Skip to main content

Eintracht gewinnt in Berlin mit 0:3

Die Eintracht spielte in Berlin gegen Union Berlin. Bereits in der 2. Spielminute ging die Eintracht in Führung und erzielte das 0:1. Ein perfekter Start für die SGE, denn Chaibi brachte den ruhenden Ball in den Sechzehner, und obwohl Kral den Ball eigentlich 14 Meter vor dem Tor klären konnte, fiel er Marmoush vor die Füße. Der Ägypter zögerte nicht und versenkte die Kugel mit einem satten Schuss ins linke Eck, sodass Rönnow keine Abwehrchance hatte.

In der 14. Spielminute erhöhte die Eintracht auf 0:2. Tuta schlug einen langen Ball auf Larsson, der auf der rechten Bahn seinen Gegenspieler stehen ließ und den Ball im richtigen Moment in die Mitte legte. Dort wartete Marmoush und schob den Ball mühelos über die Linie. Die SGE führte nun mit 2:0, und das bereits nach nicht einmal einer Viertelstunde!

Zur Halbzeit führte die Eintracht durch den frühen Doppelschlag von Omar Marmoush (2., 14.) mit 2:0 bei Union Berlin. Die schnellen Tore hatten den Adlerträgern in die Karten gespielt, und in den ersten 20 Minuten kontrollierte das Team von Dino Toppmöller das Spiel. Allerdings kamen die Gastgeber sukzessive besser ins Spiel und erarbeiteten sich viele Eckbälle und Freistöße. Die beste Chance für die Eisernen vergab Fofana mit einem Kopfball an die Latte in der 19. Minute.

In der zweiten Hälfte gelang es den Adlerträgern besser, die Gastgeber von ihrem eigenen Tor fernzuhalten und erneut eigene Nadelstiche in der Offensive zu setzen. Dennoch blieb Union hartnäckig und setzte immer wieder gefährliche Flanken in Richtung des Eintracht-Tores.

In der 82. Spielminute sorgte die Eintracht für das 0:3. Obwohl Union das Spiel bestimmte, gelang es Nacho Ferri, nach einem langen Ball die Kugel geschickt gegen Leite zu erobern. Anschließend spielte er einen feinen Doppelpass mit Götze. Frei vor dem Tor blieb der junge Spanier cool und schob den Ball aus der Luft mühelos ins lange Eck. Rönnow hatte keine Chance! Dies war Nacho Ferri's erster Bundesligatreffer.

Insgesamt zeigten beide Mannschaften über 90 Minuten ihr spielerisches Können. Die Berliner hatten zwar mehr Ballbesitz und dominierten das Spiel größtenteils. Die Eintracht hingegen glänzte in der Defensive und nutzte ihre Chancen äußerst effizient. Am Ende lautete das Ergebnis 0:3 für die Eintracht.

Anzeige
Cron Job starten