Krankenwagen

WI: Scheibe an geparktem Pkw eingeschlagen! 32-jähriger Wiesbadener erleidet Stichverletzung!

Wiesbaden (ots)

1. Scheibe an geparktem Pkw eingeschlagen und Laptop entwendet

Wiesbaden, Murnaustraße, Dienstag, 15.03.2022, 21:50 Uhr,

Am Dienstagabend wurde in der Murnaustraße eine Fahrzeugscheibe eines geparkten Pkw eingeschlagen und die Laptoptasche entwendet. Ein 33-Jähriger stellte seinen schwarzen Renault am Dienstagabend in der Murnaustraße ab. Als er um 22:00 Uhr auf den Parkplatz an sein Fahrzeug zurückkehrte, konnte er feststellen, dass eine Fahrzeugscheibe eingeschlagen war und mehrere Gegenstände aus dem Fahrzeuginnenraum entwendet wurden. Aufgrund von Zeugenaussagen kann die Tatzeit auf 21:50 Uhr eingegrenzt werden. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der unbekannte Täter durch die Videoschutzanlage der Stadt Wiesbaden bei der Tat videografiert wurde. Der männliche Täter ist ca. 25 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er hat gebräunte Haut, trägt einen dunklen Vollbart und hat schwarze kurze Haare. Der Pkw-Aufbrecher trug eine dunkelblaue Winterjacke mit einem weißen Logo vorne, eine dunkelblaue Jeans und weiße Turnschuhe. Nach der Tat flüchtete dieser fußläufig in Richtung Mainzer Straße. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611 345-0 telefonisch in Verbindung zu setzen.

2. Pkw-Aufbruch missglückt

Wiesbaden, Adolfstraße, Dienstag, 16.03.2022, 15:00 Uhr – 22:10 Uhr

Vom Dienstnachmittag bis Dienstagabend schlugen unbekannte Täter in der Adolfstraße eine Fahrzeugscheibe ein und flüchteten anschließend ohne Beute. Der Pkw parkte am Straßenrand der Adolfstraße, als unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines schwarzen Renaults mit einem unbekannten Gegenstand einschlugen. Aufgrund der Spurenlage vor Ort kann davon ausgegangen werden, dass die Täter die Fahrzeugtür durch die eingeschlagene Scheibe öffneten und den Fahrzeuginnenraum durchsuchten. Da sich jedoch keine Wertgegenstände im Fahrzeug befanden, flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Ein Ermittlungsverfahren wurde durch die Wiesbadener Kriminalpolizei eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0611 345-0 zu melden.

3. Sporttasche aus Pkw entwendet

Wiesbaden, Adolfsallee, Dienstag, 15.03.2022, 21:30 Uhr – Mittwoch, 16.03.2022, 07:00 Uhr

Von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Innenstadt die Seitenscheibe des geparkten Pkw eingeschlagen und eine Sporttasche entwendet. Am Dienstagabend wurde ein grauer Fiat von einer 23-Jährigen in der Adolfsallee geparkt. Als diese am Mittwochmorgen an den Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass es unbekannte Pkw-Aufbrecher in der Nacht auf die Wertgegenstände in dem verschlossenen Pkw abgesehen hatten. Die Täter hatten unbemerkt eine Fahrzeugscheibe eingeschlagen und die Sporttasche aus dem Innenraum entwendet. Durch die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei erbittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0611 345-0.

4. Werkzeugschrank auf Baustelle aufgebrochen

Wiesbaden, Oranienstraße, Dienstag, 15.03.2022, 18:00 Uhr – Mittwoch, 16.03.2022, 06:30 Uhr,

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch machten sich die unbekannten Täter auf einer Baustelle in der Oranienstraße zu schaffen und entwendeten Werkzeug im Wert von mehreren Tausend Euro. Im Dachgeschoss einer Schule finden derzeit Bauarbeiten statt. Die Diebe gelangten über das Schulgebäude auf die Baustelle im Dachgeschoss und brachen dort einen Werkzeugschrank auf. Aus dem Schrank wurden eine Kreissäge und eine Kettensäge entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611 345-0 telefonisch in Verbindung zu setzen.

5. 32-jähriger Wiesbadener erleidet Stichverletzung

Wiesbaden, Wellritzstraße, Dienstag, 15.03.2022, ca. 14:45 Uhr

Durch eine Stichverletzung wurde ein Mann am Dienstagmittag in der Wellritzstraße verletzt. Nachdem der Polizei über Notruf eine schwerverletzte blutende Person gemeldet wurde, konnte der 32-jährige Wiesbadener in der Wellritzstraße angetroffen werden. Der Mann wies eine stark blutende Verletzung im Bereich des Gesäßes auf und musste notärztlich versorgt werden. Nach Einschätzung der behandelnden Ärzte handelte es sich bei der Verletzung um eine Stichverletzung. Der Mann machte gegenüber der Polizei und den Rettungskräften keinerlei Angaben zur Herkunft der festgestellten Verletzung. Der 32-Jährige musste ambulant in einem Wiesbadener Krankenhaus behandelt werden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier Wiesbaden unter der Rufnummer 0611-3450 telefonisch in Verbindung zu setzen.

6. Falsche Handwerker unterwegs

Wiesbaden, Wolfram-von-Eschenbach-Straße, Dienstag, 15.03.2022, 12:30 – 12:50 Uhr

Am Dienstagmittag gab sich ein Mann in der Wolfram-von-Eschenbach-Straße als Handwerker aus und gelangte unberechtigt in eine Wohnung. Ein 74-jähriger Wohnungsinhaber eines Mehrfamilienhauses wurde am Dienstagmittag im Hausflur von einer fremden männlichen Person angesprochen. Der Mann gab an, dass ein Wasserschaden in seiner Wohnung vorliegen würde. Als der Wohnungsinhaber daraufhin mit dem angeblichen Handwerker in die Wohnung ging, konnte er keinen Wasserschaden feststellen. Unter dem Vorwand, die Wasserleitung im Bad prüfen zu wollen, gelangte der Mann unbeobachtet in alle Räume der Wohnung. Aus dem Nachttisch wurde ein Fensterschlüssel entwendet. Der Täter sei ca. 35-40 Jahre alt, ca. 175 cm groß und habe dunkelblonde, lockige Haare. Er sei mit einem blauen Hemd und einer gelben Warnweste bekleidet gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise telefonisch unter der Rufnummer 0611 345-0.

7. Verkehrskontrolle

Mainz-Kastel, Theodor-Heuss-Brücke Dienstag, 15.03.2022, 07:45 – 12:00 Uhr

Am Dienstagvormittag wurden durch die Kontrollgruppe des Wiesbadener Verkehrsdienstes mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden an der Theodor-Heuss-Brücke 23 Fahrzeuge und 37 Personen kontrolliert. Es wurden 23 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, hauptsächlich wegen Handy- und Gurtverstößen. Es konnten 4 Personen kontrolliert werden, welche nicht im Besitz einer gültigen Aufenthaltserlaubnis waren. Während den Kontrollmaßnahmen wurden die Einsatzkräfte von Zeugen auf einen Exhibitionisten aufmerksam gemacht. Die Person konnte festgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.


Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top