Skip to main content

Opel Kadett C: 50 Jahre Vielfalt und Innovation

Vor fünf Jahrzehnten, im Jahr 1973, startete die dritte Nachkriegsgeneration des Opel Kadett C und brachte Vielfalt und Innovation in die Automobilwelt. Der Kadett C bot eine breite Palette an Modellvarianten, von der Familienlimousine über praktische Heckklappenmodelle bis hin zu sportlichen Versionen. Mit seiner klaren Karosseriegestaltung und einer fortschrittlichen Doppelquerlenker-Vorderachse sorgte er für Aufsehen.

Die Baureihe war von Anfang an als "Weltauto" konzipiert und wurde nicht nur in Deutschland, sondern auch in Großbritannien und anderen Ländern hergestellt, wobei lokale Anpassungen vorgenommen wurden. Die Motorenpalette umfasste effiziente 1,2-Liter-Motoren sowie einen besonders sparsamen Einliter-Benziner. Die Einführung des Kadett GT/E im Jahr 1975 brachte sportliche Leistung und polarisierendes Design in die Modellreihe.

Der Kadett C setzte auch in puncto Sicherheit Maßstäbe, indem er serienmäßig Dreipunkt-Gurte auf den Vordersitzen einführte. Er bot ein hohes Maß an aktiver Fahrsicherheit dank der Doppelquerlenkerachse und der weiterentwickelten Zentralgelenk-Hinterachse. Der Kadett C bildete die Grundlage für das Sicherheitsauto "OSV 40", das Opels Engagement für passive Sicherheit unter Beweis stellte.

Die Motorsportwelt wurde auf den Kadett GT/E aufmerksam, der mit seinem 1,9-Liter-Motor und 105 PS für Furore sorgte. Opel-Werksfahrer wie Walter Röhrl und Rauno Aaltonen feierten Erfolge bei Rallye-Veranstaltungen und trugen dazu bei, den Kadett C als sportlichen Kompaktwagen zu etablieren.

1976 präsentierte Opel den Kadett Aero, ein außergewöhnliches Cabrio mit Targa-Dach, das sowohl für den Alltag als auch für den Urlaub geeignet war und heute als legendärer Klassiker gilt.

Der neue Opel Astra Sports Tourer Electric setzt die Tradition der Opel-Kompaktklasse fort, indem er modernsten Fahrspaß mit Verantwortung bietet. Als einer der ersten batterieelektrischen Kombis auf dem Markt bietet er eine beeindruckende Reichweite und eine schnelle Beschleunigung. Mit seinem mutigen Design und seiner Umweltfreundlichkeit setzt er die lange Erfolgsgeschichte von Opel in der Kompaktklasse fort.

Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP-Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

Anzeige
Cron Job starten