Skip to main content

Hanau: Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss und hatte keine Fahrerlaubnis

Stadt Hanau (ots)

Deutlich unter Alkoholeinfluss stehend verursachte ein 38 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Samstagnachmittag in der Josef-Bautz-Straße einen Verkehrsunfall. Er sowie ein zehnjähriges Kind erlitten hierbei leichte Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 38-Jährige kurz nach 16 Uhr auf der Josef-Bautz-Straße von der Rodgaustraße kommend unterwegs. In einer dortigen Kurve in Höhe der Hausnummer 26 verlor der Mercedes-Lenker die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum sowie einem Maschendrahtzaun. Aufgrund des Zusammenpralls war das Auto nicht mehr fahrbereit. Sowohl der Fahrer- als auch der Beifahrerairbag lösten aus. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 3,07 Promille an, weshalb im weiteren Verlauf eine Blutprobe für das bevorstehende Strafverfahren entnommen wurde. Ermittlungen werden nun unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs geführt. Zudem besitzt der 38-Jährige wohl keine gültige Fahrererlaubnis. Die beiden Insassen wurden noch vor Ort durch eine Rettungswagenbesatzung erstversorgt. Nach der Unfallaufnahme brachte eine Streife den Zehnjährigen nach Hause zu einer Erziehungsberechtigten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen übermittelt durch news aktuell

Anzeige
Cron Job starten