Montag, November 30, 2020

Frankfurt-Bahnhofsviertel: Auf Waffe aufmerksam gemacht

Frankfurt (ots)Am Donnerstag, den 26. November 2020, gegen 09.30 Uhr, sprach ein Zeuge an der Ecke Mosel-/Taunusstraße eine...

Neuste Meldung

Offenbach/Main-Kinzig: Achtung Trickdiebe unterwegs! Vorsicht Einbrecher im Einzugsgebiet!

Offenbach (ots)Bereich Offenbach1. Vorsicht: Trickdieb beklaut Fußgänger - EgelsbachEin...

Mainz: Feuer im Kaufhof – Ursache im Technikraum

Mainz (ots)Freitag, 27. November 2020Bei dem Brand im Kaufhof am Freitagmorgen ist der brandursächliche...

Wiesbaden/Rheingau: Hoher Sachschaden nach Einbruch in Fahrradgeschäft! Schwerer Verkehrsunfall mit schwer verletzten!

Wiesbaden (ots)Bereich Wiesbaden1. Wertsachen aus unverschlossenen Autos gestohlen, Wiesbaden, Dienstag, 24.11.2020 bis Donnerstag,...

Rüsselsheim: Rund 20 Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Rüsselsheim (ots)Erneut erfolgt eine Warnmeldung der Polizei zu Anrufen falscher Polizeibeamter.Am Donnerstag (26.11.) wurden...

Mainz verschärft Corona-Maßnahmen bis einschließlich 20.12.2020

Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Mainz hat erneut getagt und die aktuelle Entwicklung bei der Ausbreitung der Coronavirus-Infektionen bewertet. Der starke Anstieg bei...

Beliebt

Frankfurt-Bahnhofsviertel: Auf Waffe aufmerksam gemacht

Frankfurt (ots)Am Donnerstag, den 26. November 2020, gegen 09.30 Uhr, sprach ein Zeuge an der Ecke Mosel-/Taunusstraße eine...

Hochtaunus: Falsche Polizei an 91-Jährige gescheitert! Und weitere Meldungen

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. Kletternde Einbrecher gehen leer aus, Friedrichsdorf, Amselweg, Freitag, 27.11.2020, 03:00 Uhr bis 04:00...

Höhere Vergütungen für Kindertagespflegepersonen in Wiesbaden

„Tagesmütter in Wiesbaden sind wertvoller und unverzichtbarer Teil von frühkindlicher Bildung und Betreuung in Wiesbaden. Die Wiesbadener Kindertagespflegepersonen erhalten rückwirkend zum 1....

Länder sind sich einig! Nicht mehr als 10 Personen an Weihnachtsfeiern

Die Bundesländer sind sich über die Lockerung der Kontaktregeln für Weihnachten und Silvester einig. Ein generelles Böllerverbot soll es nicht geben, nur...

Wiesbaden/Rheingau: Achtung betrügerische Anrufe “Enkeltrick”! Taxifahrer beraubt! Und mehr

Wiesbaden (ots)

Bereich Wiesbaden

1. Unfall mit Rollerfahrer, Ort: Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Zeit: Freitag, 23.10.2020, 20.25 Uhr

Am Freitag gegen 20.25 Uhr kam es an der Kreuzung Dotzheimer Straße / Loreleiring zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31-jähriger Rollerfahrer aus Wiesbaden leicht verletzt wurde. Ein 23-jähriger Mann aus Frankfurt fuhr mit seinem silbernen Golf auf der Dotzheimer Straße stadtauswärts und wollte nach links in den Loreleiring einbiegen. Hierbei übersah er offensichtlich den ihm entgegenkommenden Roller und es kam zum Zusammenstoß. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro.

2. Mehrere Einbrüche am Wochenende, Ort: Wiesbaden, Zeit: Donnerstag, 22.10.2020, 13.30 Uhr bis Sonntag, 25.10.2020, 22.45 Uhr

Am Wochenende kam es in Wiesbaden zu mehreren Einbrüchen. Zwischen Donnerstagmittag und Sonntagabend wurde ein Einfamilienhaus “Am Birnbaum” in Wiesbaden-Sonnenberg angegangen. Nachdem ein Badfenster im Untergeschoß eingeschlagen wurde, durchsuchten unbekannte Täter das dreistöckige Haus und entwendeten hochwertige Uhren. Bei einem Antiquitätengeschäft in der Dotzheimer Straße wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag die Eingangstür aufgehebelt. Zu möglichem Stehlgut ist hier noch nichts bekannt. In Wiesbaden-Rambach “Am Sportplatz” war ein Wohnhaus zwischen Freitagabend und Samstagmittag das Ziel von Einbrechern. Nachdem zunächst an zwei Fenstern unter massivem Abbiegen eines Metallgitters vergeblich gehebelt wurde, gelang es den unbekannten Tätern schließlich, über eine Tür des Wintergartens in das Haus einzudringen. Hier wurden alle Räumlichkeiten durchsucht, mögliches Stehlgut wurde noch nicht bekannt. Durch das Aufhebeln der Küchentür eines Einfamilienhauses in der Höchster Straße gelangten Unbekannte am Sonntag zwischen 12.40 Uhr und 14.20 Uhr in das Haus und durchsuchten die Schlafzimmer. Hierbei erbeuteten sie hochwertigen Goldschmuck und Uhren. In allen Fällen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-0.

3. Taxifahrer beraubt, Ort: Wiesbaden, Riederbergstraße, Zeit: Samstag, 24.10.2020, 02.00 Uhr

Ein 48-jähriger Taxifahrer ist am frühen Samstagmorgen gegen 02.00 Uhr in der Riederbergstraße von zwei Männern beraubt worden. Nachdem er die beiden in der Paulinenstraße aufgenommen habe, sollte er in der Riederbergstraße plötzlich stoppen. Nach einem kurzen Streitgespräch sei der Taxifahrer von dem im Fond sitzenden Mann gewürgt worden und der Beifahrer habe die Herausgabe der Geldbörse gefordert. Diese habe der Geschädigte mit einem geringen dreistelligen Geldbetrag ausgehändigt. Im Anschluss seien die beiden Täter geflüchtet. Der Beifahrer sei etwa 25 Jahre alt und 175 cm groß gewesen. Er habe eine blaue Jeans und eine schwarze Kappe getragen. Die Person im Fond wurde mit 21 Jahren, etwa 165 cm Länge und seitlich blonden Haaren beschrieben. Hinweisgeber können sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 an die Wiesbadener Kriminalpolizei wenden.

4. Graffitisprayer festgenommen, Ort: Wiesbaden, Biebricher Allee, Zeit: Sonntag, 25.10.2020, 01.34 Uhr

Ein 29-jähriger und ein 32-jähriger Mann aus Wiesbaden sind am frühen Sonntagmorgen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Graffiti festgenommen worden. Nachdem sie in der Biebricher Allee kurz vor einer Streife des 5. Polizeireviers flüchteten, konnten nach ihrer Ergreifung frische, blau-schwarze Farbanhaftungen an den getragenen Handschuhen festgestellt werden. Im Nahbereich waren mehrere dort aufgehängte Plakate mit der Thematik City Bahn mit Farbe beschmiert oder teilweise zerstört. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

5. Taxifahrer geschlagen, Ort: Wiesbaden, Goerdeler Straße, Zeit: Sonntag, 25.10.2020, 09.27 Uhr bis 10.01 Uhr

Ein 51-jähriger Taxifahrer aus Wiesbaden ist von zwei Fahrgästen in Wiesbaden-Klarenthal geschlagen worden. Am Sonntagmorgen habe er gegen 09.30 Uhr zwei Männer in die Goerdeler Straße gefahren. Da sie die Fahrtkosten nicht direkt bezahlen konnten, sei einer der Männer in ein Geldinstitut gegangen. Als der andere Fahrgast plötzlich weglaufen wollte, habe der Taxifahrer ihn festgehalten und es sei zu einem Gerangel gekommen. Im weiteren Verlauf sei dann der erste Fahrgast zurückgekommen und habe den Taxifahrer unvermittelt geschlagen und getreten. Dieser wurde dabei verletzt. Dann sei beiden Männern die Flucht gelungen. Der erste Fahrgast wurde als 22 Jahre alt und dunkelhäutig beschrieben. Er sei 180 cm groß und schlank gewesen. Er habe kurze, schwarze, mittellange Haare gehabt und sei dunkel bekleidet gewesen. Der andere Mann sei 20 Jahre alt und 170 cm groß gewesen. Dieser habe kurze braune Haare und sei von kräftiger Statur. Er habe eine helle Jeansjacke, ein schwarzes T-Shirt und eine Jeans getragen. Hinweise erbittet die Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers unter der Rufnummer (0611) 345-2340.

6. Mülltonnenbrand, Ort: Wiesbaden, Grabenstraße, Zeit: Montag, 26.10.2020, 00.27 Uhr

Am Montag brannte in der Grabenstraße in Wiesbaden gegen 00.30 Uhr eine Mülltonne. Das Feuer konnte zunächst durch eine Polizeistreife mittels Feuerlöscher bekämpft und durch die anschließend eingetroffene Feuerwehr gelöscht werden. Ein 54-jähriger Mann konnte in unmittelbarer Nähe des Brandes als Tatverdächtiger festgestellt werden.

7. Werkzeuge und Navigationsgerät gestohlen, Ort: Wiesbaden, Assmannshäuser Straße, Zeit: Samstag, 24.10.2020, 13.30 Uhr bis Montag, 26.10.2020, 06.00 Uhr

Aus einem in der Assmannshäuser Straße abgestellten weißen Peugeot Boxer sind am Wochenende Werkzeuge und ein fest eingebautes Navigationsgerät entwendet worden. An dem zwischen Samstag, 13.30 Uhr, und Montag, 06.00 Uhr, dort abgestellten Fahrzeug wurde eine Scheibe heruntergedrückt, um in das Innere zu gelangen. Dann seien eine Motorflex, eine Elektroflex, ein Abbruchhammer und eine Kabeltrommel sowie das festverbaute Navigationsgerät entwendet worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu übernommen, Hinweise bitte unter der Rufnummer (0611) 345-0.

Bereich Rheingau-Taunus-Kreis

1. Terrassentür aufgehebelt, Idstein, Wörsdorf, Rostocker Straße, 25.10.2020, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Am Sonntag wurde ein Einfamilienhaus in der Rostocker Straße in Wörsdorf von Einbrechern angegangen. Die Täter hebelten zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr die Terrassentür des Hauses auf. Nachdem die Einbrecher dann sämtliche Räumlichkeiten durchsucht hatten, ergriffen sie unerkannt die Flucht. Über das mögliche Diebesgut ist derzeit noch nicht bekannt. Die zuständigen Ermittler der Polizeidirektion Rheingau-Taunus übernehmen die weitere Bearbeitung und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

2. Mehrere hochwertige Fahrräder gestohlen, Idstein, Wohngebiet Gänsberg, 21.10.2020 bis 25.10.2020

Zwischen Mittwoch und Sonntag waren im Idsteiner Wohngebiet Gänsberg Fahrraddiebe unterwegs. Die Täter brachen in dem Wohngebiet in eine Garage, eine Gartenhütte und in den Keller eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten hieraus zwei hochwertige Mountainbikes und sowie drei E-Bikes. Bei einem der gestohlenen Mountainbikes handelt es sich um ein hellblau-rotes Fahrrad aus Carbon von Mondraker Bikes. Bei den E-Bikes hatten es die Diebe auf ein schwarzes Rad von Ghost und auf zwei hochwertige Räder von Cube abgesehen. Eines der erbeuteten Fahrräder von Cube ist schwarz und das andere weiß mit neongelben Applikationen. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeber und Personen, die im Tatzeitraum in dem betroffenen Wohngebiet verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

3. Betrügerische Anrufe – Achtung Enkeltrick!, Rheingau-Taunus-Kreis, 23.10.2020

Die Polizei warnt regelmäßig vor Betrügern, die bei älteren Menschen mit dem sogenannten “Enkeltrick” Bargeld erbeuten wollen. Am Freitag wurden im Rheingau-Taunus-Kreis wieder mindestens drei Frauen von einer angeblichen Bekannten oder aber Familienangehörigen angerufen. Die Angerufenen ließen sich von den Geschichten der Betrügerin glücklicherweise nicht aufs Glatteis führen, so dass die Telefonate abgebrochen wurden. Immer wieder kommt es vor, dass Trickbetrüger ihre Opfer unter älteren Menschen suchen. Die “Spielarten” des Enkeltricks sind dabei vielfältig. Die Anrufer geben sich als Verwandte, ehemalige Arbeitskollegen oder Schulfreunde aus und erreichen durch geschickte Gesprächsführung, dass die Geschädigten ihnen Glauben schenken. Gerade die Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen.

4. Arbeitsgeräte entwendet, Niedernhausen, Granitweg, Samstag, 24.10.2020, 00:30 Uhr bis 09:00 Uhr

Aus einem vermutlich nicht verschlossenen schwarzen Truck entnahmen Unbekannte am Samstag zwischen 00:30 Uhr und 09:00 Uhr im Grantitweg in Niedernhausen den Sender zu einer danebengelegenen Garage. Aus dieser wurden im Anschluss Arbeitsgeräte der Marken Stihl und WERA entwendet. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Die Polizeistation in Idstein bittet mögliche Zeugen, sich unter 06126/9394-0 zu melden.

5. Sachbeschädigung an Grundschule, Taunusstein, Bleidenstadt, Adolfstraße, Samstag, 13:50 Uhr

Unbekannte Täter verursachten am Samstag, gegen 13:50 Uhr, Sachschaden in einer Grundschule in der Adolfstraße in Taunusstein. Sie gelangten auf unbekannte Weise in das Gebäude der Schule und betätigten dort durch Einschlagen der Glasabdeckungen den Feueralarm und eine Vorrichtung für den Rauchabzug. Außerdem wurden auf eine Tafel unflätige Ausdrücke und Piktogramme hinterlassen. Wenn Sie Hinweise zu verdächtigen Personen im Umfeld der Schule geben können, melden Sie sich bitte bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter 06124/7078-0.

6. Unfall nach Alkoholgenuss, Lorch, Dietrich-Bonhoeffer-Straße, Sonntag, 25.10.2020, 19:20 Uhr

Ein 40-jähriger Audi-Fahrer soll am Sonntagabend in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Lorch betrunken einen Unfall verursacht haben. Ersten Erkenntnissen zufolge soll er zunächst mit seinem braunen Audi A4 auf den Bordstein gekommen sein, wobei dessen Ölwanne beschädigt wurde und eine Ölspur entstand. Der Audi war daraufhin nicht mehr fahrbereit. Der festgestellte Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 750 Euro. Erst nachdem der Audi-Fahrer der hinzugezogenen Feuerwehr gegenüber keine weiteren Angaben machen wollte, wurde die Polizei hinzugerufen. Ein durch die Kollegen der Polizeistation Rüdesheim durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter 06722/9112-0 an die Polizeistation Rüdesheim zu wenden.

7. Zwei Leichtverletzte bei Unfall, Geisenheim, L 3272 (zwischen Stephanshausen und Presberg), Samstag, 24.10.2020, 16:49 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3272 zwischen Stephanshausen und Presberg wurden am Samstagnachmittag zwei Beteiligte verletzt. Ein 17-Jähriger mit seiner 17-jährigen Sozia und ein 16-Jähriger fuhren ersten Ermittlungen zufolge mit ihren Leichtkrafträdern hintereinander in Richtung Presberg. Der 16-Jährige soll dann Zeugenaussagen zufolge das andere Leichtkraftrad überholt haben, wobei es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam und alle Beteiligten stürzten. Der 17-Jährige und seine Sozia wurden dabei jeweils leicht verletzt. Sie wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. An den Leichtkrafträdern entstand ein Schaden von 450 Euro.

8. Unfall mit Leichtverletzten und hohem Sachschaden, Idstein, L 3274 (zwischen Idstein und Niederauroff), Samstag, 24.10.2020, 11:20 Uhr

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 25.000 Euro waren am Samstagmittag die Folgen eines Unfalls auf der L 3274 zwischen Idstein und Niederauroff. Ein 31-jähriger Audi-Fahrer hatte die L 3274 aus Richtung Idstein in Richtung Niederauroff befahren und nach ersten Erkenntnissen nach links auf die A 3 auffahren wollen. Entgegen kam ihm der schwarze Seat-Ibiza eines 70-Jährigen mit seiner 56-jährigen Beifahrerin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Insassen des Seat-Ibiza leicht verletzt wurden. Beide mussten anschließend in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und auslaufende Betriebsstoffe durch die Feuerwehr und die Straßenmeisterei beseitigt.

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Neu

Mit Maske sicher einkaufen: Information auf Plakaten, Dreiecksständern und mit Bodenaufkleber

Die intensiven Kontrollen der Stadtpolizei, teilweise mit Unterstützung von Bundes- und Landespolizei, haben die Akzeptanz der Maskenpflicht in stärker frequentierten Bereichen, insbesondere...

Stadtpolizei löst Party auf / Rund 30 Personen feierten mit Alkohol und Tanz

Mit Gästen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet ermöglichte ein Veranstalter in der Nacht vom Freitag auf Samstag eine Geburtstagsfeier für Gastgeber aus Frankfurt...

Wiesbaden: Gelungener Testlauf fürs Impfzentrum

Im RheinMain CongressCenter hat es am Sonntag, 29. November, einen ersten Testlauf für das Corona-Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden gegeben.

Weihnachtsbaum-Kind Caroline und Oberbürgermeister Feldmann ,knipsen‘ Bertl an

Er hat viel Schelte einstecken müssen – mittlerweile hat sich Frankfurts Weihnachtsbaum Bertl kräftig herausgeputzt (mit 450 Schleifchen) und zeigt Römerberg-Besuchern die...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °