23.200 Zuschauer beim Auftaktspiel, Zuschauerzahl, Videowürfelm.Eintracht Frankfurt - FC Bayern München, Frankfurt, Deutsche Bank Park, 16.9.2022

Zuschauerrekord geknackt: Eintracht Frauen schreiben Geschichte

Den alten Rekord fast verdoppelt und sportlich überzeugt. Die Eintracht Frankfurt Frauen haben Geschichte geschrieben. 23.200 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen am Freitagabend ein unterhaltsames 0:0 von Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Die bisherige Höchstzahl lag in der Liga bei 12.464 Zuschauenden. Der gelungene Saisonauftakt im Deutsche Bank Park erfreut die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt sowie die Spielerinnen und sorgt für eine noch nie dagewesene Begeisterung für den deutschen Frauenfußball. Die Stimmen zum Zuschauerrekord.

Axel Hellmann, Vorstandssprecher Eintracht Frankfurt Fußball AG: Der Frauenfußball verdient diese Aufmerksamkeit, wir haben ein tolles Spiel erlebt. Dass der Zuschauerrekord der Frauenfußballbundesliga in Frankfurt gefallen ist, zeigt auch die Begeisterung in der Region. Es ist schön zu sehen, wie viele Familien und junge Menschen den Weg in den Deutsche Bank Park gefunden haben.  
 

Siegfried Dietrich, Generalbevollmächtigter Eintracht Frankfurt Fußball AG: Die Saisoneröffnung mit dem großartigen Zuschauerrekord im Deutsche Bank Park war nach den EM-Erlebnissen ein richtungsweisender Abend für den deutschen Frauenfußball und ein tolles Signal für die FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Was für eine Stimmung bei den über 23.000 Fans, die in der atmosphärisch starken, digitalisierten Stadionwelt von Eintracht Frankfurt beide Teams begleiteten.  

Peter Fischer, Präsident Eintracht Frankfurt: Wir haben den Zuschauern gezeigt, dass der Fußball, den diese Mannschaft zeigt, Spaß macht. Die Spielweise ist schön anzusehen und es ist spannend bis zum Schluss. Ich bin der Überzeugung, dass es uns gelingen wird, irgendwann bis zu 30.000 Menschen zu einem Spiel unserer Frauen in den Deutsche Bank Park zu bekommen. Das hätten sie sich absolut verdient.  

Niko Arnautis, Cheftrainer: Danke an die Verantwortlichen und Zuschauer. Das war Werbung für uns und die ganze Liga. Die Zahl von 23.200 Zuschauern ist super, aber auch die Art und Weise, wie sie uns nach vorne gepusht haben. Wir genießen diesen Abend.  

Tanja Pawollek, Kapitänin: Der Zuschauerrekord ist eine tolle Sache für den Frauenfußball. Wir hoffen, dass damit der nächste Schritt gemacht ist und die Menschen mehr Gefallen an der Frauenbundesliga gefunden haben.  

Sara Doorsoun, Spielerin: Was die Fans geleistet haben, war für den Frauenfußball in Deutschland überragend. Wenn man uns die Bühne lässt, Werbung macht und das Umfeld drum herum daran arbeitet, so etwas auf die Beine zu stellen, ist so etwas häufiger möglich.

Quelle: Pressemeldung Eintracht Frankfurt

Beitrag teilen

Scroll to Top