Skip to main content

Merzig (19)

Merzig

Lebach (ots)

In den Abendstunden des 12.08.2023 kam es gegen 22:15 Uhr zu einem tätlichen Angriff auf einen 57-jährigen Rettungssanitäter. Ein 24-jähriger Mann aus Wadern sollte nach einem Verkehrsunfall zwecks medizinischer Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Unmittelbar vor dem Erreichen des Krankenhauses drängte der Patient vehement darauf, seine Notdurft sofort verrichten zu dürfen, schnallte sich ab und begab sich zur Tür des Rettungswagens. In der Folge musste der Rettungswagen auf der unbeleuchteten Bundesstraße 268 angehalten werden, wo der Patient diesen verließ. Nach Aufforderung begab er sich wieder in den Rettungswagen, wobei er dem hinter ihm befindlichen Rettungssanitäter unvermittelt mit dem beschuhten Fuß gegen den Kopf trat. Hierdurch zog sich der Rettungssanitäter Verletzungen im Kopf- sowie Thoraxbereich zu und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Eine Festnahme des Täters erfolgte durch die hinzugezogenen Einsatzkräfte der Polizei. Gegen den Täter wurden mehrere Strafverfahren, u. a. wegen eines tätlichen Angriffs gegen Rettungskräfte, eingeleitet.

Original-Content von: Polizeiinspektion Lebach übermittelt durch news aktuell

Mettlach (ots)

Am Samstag, den 12.08.2023, ereignete sich um 13:26 Uhr eine Straßenverkehrsgefährdung auf der B 51 zwischen den Ortschaften Saarhölzbach und Mettlach. Hierbei überholte ein schwarzer Mercedes SUV aus Richtung Saarhölzbach kommend in Richtung Mettlach fahrend einen LKW im Kurvenbereich. Ein entgegenkommender Fahrzeugführer musste auf den Seitenstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Polizeiinspektion Merzig (Tel. 06861/7040) sucht Zeugen, die Angaben zu Fahrer oder Fahrzeug des Täters machen können.

Original-Content von: Polizeiinspektion Merzig übermittelt durch news aktuell

Wadern OT Krettnich: Hausbrand

Wadern OT Krettnich (ots)

Im Waderner Ortsteil Krettich kam es am 12.08.2023 gegen 17:30 Uhr zu einem Hausbrand, welcher sich schnell zu einem Vollbrand ausweitete. Menschen und Tiere konnte noch aus dem Haus evakuiert werden, das Haus brannte jedoch völlig aus. Zu einem Personenschaden ist es glücklicherweise nicht gekommen. Neben dem Rettungsdienst, Polizei, und dem Technischen Hilfswerk waren alle verfügbaren Feuerwehren aus der näheren Umgebung im Einsatz. Die Löscharbeiten sind aktuell immer noch zu Gange. Die Höhe des Brandschadens sowie die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt. Ermittlungen seitens der Polizei dauern diesbezüglich noch an.

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland übermittelt durch news aktuell

Saarburg (ots)

Bezugnehmend auf die am 12.08.2023 um 08:49 Uhr gesteuerte Pressemeldung und dem damit verbundenen Mitfahndungsaufruf an die Bevölkerung wegen der Vermisstensuche nach der 47-jährigen Sabine Schaaf aus Saarburg kann seitens der Polizei der glückliche Umstand mitgeteilt werden, dass Frau Schaaf durch Einsatzkräfte in den Abendstunden des 12.08.23 in einem Waldgebiet in der Gemarkung Saarburg in einem den Umständen entsprechenden Zustand aufgefunden werden konnte. Die Vermisste wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Polizei Saarburg bedankt sich ausdrücklich für die sehr gute Zusammenarbeit aller an der Suche beteiligten Behörden und Institutionen, wie der Freiwilligen Feuerwehren unter Leitung der Wehrführung der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg-Kell, die mit über 100 Kollegen/-innen, Personenspürhunden und der Drohnenstaffel an der Suche beteiligt waren, der Polizeihubschrauberstaffel des Landes RLP in Winningen, Beamten des LKA RLP, der Wasserschutzpolizei Trier, sowie dem Rettungsdienst und Notarzt.

Die kollegiale und professionelle Zusammenarbeit führte letztlich zum Auffinden von Fr. Schaaf.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier übermittelt durch news aktuell

Im Zusammenhang mit einer derzeitigen Vermisstenanzeige wegen vermutetem Unglücksfall sucht die Polizeiinspektion Nordsaarland den Pkw, Skoda Yeti, Farbe schwarz, Baujahr 2014, amtliches Kennzeichen MZG-WM 300. Der beschriebene Skoda wurde vermutlich im nördlichen Saarland im Bereich Wadern, Büschfeld, Bardenbach, Lockweiler, Noswendel oder sonstwo nördlich von Wadern-Büschfeld abgestellt.

Wer hat diesen Pkw seit gestern morgen, 09.00 Uhr gesehen?

Die Polizeiinspektion Nordsaarland erbittet sofortige Mitteilung, wenn dieser Pkw festgestellt wird.

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland, übermittelt durch news aktuell

 

Seite 2 von 2