muss noch durch die Fachdienststelle ermittelt werden.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am 30.12.2023 erhielt das Landespolizeipräsidium gegen 13:30 Uhr Kenntnis über einen randalierenden Patienten in der Elisabeth Klinik in Saarlouis. Dieser drohte sein Zimmer in die Luft zu sprengen. Einsatzkräfte der Polizei konnten den Mann gegen 15:30 Uhr widerstandslos festnehmen. Er befindet sich nun in einer psychiatrischen Einrichtung.

Nachdem die Polizei von der möglichen Bedrohungslage Kenntnis hatte, sicherten Einsatzkräfte zunächst die betroffene Station in der Klinik ab. Spezialeinheiten und Verhandlungsgruppe waren ebenfalls in den polizeilichen Einsatz eingebunden.

Der in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann hatte, um seiner Drohung Ausdruck zu verleihen über mehrere Minuten in seinem Patientenzimmer die medizinische Sauerstoffzuleitung geöffnet und das Zimmer mit Sauerstoff gefüllt. Dieses wollte er mittels Feuerzeug entzünden. Gegen 15:30 Uhr konnten Einsatzkräfte den Mann bei günstiger Gelegenheit in seinem Zimmer überwältigen und zunächst festnehmen.

Die Hintergründe für den psychischen Ausnahmezustand des 55-Jährigen sind derzeit noch unbekannt.

Die Ermittlungen dauern an.

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am Morgen des 24.12.2023 erhielt die Polizeiinspektion Saarlouis gleich mehrere Mitteilungen über beschädigte Fahrzeuge in dem Saarlouiser Ortsteil Fraulautern. Konkret kam es in der Nacht vom 23.12.2023 auf den 24.12.2023 zu mehreren Sachbeschädigungen an verschiedenen, parkenden Fahrzeugen. So wurden in unterschiedlichen Straßenzügen, u.a. in der Binshofstraße, der Puhlstraße, der Jahnstraße und der Schlesierstraße, die Reifen mehrerer Fahrzeuge mit einem derzeit unbekannten Gegenstand beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich bei derzeitigem Ermittlungsstand auf mehrere Tausend Euro. Mögliche Zeugen der Geschehnisse werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831-9010 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Saarlouis (ots)

Am Samstag, den 16.12.2023, gegen 06 Uhr, wurde eine körperliche Auseinandersetzung in der Altstadt von Saarlouis gemeldet. Durch Kräfte der Polizeiinspektion Saarlouis konnte im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme ermittelt werden, dass es vor einer Gaststätte in der "Bierstraße" zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 37-jährigen Geschädigten und drei bis vier unbekannten, männlichen Personen kam. Im Laufe der Auseinandersetzung habe einer der unbekannten Täter mit einem Teleskopschlagstock auf den Geschädigten eingeschlagen. Vor Eintreffen der Polizei seien die unbekannten Täter geflüchtet. Nach Zeugenangaben hätten die Personen sich in der Folge vom Parkplatz "Großer Markt" mit einer dunkelfarbenen Mercedes-Benz Limousine (älteres Baujahr) in unbekannte Richtung entfernt. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Feststellung der unbekannten Täter.

Der Geschädigte erlitt durch die Tat mehrere Platzwunden am Kopf. Des Weiteren verlor er einen Schneidezahn. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Saarlouiser Krankenhaus verbracht.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Personen, die Hinweise zur Tathandlung, den unbekannten Tätern oder dem möglichen Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/9010 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis übermittelt durch news aktuell

Seite 3 von 7

Cron Job starten