Skip to main content

International Workplace Group eröffnet hochmodernen flexiblen Arbeitsplatz in Darmstadt

Die International Workplace Group, der weltweit größte Anbieter von Lösungen für hybrides Arbeiten mit Marken wie Spaces und Regus, eröffnet im vierten Quartal 2024 einen hochmodernen flexiblen Arbeitsplatz in Darmstadt. Da die Einführung von hybridem Arbeiten in ganz Deutschland rapide zunimmt, ist die Zahl der Anfragen nach Flächen in den Standorten der International Workplace Group stark angestiegen. Diese Neueröffnung trägt dazu bei, die steigende Nachfrage zu decken. Das Unternehmen verzeichnete in seiner 35-jährigen Geschichte den höchsten Umsatz und ein rasantes Netzwerkwachstum mit 867 neuen Standorten im Jahr 2023.

Der neueste Standort der International Workplace Group wird im kultigen Boulevard-Einkaufszentrum in Darmstadt entstehen. Mit diesem neuen Standort will die International Workplace Group die stark steigende Nachfrage nach flexiblen Arbeitsplätzen in Hessen bedienen. Darmstadt ist eine der dynamischsten Städte Deutschlands und erlebt ein starkes Wachstum – auch aufgrund der strategischen Lage in der Nähe von Städten wie Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Heidelberg und Mannheim.

Das 950m² große Büro soll im vierten Quartal 2024 eröffnen. Dabei wird es Platz für etablierte Unternehmen und Start-ups aus verschiedenen Branchen in Hessen bieten, darunter Informationstechnologie und Telekommunikation. Mit dem Service “Design Your Own Office” der International Workplace Group können Unternehmen ihre Räumlichkeiten ganz nach ihren Anforderungen gestalten. Auch wird es unter anderem über private Büros, Besprechungsräume, Co-Working- und Kreativräume verfügen.

Mit dem Boulevard-Einkaufszentrum als Standort befindet sich das neue Regus Center in einer der beliebtesten Gegenden Darmstadts. Die prominente Lage direkt im Stadtzentrum, angrenzend an den Luisenplatz und das Residenzschloss, bietet den Mietern einen klaren Mehrwert. Der Luisenplatz als historische Location und beliebter Treffpunkt ist das ganze Jahr über Schauplatz von Veranstaltungen und Märkten. Das Residenzschloss in Darmstadt ist ein historisches Wahrzeichen. Heute beherbergt es auch Teile der Technischen Universität.

Die Gebäudeeigentümer haben sich für eine Investition in die Plattform der International Workplace Group entschieden, um die Rendite ihrer Immobilien zu maximieren. Dabei soll die schnell wachsende Nachfrage nach hybridem Arbeiten genutzt werden. Die International Workplace Group investiert jährlich rund 64 Mio. Dollar (59 Mio. Euro) in ihre Technologieplattform und bietet Partnern Zugang zum gesamten Fachwissen des Unternehmens. Außerdem erhalten sie Unterstützung bei der Planung und Einrichtung sowie bei Vertrieb und Marketing.

Der Markt wächst explosionsartig und Unternehmen aller Größenordnungen setzen langfristig auf hybride Arbeitsformen. Prognosen zufolge werden 30 Prozent aller Gewerbeimmobilien bis 2030 als flexible Arbeitsräume genutzt werden. Mit Unterstützung der International Workplace Group sind Partner in der Lage, von diesem schnell wachsenden Sektor zu profitieren. Hybrides Arbeiten bietet Unternehmen eine deutlich niedrigere Kostenbasis mit einer durchschnittlichen Einsparung von 11.000 Dollar (10.150 Euro) pro Mitarbeiter.

Die International Workplace Group ist der weltweit führende Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen – mit mehr als 4.000 Standorten in über 120 Ländern. Mitglieder können über die International Workplace Group-App auf alle Standorte und Geschäftsdienstleistungen zugreifen.  

Der Trend zum hybriden Arbeiten beschleunigt sich, und das Potenzial für weiteres Wachstum ist exponentiell: mit schätzungsweise 1,2 Milliarden Angestellten weltweit und einem Gesamtmarkt von mehr als 2 Mrd. Dollar (1,85 Mrd. Euro).  Die Auslastung herkömmlicher Büroräume wird weiter zurückgehen, da die Unternehmen weniger traditionelle Flächen benötigen und stattdessen auf flexible Arbeitsräume ausweichen. Im Jahr 2023 begrüßte die International Workplace Group über 800 neue Partner-Standorte und zählt 83 Prozent der Fortune-500-Unternehmen zu ihrem Kundenstamm.

Mark Dixon, CEO und Gründer der International Workplace Group PLC, kommentierte: „Mit dieser jüngsten Eröffnung bauen wir unsere Präsenz in der Region weiter aus. Als wichtiger Knotenpunkt zwischen Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Mannheim ist die Stadt Darmstadt ein fantastischer Ort für uns, um unsere Expansionspläne voranzutreiben. Der Bedarf an hochwertigen, flexiblen Arbeitsplätzen steigt weiter an, da hybrides Arbeiten zum neuen Standard wird. Die Eröffnung kommt zu einer Zeit, in der immer mehr Unternehmen entdecken, dass flexibles Arbeiten die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigert und gleichzeitig die Umwelt schont. Unser Arbeitsplatzmodell steigert zudem nachweislich die Produktivität und ermöglicht es Unternehmen, die Anzahl der Arbeitsplätze zu deutlich geringeren Kosten zu erweitern – oder auch zu reduzieren."

Die Multi-Marken-Expansionsstrategie der International Workplace Group ist darauf ausgerichtet, jede Art von Unternehmen anzusprechen. Dazu gehören einige der spannendsten und bekanntesten Unternehmen der Welt, aber auch Einzelpersonen und die nächste Generation von Branchenführern. Sie alle nutzen die Möglichkeiten des flexiblen Arbeitens, um ihre Produktivität, Effizienz und Agilität zu steigern.

Anzeige