Skip to main content

OF/-MKK: Jugendlicher soll Hausmeister schwer verletzt haben! Täter setzten Reizstoff ein und flüchten! Und mehr...

Stadt und Kreis Offenbach (ots)

Bereich Offebach

1. Nach versuchten Tötungsdelikt in Mainhausen: 22-Jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Gegen die 22 Jahre alte Frau aus Mainhausen, die im dringenden Tatverdacht steht, am Sonntag ihren ein Jahr jüngeren Lebensgefährten mittels Einwirkung von spitzer Gewalt lebensbedrohlich verletzt zu haben (wir berichteten), wurde nunmehr Haftbefehl erlassen. Ein Haftrichter beim Amtsgericht Offenbach ordnete am Montagnachmittag den Vollzug der Untersuchungshaft an.

2. Untersuchungshaft: Jugendlicher soll Hausmeister schwer verletzt haben - Offenbach

Bereits am Nachmittag des 11. November 2023 kam es zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen und einem Hausmeister in der Sprendlinger Landstraße (180er Hausnummern). Einer der Jugendlichen soll im Laufe des Streitgespräches unvermittelt eine Reizstoffwaffe eingesetzt und damit den 36-jährigen Hausmeister erheblich im Bereich der Augen verletzt haben. Nach der Tat flüchteten die beiden 15 und 16 Jahre alten Beteiligten zwar, ihre Identitäten konnte jedoch anschließend festgestellt werden. Im Zuge der weiteren Ermittlungen nahmen die Ermittler den Jüngeren am 17. November 2023 als Tatverdächtigen fest und führten ihn einem Haftrichter vor. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an, sodass der 15-Jährige nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

3. Zwei Verletzte bei Unfall mit Polizeifahrzeug - Offenbach

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Bieberer Straße / Landgrafenring sind am späten Montagabend zwei Personen leicht verletzt worden. Bei einem der zwei beteiligten Autos handelte es sich um ein ziviles Polizeifahrzeug, mit dem ein 28-jähriger Polizeibeamter gegen 22.15 Uhr auf der Bieberer Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs war. An der Kreuzung zum Landgrafenring kam es in der Folge zum Zusammenstoß mit dem Nissan einer 62-Jährigen, die den Landgrafenring in Richtung Emmastraße befuhr. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnisse hatte die 62-Jährige wohl das für sie geltende Rotlicht vor der Einfahrt in den Kreuzungsbereich übersehen und war dann mit dem BMW des 28-Jährigen kollidiert. Beide kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Durch den Zusammenstoß wurde der BMW auf den Gehweg geschoben und beschädigte dort noch drei Absperrpfosten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 45.000 Euro, so die ersten Schätzungen. Die Ermittlungen dauern an.

4. Kabeltrommeln aus Rohbau geklaut - Offenbach

Auf Kabeltrommeln und Baumaschinen, welche in einem Rohbau in der Gabelsbergerstraße (einstellige Hausnummern) gelagert waren, hatten es Diebe abgesehen. Die Unbekannten drangen in der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr, in den Rohbau ein, hebelten dort eine Baustellentür auf und klauten Materialien im Wert von schätzungsweise 5.000 Euro. Die Polizei in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

5. Diebe haben es auf Fahrzeugscheinwerfer abgesehen - Heusenstamm

Dreiste Diebe entfernten zwischen Montagabend, 18 Uhr und Dienstagmorgen, 7 Uhr, die Scheinwerfer eines Mercedes, welcher im Birkenweg (einstellige Hausnummern) parkte. In der Breslauer Straße (60er Hausnummern) gingen die unbekannten Täter einen grauen BMW an und bauten, unter Einsatz von brachialer Gewalt, auch bei diesem Fahrzeug die Frontscheinwerfer aus. Ebenfalls bei einem schwarzen Mercedes, welcher im Eschenweg (einstellige Hausnummern) parkte, wurden zwischen Montagabend,19 Uhr und Dienstagmorgen, 8 Uhr, die Frontscheinwerfer ausgebaut und entwendet. Den entstandenen Gesamtschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen Tatzusammenhang der Fälle. Hinweise bitte an die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Ein Fahrzeug brennt vollständig aus, zweites Auto durch Feuer beschädigt - Dietzenbach

In der Nacht zum Dienstag haben im Kindäcker Weg zwei Fahrzeuge gebrannt. Die Feuerwehr wurde kurz nach Mitternacht, gegen 0.15 Uhr, über einen Fahrzeugbrand informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits ein Auto in Vollbrand, das Feuer war bereits auf einen weiteren Kleinwagen übergegangen. Ein Fahrzeug brannte vollständig ab, das zweite Fahrzeug wurde ebenfalls durch das Feuer stark beschädigt. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf weitere Fahrzeuge verhindert werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Stadt Hanau und Main-Kinzig-Kreis

1. Täter setzten Reizstoff ein und flüchten mit erbeuteten Basecap - Maintal

Vier bis dato unbekannte Täter trafen sich am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, in der Ascher Straße, in Höhe einer dortigen Schule, um ein Verkaufsgeschäft zu vollziehen. Die vermeintlichen Interessenten ließen sich vier Schildkappen aushändigen, doch statt die Ware zu bezahlen, flüchten sie. Die drei Verkäufer rannten ihnen nach, holten sie ein und es kam zu einer Auseinandersetzung. Einer der vermeintlichen Käufer holte ein Reizstoffsprühgerät aus seiner Hosentasche und setzte dieses gegen seine Verfolger ein. Um ungehindert flüchten zu können, soll ein dritter vermeintlicher Käufer mit einem Messer in der Hand die anderen von einer weiteren Verfolgung abgehalten haben. Anschließend flüchteten die vier Unbekannten mit den erbeuteten Basecap in unbekannte Richtung.

Die vier Täter werden wie folgt beschrieben.

Täter 1: Der Unbekannte ist zwischen 15 und 16 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er hatte schwarze zum Zopf gebundene Haare und trug eine schwarze Kappe mit grünen Streifen.

Täter 2: Der zweite Täter soll das Reizstoffsprühgerät eingesetzt haben. Dieser ist etwa 19 Jahre alt, ungefähr 1,90 Meter groß, von schlanker Statur und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke der Marke Bellstaff, einer blauen Jeans sowie weißen Nike Sneakers bekleidet.

Täter 3: Der dritte Täter ist zwischen 20 und 25 Jahren alt, etwa 1,70 Meter groß und korpulent. Er trug einen Vollbart und hatte eine grüne "Lacoste"-Kappe auf.

Zu dem vierten Täter konnte keine Personenbeschreibung abgegeben werden. Die Polizei in Hanau hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Täterfestnahme nach gefährlicher Körperverletzung - Gelnhausen

Am Sonntag, gegen 3.20 Uhr, kam es im Bereich der Hauptstraße in Horbach zu einem Streit zwischen einem Autofahrer und einem E-Scooter-Fahrer. Im Laufe der Auseinandersetzung wurde ein 18 -jähriger Mann, welcher den Streit schlichten wollte, durch den E-Scooter-Fahrer mit einem Messer im Bereich der Hüfte verletzt (wir berichteten). Ermittlungen haben kurze Zeit später zu dem mutmaßlichem Tatverdächtigen Schüler geführt. Er wurde vorläufig festgenommen und zwecks erkennungsdienstlicher Behandlung mit auf die Dienststelle genommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen.

3. Werkzeuge waren Ziel von Autoaufbrechern - Gelnhausen und Freigericht

Werkzeuge und Baumaschinen im Wert von circa 6.700 Euro erbeuteten Langfinger zwischen Samstagabend, 17 Uhr und Montagmorgen, 8 Uhr, indem sie den Opel Vivaro, welcher in der Straße "Untere Schönau" in Gelnhausen abgestellt war, aufbrachen. Ein silberner Mercedes Sprinter, welcher im St-Antonius-Weg (einstellige Hausnummern) im Freigerichter Ortsteil Bernbach parkte, wurde zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Montagmorgen 6.40 Uhr, durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Diebe Elektrowerkzeug sowie Spezialwerkzeug im Wert von schätzungsweise 10.000 Euro. Ob es einen Tatzusammenhang der Fälle gibt, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise bitte an die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. 200.000 Euro Schaden bei Scheunenbrand - Brachttal

Noch weitgehend unklar ist die Ursache eines Scheunenbrandes am Montagabend auf einem Anwesen im Brachttaler Ortsteil Spielberg.

Die Bewohner des unmittelbar an die Scheune angrenzenden Wohnhauses hatten kurz nach 21 Uhr den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit rund 80 Kräften, unter anderem aus Wächtersbach und Bad Orb, an und konnten den Brand zügig löschen sowie ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Die Scheune, in der sich unter anderem eine Werkstatt sowie Ersatzteile für landwirtschaftliche Geräte befanden, brannte letztlich weitgehend nieder und auch das Dach der Scheune stürzte teilweise ein. Durch die Rauch- und Rußentwicklung wurde auch die Fassade des Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen. Ersten vorläufigen Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf etwa 200.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und untersucht nun, was zu dem Feuer geführt hat. Die Ermittler gehen dabei auch ersten Hinweisen nach, wonach möglicherweise Schweißarbeiten in der Scheune und daraus resultierender Funkenflug für den Brand ursächlich waren.

5. Täter klaut Geldbeutel und flüchtet - Großauheim

Eine 69-jährige Frau packte am Montagnachmittag, gegen 17 Uhr, ihre Einkäufe in den Kofferraum ihres Fahrzeuges in der Ostendstraße (einstellige Hausnummern). Sie bemerkte aus den Augenwinkeln einen dunkel gekleideten Mann, welcher ihren Geldbeutel aus der im Einkaufswagen befindlichen Handtasche klaute. Der Mann rannte über den Parkplatz davon. Die Dame bat in ihrer Aufregung einen unbekannten Zeugen, den Täter auf seinem Skateboard zu verfolgen. Der Mann tat dies auch. Als er mit dem Täter sprechen wollte, sprühte dieser ihm unvermittelt ein Spray ins Gesicht und flüchtete dann in Richtung Kahl am Main. Die Polizei in Hanau hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht auf diesem Weg den Zeugen, welcher auf dem Skateboard unterwegs war sowie weitere Zeugen des geschilderten Vorfalles. Zeugenhinweise bitte telefonisch an die 06181 100-123.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen übermittelt durch news aktuell

Anzeige
Cron Job starten