Rettungsdienst

WI: Wieder mehrere Autos zerkratzt ca 15.000 Euro Schaden! 8-Jähriger Junge beim überqueren der Straße vom Auto erfasst!

Wiesbaden (ots)

1. Einbrecher am Werk, Wiesbaden-Klarenthal, Willy-Borngässer-Straße, Samstag,11.06.2022, 12:00 Uhr bis Sonntag, 12.06.2022, 01:30 Uhr

Zwischen Samstagmittag, 11.06.2022, 12:00 Uhr und Sonntagmorgen, 12.06.2022, 01:30 Uhr, nutzten Einbrecher eine auf „Kipp“ stehende Balkontür, um in ein Wohnhaus zu gelangen. Zuvor rissen die Täter einen Teil des Zaunes ein und gelangten so auf das Grundstück des Einfamilienhauses in Wiesbaden-Klarenthal. Sie gelangten über einen Balkon zu der nicht richtig verschlossenen Tür und hebelten diese komplett auf. Sie gelangten so in das Innere des Hauses und durchwühlten alle Räumlichkeiten. Sie erbeuteten eine Armbanduhr und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu den Tätern unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 entgegen.

2. Mehrere Autos beschädigt, Wiesbaden-Biebrich, Wilhelm-Kalle-Straße, Freitag, 10.06.2022, 18:00 Uhr bis Samstag 11.06.0222, 20:30 Uhr

Im Tatzeitraum von Freitag, 10.06.2022, 18:00 Uhr bis Samstag, 11.06.2022, 20:30 Uhr wurden in Wiesbaden-Biebrich mehrere Autos beschädigt. Unbekannte Täter zerkratzen mit einem spitzen Gegenstand jeweils die Beifahrerseite von insgesamt 15 Fahrzeugen, die in der Wilhelm-Kalle-Straße im Bereich zwischen der Rheingaustraße und Adolf-Todt-Straße beidseitig am Fahrbahnrand abgestellt waren. Der Sachschaden wird aktuell auf 15.000,- Euro geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345-2540 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto

3. Bei Diskothekenbesuch zusammengeschlagen, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Samstag, 11.06.2022, 04:30 Uhr

Beim Besuch einer Diskothek in der Schwalbacher Straße in Wiesbaden wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann durch einen bisher unbekannten Täter zusammengeschlagen. Nach vorausgegangenen verbalen Streitigkeiten während seines Aufenthaltes in der Diskothek suchte der 26-jährige Geschädigte gegen 04:30 Uhr die Toilette der Lokalität auf. Hier traf er erneut auf den Beschuldigten, der noch in Begleitung von zwei weiteren Personen war. Der Täter schlug sofort auf den Kontrahenten ein, so dass dieser zu Boden ging. Auf dem Boden liegend wurde weiterhin auf den 26-Jährigen eingeschlagen und getreten. Als der Geschädigte wieder zu sich kam, waren die Täter bereits verschwunden. Der Mann wurde durch die Schläge erheblich im Gesicht verletzt. Dennoch begab er sich anschließend eigenständig nach Hause und suchte später am Morgen ein Krankenhaus auf. Der Haupttäter soll ca. 190 cm groß gewesen sein, eine sportliche, schmale Figur und schwarze, lockige, lange Haare gehabt haben. Zur Tatzeit habe er schwarze Kleidung getragen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Drogendealer festgenommen, Wiesbaden, Helenenstraße, Samstag, 11.06.2022, 13:45 Uhr

Ein mutmaßlicher Drogendealer wurde am Samstagmittag beim Verkauf von Drogen in der Helenenstraße beobachtet und konnte anschließend festgenommen werden. Nach einem Hinweis auf den mutmaßlichen Verkauf von Drogen in der Helenenstraße, suchten Beamte des 1. Polizeireviers gegen 13:45 Uhr die Örtlichkeit auf. Hier konnte eine Person, auf die die Personenbeschreibung des Hinweisgebers zutraf, ausfindig gemacht werden. Die Person ergriff nach Erblicken der Polizeibeamten zu Fuß die Flucht. Dennoch gelang es, den Verdächtigen in der Emser Straße einzuholen und festzunehmen. Bei der Durchsuchung des 29-Jährigen aus Wiesbaden wurde ein Beutel aufgefunden, in dem sich mehrere Tütchen mit Betäubungsmittel befanden. Zudem hatte der Mann unterwegs auf der Flucht einen weiteren Beutel mit Betäubungsmitteln weggeworfen. Auch dieser konnte von den Beamten aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte wurde festgenommen und auf das 1. Polizeirevier gebracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der 29-Jährige wieder entlassen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

5. Brennende Mülltonne, Wiesbaden-Sonnenberg, Danziger Straße 56, Sonntag, 12.06.2022, 01:55 Uhr

Am Sonntag, 12.06.2022, um 01:55 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger junger Mann aus Wiesbaden die Danziger Straße und konnte zwischen Büschen in einem Grundstückszugang Rauch aufsteigen sehen. Er hielt sofort an und schaute nach. Er konnte eine brennende Mülltonne erkennen und zog diese, damit nichts weiter passieren konnte, auf den Gehweg. Anwohner hatten zwischenzeitlich auch den Rauch bemerkt und verständigten die Feuerwehr, die den Brand löschte. Ein weiterer Mitteiler gab an, dass man kurz zuvor eine männliche Person, ca. 180 cm groß, ca. 20 – 30 Jahre alt, blondes gelocktes Haar hat und dunkel bekleidet war, in dem Bereich gesehen hatte. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 entgegen.

6. Radfahrer bei Unfall verletzt, Wiesbaden, Konrad-Adenauer-Ring, Samstag, 11.06.2022, 14:20 Uhr

Eine Radfahrerin verletzte sich schwer, als sie am Samstagnachmittag mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg fuhr und aufgrund eines abgelegten E-Scooters zu Fall kam. Die 56-jährige Frau aus Wiesbaden befuhr um 14:20 Uhr mit ihrem Pedelec verbotswidrig den Gehweg rechtsseitig des Konrad-Adenauer-Rings, von der Biebricher Allee kommend in Richtung Steinberger Straße. Hier stieß sie mit einem abgelegten E-Scooter zusammen, der halb unter einem Gebüsch lag und für die Radfahrerin nicht rechtzeitig sichtbar war. Die 56-Jährige wurde über den Lenker nach vorne geworfen und stürzte hierbei gegen ein Metallgeländer, das den Gehweg zur Fahrbahn abgrenzt. Die Frau zog sich dabei Verletzungen am Fuß und Schürfwunden zu. Sie wurde durch einen Rettungswagen zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

7. Kind bei Verkehrsunfall verletzt, Wiesbaden, Schlagstraße, Freitag, 10.06.2022, 07:40 Uhr

Am Freitagmorgen wurde bei einem Verkehrsunfall ein Kind von einem Auto erfasst und verletzt. Der Fahrzeugverkehr in der Schlagstraße staute sich gegen 07:40 Uhr für den stadteinwärts fahrenden Verkehr hinter einem Müllentsorgungsfahrzeug, so dass ein Verkehrsteilnehmer einem Kind das Überqueren des Fahrstreifens ermöglichte. Der 8-jährige Junge aus Wiesbaden überquerte daraufhin den Fahrstreifen und übersah dabei einen stadtauswärts fahrenden Pkw VW Up auf dem nächsten Fahrstreifen. Die 47-jährige Fahrzeugführerin des VW konnte das zwischen den wartenden Autos hervortretende Kind zu spät erkennen und es kam zu einem Zusammenstoß, wobei das Kind im Bereich des Außenspiegels erfasst wurde und zu Fall kam. Der Junge wurde hierbei leicht verletzt und zur Untersuchung durch einen Rettungswagen in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top