Dienstag, März 2, 2021

Rüsselsheim: Spaziergängerin findet drei tote Hunde! Polizei ermittelt

Rüsselsheim (ots)Eine Frau, die mit ihrem Vierbeiner im Bereich des Beinesgraben Gassi ging, entdeckte am Samstagnachmittag (27.02.) auf...

Neuste Meldung

Ergebnis: Dynamites mit knapper Niederlage in Neckarsulm

Die Bundesliga Handballerinnen vom FSV Mainz haben beim Gastspiel in Neckarsulm nur knapp eine Überraschung verpasst.Trotz der...

Ergebnis: TuS Kriftel mit Tie-Break Niederlage in Freiburg

Auch das zweite Spiel der 2. Volleyball Bundesliga Süd an diesem Wochenende verlor der TuS Kriftel. Dieses Mal jedoch erst im Tie-Break...

Ergebnis: FSV Mainz mit Niederlage im Absteigsduell

Gegen den FC Augsburg konnte der FSV Mainz keine Punkte holen und steht weiter auf einm direkten Absteigsplatz.

Ergebnis: Weitere Niederlage für die Skyliners

Die Skyliners konnten in der BBL beim Spiel in Bamberg nichts Zählbares mit nach Hause nehmen. Man unterlag in der Fremde mit...

Frankfurt-Sindlingen: Geldautomat erheblich beschädigt

Frankfurt (ots)Zwei bislang unbekannte Täter erschienen am Sonntag, den 28. Februar 2021, gegen 04.00 Uhr, in der Filiale...

Beliebt

scHOLZ! Fußboden bleibt OFC-Business-Partner, verlängert und upgradet auf Gold

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet scHOLZ! Fußboden auf mögliche...

HSG Hanau meldet für Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

„Step by Step" so lautete schon immer das Motto der HSG Hanau. Jetzt haben die Grimmstädter den nächsten bedeutenden Schritt in der...

45 neue Infektionsfälle seit Freitag in Offenbach Inzidenz: 95,9

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach 45 neue Infektionsfälle seit Freitag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 95,9 Fällen auf 100.000 Einwohner. Insgesamt gibt es...

32 neue Infektionsfälle in Offenbach / Inzidenz: 79,1

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach 32 neue Infektionsfälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,1 Fällen auf 100.000 Einwohner. Insgesamt gibt es in Offenbach...

Wiesbaden/Rheingau: Gefährlicher Raser auf der A66! Vorsicht wieder Betrüger unterwegs!

Wiesbaden (ots)

Bereich Wiesbaden

1. Festnahme nach Körperverletzungen am Platz der deutschen Einheit, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, Freitag, 08.01.2021, 16:20 Uhr

Eine polizeibekannte 42-jährige Frau sollte am Freitagnachmittag eines Supermarktes am Platz der Deutschen Einheit verwiesen werden, da sie sich weigerte einen Mund-Nasen-Schutz aufzuziehen und gegen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes pöbelte. Bei Verlassen des Marktes soll die 42-Jährige angefangen haben, nach den Mitarbeitern zu schlagen und auch ein Tierabwehrspray gegen die Männer eingesetzt haben. Daraufhin ist die Frau von den Sicherheitsdienstmitarbeitern zu Boden gebracht und festgehalten worden, um das Eintreffen der Polizei abzuwarten. Im weiteren Verlauf solidarisierten sich mehrere Schaulustige mit der Festgehaltenen, wobei sie auf die Sicherheitsdienstmitarbeiter eingetreten und eingeschlagen haben sollen. Danach flohen die Männer vom Tatort. Zudem versuchte eine Mitarbeiterin des Supermarktes, die Security zu unterstützen, woraufhin sie selbst von der 42-Jährigen angegriffen und gewürgt worden sein soll. Auch der nun eintreffenden Polizei gegenüber war die 42-Jährige weiter sehr aggressiv und beleidigte die Beamten massiv. Eine normale Personenkontrolle war somit nicht möglich, weshalb die Frau auch von der Polizei zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Hierbei trat die 42-Jährige mehrfach nach den Polizeibeamten und traf diese auch. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf dem 1. Polizeirevier wurde die 42-Jährige auf richterliche Anordnung, zur Verhinderung weiterer Straftaten, in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Polizei bittet mögliche, weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

2. Passanten auf dem Luisenplatz angegriffen, Wiesbaden, Luisenplatz, Samstag, 09.01.2021, 14:30 Uhr

Ein 29-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag auf dem Luisenplatz mehrere Passanten grundlos angegriffen. Hierzu nutzte er eine Gliederkette als Schlagwerkzeug. Glücklicherweise wurde keiner der Angegriffenen ernsthaft verletzt. Bei der Personenkontrolle durch die Polizei versuchte der 29-jährige mehrfach wegzulaufen, weshalb er schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Da der Mann deutlich alkoholisiert und weiter aggressiv war, musste er auf richterliche Anordnung zur Verhinderung weiterer Straftaten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

3. Autofahrer verhindert Schlimmeres, Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Sonntag, 10.01.2021, 19:38 Uhr

Glücklicherweise einen glimpflichen Ausgang fand am Sonntagabend die Trunkenheitsfahrt eines 32-jährigen Wiesbadeners, der einem weiteren Autofahrer aufgrund erheblicher Ausfallerscheinungen aufgefallen war. Um 19:38 Uhr meldete sich ein 52-jähriger Verkehrsteilnehmer bei der Polizei und berichtete von einem vorausfahrenden Autofahrer, der allem Anschein nach Probleme beim Führen seines Wagens hatte. Den Angaben des Mitteilers zufolge, fahre das Fahrzeug dauerhaft Schlangenlinien, wobei es bereits zu mehreren Beinaheunfällen gekommen sei. Umgehend entsandte Streifenwagen der Polizei konnten das Fahrzeug mit Hilfe der konkreten Angaben des 52-Jährigen lokalisieren und den 32-jährigen Fahrer des Wagens einer Kontrolle unterziehen. Ein vorläufiger Atemalkoholtest des 32-Jährigen ergab einen Wert von über zwei Promille, was eine Blutentnahme folgen ließ. Die nicht vorhandene Fahrerlaubnis des Delinquenten hatte ein weiteres Strafverfahren zur Folge.

4. Einruch in Wilhelm-Leuschner-Schule, Wiesbaden Mainz-Kostheim, Steinern Straße, Freitag, 09.01.2021, 04:05 Uhr

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Gebäude der Wilhelm-Leuschner-Schule in Mainz-Kostheim. Im Inneren brauchen sie mehrere Spinde auf und entwendeten unter anderem Laptops. Der genaue Schaden kann noch nicht beziffert werden. Nach Sichtung der Videoüberwachung soll es sich um vier Täter gehandelt haben.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter 0611/345-2240 zu melden.

5. Gefährlicher Raser auf der A66 und in Biebrich, Wiesbaden, A66,Biebrich, Schierstein und Freudenberg, Freitag, 08.01.2021, 17:02 Uhr

Am Freitagnachmittag wurde der Polizei ein rasender und rücksichtslos fahrender Honda CRV auf der BAB66 gemeldet. Der Honda soll mehrere Fahrzeuge zwischen Frankfurt und der Anschlussstelle Biebrich rechts und einen LKW sogar über den Standstreifen, mit stark überhöhter Geschwindigkeit, überholt haben. In Biebrich sei der Honda von der Autobahn abgefahren und habe dort im innerstädtischen Bereich Biebrich, Schierstein und Freudenberg auf über 100 km/h beschleunigt, trotz Gegenverkehr überholt und einen Fußgänger fast überfahren, der sich nur durch einen Sprung zur Seite habe retten können.

Die Polizei konnte den 20-jährigen Fahrer ermitteln und bittet Zeugen, insbesondere die Person, die sich durch den Sprung zur Seite vor dem silbernen Honda CRV mit Wiesbadener Kennzeichen retten musste, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

6. Brandstiftung an Sperrmüll , Wiesbaden, Dotzheimer Straße (Höhe Hellmundstraße), Samstag, 09.01.2021, 22:46 Uhr

Am späten Samstagabend wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Dotzheimer Straße gerufen. Im Innenhof brannten Sperrmüllgegenstände, die von der Feuerwehr abgelöscht werden mussten. Bei dem Brand wurden auch angrenzende Gebäudeteile in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Polizei und Feuerwehr vermuten eine Brandstiftung, da sich die Gegenstände nicht selbst entzünden konnten und abgebrannte Feuerwerkskörper in unmittelbarer Brandnähe festgestellt werden konnten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 EUR. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

7. Brand einer Gartenhütte, Wiesbaden, Am Roten Stock, Sonntag, 10.01.2021, 01:45 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in der Feldgemarkung bei der Straße am Roten Stock gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine Gartenhütte bereits komplett in Brand, es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Nachdem der Brand abgelöscht und der Besitzer der Gartenhütte zum Brandort gekommen war, konnte sichergestellt werden, dass keine Personen zu Schaden gekommen waren. Der Sachschaden liegt bei ca. 2000 EUR, die Brandursache muss von der Kriminalpolizei noch ermittelt werden.

8. Festnahme nach Verstoß gegen die Maskenpflicht, Wiesbaden, Kirchgasse (Fußgängerzone), Freitag, 08.01.2021, 11:50 Uhr

Die Stadtpolizei wollte am vergangenen Freitag in der Wiesbadener Fußgängerzone eine 25-jährige Frau kontrollieren, da sie ohne Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs war. Nachdem die Frau falsche Personalien angegeben hatte, wehrte sie sich noch gegen die Maßnahmen, indem sie die Stadtpolizisten kratzte und trat. Die Frau wurde festgenommen und zur Wache der Stadtpolizei verbracht. Hier konnte ihre Identität mithilfe der Landespolizei festgestellt werden. Nach Aussprechen eines Platzverweises wurde die Frau dann entlassen und muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

9. Einbruchsversuch vereitelt, Wiesbaden, Bunsenstraße, Samstag, 09.01.2021, 21:07 Uhr

Zwei junge Männer versuchten am Samstagabend eine Tür zur Tiefgarage an der Galatea-Anlage aufzubrechen. Der Sicherheitsdienst der Anlage bemerkte dies jedoch rechtzeitig und konnte die Männer vor Ort festhalten. Die beiden Einbrecher wurden der Polizei übergeben und müssen sich nun wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, und versuchten, schweren Diebstahls verantworten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500EUR

10. Trunkenheitsfahrt durch Wachpolizei festgestellt, Wiesbaden, August-Zinn-Str 1, Montag, 11.01.2021, 01:10 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag fiel einer Streife der Wachpolizei in der Nähe der Staatskanzlei ein PKW auf, dessen Reifen vorne platt war. Während die Streife den Fahrer darauf ansprach und ihm helfen wollte, mussten die Wachpolizisten Alkohol in der Atemluft des 61-Jährigen feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Somit wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mann auf die Wache mitgenommen. Nach einer Blutentnahme durch einen Arzt und die Sicherstellung des Führerscheins wurde der 61-Jährige wieder entlassen.

11. Verkehrsunfall mit schwerverletzter Pedelec-Fahrerin, Wiesbaden, Oranienstraße, Sonntag, 10.01.2021, 13:00 Uhr

Am Sonntag befuhren zwei Pedelecs hintereinander die Oranienstraße in Wiesbaden, als plötzlich ein PKW rückwärts auf den Radweg gefahren sein soll. Der erste Pedelec-Fahrer konnte noch ausweichen und bremsen, die zweite Radlerin kollidierte jedoch mit dem Heck des Vorausfahrenden und stürzte zu Boden. Hierbei wurde die 41-jährige Frau schwer verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden.

12. Unfall unter Alkoholeinfluss endet im Zaun des BKA, Wiesbaden, Idsteiner Straße, Samstag, 09.01.2021, 01:58 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wollte ein 20-jähriger Mann in der Idsteiner Straße seinem Beifahrer die Fahreigenschaften seines PKW beweisen. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, durchbrach die äußerer Umzäunung des BKA-geländes und landete schließlich an einem Baum im Grünstreifen. Der Grund für den Unfall konnten die Polizeibeamten vor Ort schnell feststellen, da der 20-Jährige erheblich alkoholisiert war. Glücklicherweise blieben Fahrer und Beifahrer unverletzt, der 20-Jahrige musste seinen Führerschein allerdings bei der Polizei belassen und nach der Blutentnahme zu Fuß nach Hause laufen.

Bereich Rheingau-Taunus-Kreis

1. Vorsicht, Betrüger unterwegs! Rheingau-Taunus-Kreis Mittwoch, 06.01.2021 bis Freitag, 08.01.2021

Unbekannte Anrufer hatten es zwischen Mittwoch und Freitag auf das Geld von Bewohnern des Rheingau-Taunus-Kreises abgesehen und nutzten dazu unter anderem die Masche “Gewinnversprechen”. Ein 71-jähriger Mann und eine 85-jährige Frau fielen leider auf die Mär vom “höheren Gewinn” beziehungsweise den “noch zu leistenden Zahlungen im Zusammenhang mit einer Lotterie” herein und wurden so insgesamt um einen hohen fünfstelligen Betrag betrogen. Eine weitere angerufene 79-Jährige kannte die Masche bereits und legte sofort auf. Seien Sie auf der Hut! Nicht nur ältere Mitbürger werden bei dieser Masche als potenzielle Opfer ausgesucht. Es kann jeden erwischen; leider ist die Versuchung auf einen hohen Gewinn sehr groß. Schnell hat man sich auf die Spielchen der gewissenlosen Abzocker eingelassen. Bearbeitungsgebühr überweisen, Bargeld an der Haustür übergeben, Gutscheincodes telefonisch übermitteln; alles Maschen, um Sie um Ihr Erspartes zu bringen. Lassen Sie sich darauf niemals ein. Für einen Gewinn muss man nichts bezahlen! Weitere Tipps zur Kriminalprävention finden Sie unter www.polizei-beratung.de

2. Einbrecher in der Heftricher Straße zugange, Idstein, Heftricher Straße, Siedlung Landauer, 09.01.2021, 15.30 Uhr bis 10.01.2021, 18.00 Uhr

Zwischen Samstag und Sonntag waren in der Heftricher Straße sowie der angrenzenden Straße “Siedlung Landauer” in Idstein Einbrecher zugange. Die Täter drangen in zwei dortige Tiefgaragen, die Garage eines Einfamilienhauses und in die Kellerräumlichkeiten zweier Mehrfamilienhäuser ein, hebelten Türen auf und ließen aus einer der Tiefgaragen sowie der Garage des Einfamilienhauses hochwertige Fahrräder sowie Autoreifen mitgehen. Ob aus den anderen Räumlichkeiten auch etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Darüber hinaus beschädigten die Täter auf den Pkw-Stellplätzen eines betroffenen Mehrfamilienhauses auch noch die Heckscheibe eines dort abgestellten Pkw. Personen die in dem Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemachten haben und Hinweisgeber, werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Kleingartenanlage von Einbrechern heimgesucht, Hünstetten, Wallrabenstein, Am Forsthaus, 09.01.2021, 19.00 Uhr bis 10.01.2021, 13.00 Uhr

In Wallrabenstein haben Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagmittag in einer Kleingartenanlage im Bereich der Straße “Am Forsthaus” ihr Unwesen getrieben. Die Täter verschafften sich Zutritt zu mindestens sechs Parzellen, drangen teilweise gewaltsam in die dortigen Gartenhütten ein und entwendeten zwei Benzinkanister und einen Hammer. Ob die Diebe noch weitere Gegenstände an sich genommen haben, steht derzeit noch nicht fest. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Sonnenbrille und Kleingeld aus geparktem Pkw gestohlen, Hünstetten, Kesselbach, Bergstraße, 08.01.2021, 19.30 Uhr bis 09.01.2021, 19.55 Uhr

Ein Autofahrer musste am frühen Samstagabend in Kesselbach die Erfahrung machen, dass Wertgegenstände besser nicht im geparkten Fahrzeug zurückgelassen werden sollten. Der Geschädigte hatte seinen BMW zwischen Freitagabend und Samstagabend auf dem Parkplatz eines Wohnhauses in der Bergstraße abgestellt und seine Sonnenbrille und Kleingeld im Fahrzeug belassen. Gegen 19.55 Uhr am Samstag musste er dann feststellen, dass Unbekannte in den Innenraum seines Pkw eingedrungen waren und die Wertsachen gestohlen hatten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Geparktes Auto zerkratzt, Rüdesheim, Eibingen, Breslauer Straße, 08.01.2021, 13.00 Uhr bis 09.01.2021, 08.30 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen in Eibingen die Fahrerseite eines in der Breslauer Straße abgestellten Fahrzeugs zerkratzt. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Unfall bei Walluf fordert vier Leichtverletzte, Walluf, Bundesstraße 260, Freitag, 08.01.2021, 14:55 Uhr

Bei einem Unfall mit zwei beteiligten Pkw im Bereich der Bundesstraße 260 bei Walluf wurden am Freitagnachmittag insgesamt vier Personen leicht verletzt. Der 74-jährige Fahrer eines Renault war von Niederwalluf aus über die Martinsthaler Straße in Richtung der Bundesstraße 260 unterwegs und wollte diese geradeaus überqueren. Er kollidierte gegen 14:55 Uhr mit dem Mercedes einer 37-jährigen Autofahrerin, welche auf der Bundesstraße 260 aus Richtung Rheingau in Richtung Eltville Martinsthal fuhr. Sowohl der 74-Jährige, als auch alle Insassen des Mercedes, die 37-Jährige und zwei 5-jährige Kinder, wurden leicht verletzt. Die drei Insassen des Mercedes wurden anschließend in eine Klinik eingeliefert. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro.

7. Unfallflucht auf der B 8 – Drei Fahrzeuge beschädigt, Waldems, Bundesstraße 8, 09.01.2021, 13.40 Uhr

Am frühen Samstagnachmittag wurden bei einem Unfall auf der B 8 bei Waldems drei Autos beschädigt und die verursachende Person flüchtete im Anschluss einfach mit ihrem weinroten beschädigten Pkw von der Unfallstelle. Ein 61-jähriger Autofahrer war gegen 13.40 Uhr mit seinem weißen BMW im Bereich des Ortsausgangs Waldems-Esch auf der B 8 in Fahrtrichtung Glashütten unterwegs. Im dortigen Kurvenbereich setzte schließlich ein hinter dem BMW fahrender weinroter Pkw zum Überholen an und scherte auf die Gegenfahrbahn aus. Hierbei bemerkte die Fahrerin oder aber der Fahrer des überholenden Pkw offensichtlich den weißen Audi einer entgegenkommenden 73-jährigen Autofahrerin zu spät und stieß gegen die linke Fahrzeugfront des entgegenkommenden Audis und schließlich auch noch gegen die Fahrerseite des BMW. Bei dem Unfall wurde der 61-Jährige leicht verletzt und an den beiden betroffenen Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 8.000 Euro. Die unfallverursachende Person entfernte sich im Anschluss einfach von der Unfallstelle und fuhr mit ihrem weinroten Pkw in Richtung Glashütten davon. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.


Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Neu

Frankfurt: Raser und illegale Autorennen im Fokus! Frankfurter Polizei zieht nach Kontrollwoche Fazit

Frankfurt (ots)Wie den Medien bereits bekannt ist, hat die Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART) mit der Unterstützung...

Stadt Offenbach startet eigene Info-Kampagne zum Impfen

„Ich zeig Corona die kalte Schulter.“ So lautet das Motto der Impfkampagne, die von der Stadt Offenbach jetzt gestartet wurde. Menschen aus...

Wiesbaden: Radverbindung Richtung Taunusstein wird verbessert

Um eine Radverkehrsverbindung auf die Platte zu schaffen, wird der Graf-Hülsen-Weg ab der Idsteiner Straße Richtung Norden neu asphaltiert und ausgebaut; derzeit...

Fettleber: Strategien für ein lebergesundes Leben

Tipps zur Vorbeugung gegen diese Volkskrankheit: ungesüßt trinken, vernünftig essen, Übergewicht abbauen und aktiv seinFettleber ist eine Volkskrankheit...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °