Skip to main content

Sicherheitsdesaster beim Bundeskanzler Olaf Scholz am Frankfurter Flughafen

Beim Flughafen Frankfurt kam es zu einem Schreckmoment für Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD):

Ein Autofahrer hatte sich dem Konvoi des Kanzlers angeschlossen und ihn nach dem Aussteigen umarmt, ohne dass die Personenschützer rechtzeitig eingreifen konnten. Ein Sprecher des Bundeskriminalamts (BKA) bestätigte dem Bericht der Bild-Zeitung, dass es zu dem Zwischenfall kam, nachdem Scholz vom Frankfurter Sitz der Europäischen Zentralbank zum Flughafen gefahren worden war. Der Wagen des Mannes konnte trotz nicht angemeldetem Kennzeichen die Sicherheitsschranke des Flughafens passieren. Als der Kanzler seine Limousine auf dem Rollfeld verließ, stürmte der Fahrer des Autos auf Scholz zu, schüttelte ihm die Hand und umarmte ihn. Kanzleramtskreise bestätigten, dass Scholz es geschehen ließ und erst in diesem Augenblick die BKA-Personenschützer und Polizisten auf die potenziell bedrohliche Situation aufmerksam wurden und den Mann festnahmen. Es wurde niemand verletzt. Intern habe das BKA-Team zugegeben, dass es zu einer derartigen Situation nicht noch einmal kommen dürfe.

Anzeige
COM_PAYPLANS_LOGGER_CRON_START