Skip to main content

Wetterau: Mehrere Einbrüche im Wetteraukreis! Mit Auto überschlagen! Und mehr...

Friedberg (ots)

Friedberg: Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck

Auf Bargeld und Schmuck hatten es Einbrecher in der Sülzbergstraße in Friedberg abgesehen. Hier drangen der oder die Täter über eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten mehrere Räume des Hauses. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Gründonnerstag (28.03.2024), 10:00 Uhr bis Ostersamstag (30.03.2024), 09:30 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Einbruch in diesem Zeitraum beobachtet? Wem sind Personen oder Fahrzeuge in der Sülzbergstraße oder der näheren Umgebung aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: 06031 6010 entgegen.

Karben: Über Terrassentür eingestiegen

Die kurzzeitige Abwesenheit der Hausbewohner nutzten Einbrecher am Samstag (30.03.2024) im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode aus. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 20:20 Uhr hebelten diese die rückwärtige Terrassentür eines Wohnhauses in der Wetterauer Straße auf. Die Täter erbeuteten dabei nach jetzigem Stand Schmuck und ein Handy. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich telefonisch unter 06031 6010 an die Kriminalpolizei in Friedberg zu wenden.

Bad Vilbel: Bei Einbruch Alarm ausgelöst

Am Morgen des Ostersonntags (31.03.2024) stiegen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in einen Getränkemarkt des Brunnencenters in Bad Vilbel / Dortelweil ein. Hierbei lösten sie jedoch um 08:53 Uhr einen Alarm aus, der bei einer Sicherheitsfirma auflief. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zwar mehrere Räume des Marktes betreten, jedoch nichts gestohlen. Noch vor Eintreffen der Polizei konnten der oder die Einbrecher fliehen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: 06031 6010.

Bad Vilbel: Einbruch in Reihenhaus

Einbrecher beschädigten am Mittwoch (27.03.2024) in der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine Terrassentür und gelangten so in ein Reihenhaus im Moulins-Ring in Bad Vilbel. Im Haus durchsuchten sie mehrere Räume. Derzeit ist nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Die Friedberger Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen können sich telefonisch unter 06031 6010 melden.

Wölfersheim: Mehrere Außenspiegel beschädigt

Unbekannte haben am frühen Ostersonntag (31.03.2024) an insgesamt vier Fahrzeugen in der Bahnhofstraße in Wölfersheim jeweils den linken Außenspiegel zerstört. Ziel der Sachbeschädigungen waren im Zeitraum von 03:30 Uhr - 04:00 Uhr ein roter Opel Astra, ein grauer Seat Cupra, ein roter Polo und ein grauer Passat, die allesamt im Bereich einer Gaststätte abgestellt waren. Die Polizeistation Friedberg nimmt Zeugenhinweise entgegen (06031 6010).

Bad Nauheim: Mit Auto überschlagen

Auf der Kreisstraße von Steinfurth nach Wisselsheim kam ein 23-jähriger Bad Nauheimer in der Nacht zu Montag (01.04.2024) in einer leichten Linkskurve mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst kollidierte der graue Daimler mit der Leitplanke und überschlug sich anschließend mehrfach. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Klinik. Die Polizei geht Hinweisen nach, wonach der junge Mann unter Alkoholeinfluss gestanden haben könnte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

Büdingen: Autoscheibe eingeschlagen und festgenommen

Zeugen meldeten am Samstag (30.03.2024) kurz nach Mitternacht einen Mann, der auf dem Gelände eines Autohauses in der Berliner Straße ein Fahrzeug beschädigte. Mit einem Schraubendreher schlug die Person die Fahrerscheibe eines Neuwagens ein. Die sofort entsandten Polizeistreifen nahmen den Täter noch am Tatort fest. Es handelte sich um einen 28 Jahre alten, in Büdingen wohnhaften Mann, gegen den nun wegen Sachbeschädigung ermittelt wird. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 28-Jährige wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Rosbach: Auf Hitlergruß folgt Strafanzeige

Zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin kam es am Samstag (30.03.2024) gegen 18:25 Uhr auf einem Gehweg zwischen Rodheim und Burgholzhausen. Der Radfahrer, ein 34-jähriger Mann aus Rosbach, streifte im Vorbeifahren die 56-jährige Fußgängerin aus Frankfurt und stürzte. Sowohl der Radfahrer, als auch die Fußgängerin verletzten sich leicht. Ein bei dem Mann durch die Polizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Auf die Frage nach seinem Führerschein erhob der Radfahrer seinen rechten Arm zum sogenannten Hitlergruß und fragte, ob dieser "Führerschein" gemeint sei. Wegen dieser Geste muss er sich nun neben dem Verkehrsverstoß in einem gesonderten Strafverfahren wegen des Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen verantworten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Anzeige
Cron Job starten