IMG_2218

WI: Raub auf offener Straße! Achtung wieder falsche Handwerker unterwegs!

Wiesbaden (ots)

1. Jugendlicher beraubt, Wiesbaden, Richard-Wagner-Straße, Freitag, 06.05.2022, 10.20 Uhr

An Freitag wurde ein 14-Jähriger von zwei männlichen Jugendlichen in der Richard-Wagner -Straße um seine Geldbörse beraubt. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen. Der Junge war auf dem Heimweg von seiner Schule von zwei Jugendlichen angesprochen und an eine Steinmauer gedrückt worden. Dabei wurde ihm sein Portemonnaie aus der Beintasche entwendet. Anschließend entfernten sich die Tatverdächtigen in Richtung Humperdinckstraße. Diese sollen etwa 15 Jahre alt gewesen sein. Einer habe lockige, hellbraune Haare gehabt und sei mit einer violetten Hose bekleidet gewesen. Der Andere habe eine Mütze und eine Mundnasenbedeckung getragen und sei mit einem weißen Pullover und einer weißen Jogginghose bekleidet gewesen. Hinweise nimmt die Polizei unter (0611) 345-0 entgegen.

2. Straßenraub, Wiesbaden, Rheinstraße, Samstag, 07.05.2022, 02.05 Uhr

Am Samstagmorgen gegen 02.05 Uhr wurde ein 24 Jahre alter Mann aus Wiesbaden auf dem Mittelstreifen der Rheinstraße von drei Männern angegriffen. Dabei sei er mit Faustschlägen im Gesicht verletzt worden und ihm sei ein niedriger dreistelliger Eurobetrag aus der Geldbörse entwendet worden. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Einer der Angreifer sei etwa 40 Jahre alt, 185 cm groß und mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen. Er habe einen hellen Hautteint gehabt, die untere Zahnreihe habe gefehlt. Der Zweite war auch um die 40 Jahre alt, aber nur etwa 150 cm groß, mit hellem Hautteint und lückenhaftem Gebiss. Der dritte männliche Angreifer konnte nicht näher beschrieben werden. Die Kriminalpolizei bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Junger Mann sexuell genötigt, Wiesbaden, Südost, Murnaustraße, Samstag, 07.05.2022, 03:10 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Wiesbaden ein 21-Jähriger von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. Das Opfer wehrte sich und konnte flüchten. Das Opfer hielt sich im Laufe der Nacht in der Nähe des Schlachthofgeländes auf. Dort sprach der spätere Täter die Gruppe um den jungen Mann an und gesellte sich zu ihnen. Auch nachdem die Freunde des jungen Mannes gegangen waren, tranken die beiden noch etwas zusammen und unterhielten sich beiläufig, bis sie schließlich den Heimweg antraten. Als sie hierbei die Murnaustraße in Richtung Hauptbahnhof entlangliefen, zerrte der Fremde den jungen Mann plötzlich zwischen dort geparkte Busse, begann ihn unsittlich zu berühren und entkleidete sich hierbei teilweise. Zudem wollte der Täter den jungen Mann unter Androhung von Gewalt zu sexuellen Handlungen zwingen. Mit einem beherzten Schlag in die entblößten Genitalien des Täters wehrte das Opfer den Angriff ab, flüchtete und rief schließlich die Polizei. Der Täter war zwischenzeitlich spurlos in unbekannte Richtung geflohen. Der als circa 180 cm groß und etwa 20 Jahre alt beschriebene Mann habe dunkle, an den Seiten abrasierte Haare, einen „dunkleren Hautton“ sowie einen lichten Kinn- und Oberlippenbart. Er sei mit einem dunklen, möglicherweise olivgrünen Fleecepullover unter einer dunkelblauen oder schwarzen Weste sowie einer hellen Hose bekleidet gewesen und habe ein schwarz-rotes Mountainbike dabei gehabt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 0611 / 3450 entgegen.

4. Zwei Siebenjährige von Jugendlichen geschlagen, Wiesbaden, Rheingauviertel, Wallufer Platz, Freitag, 06.05.2022, 14:55 Uhr

Freitagnachmittag wurden zwei siebenjährige Jungs auf dem Wallufer Platz aus einer Gruppe unbekannter Jugendlicher heraus geschlagen und leicht verletzt. Die beiden Freunde spielten zusammen auf dem dortigen Spielplatz, als sie gegen 15:00 Uhr mit vier Jugendlichen in Streit gerieten. Einer der beiden Jungen wurde dann von einem der Täter angehoben und zu Boden geworfen, während der andere von einem der Jugendlichen mit einem herumliegenden Ast geschlagen wurde. Kurz darauf war der Spuk schon wieder vorbei und die Jugendlichen flüchteten in Richtung Hallgarter Straße. Sie alle sollen männlich, etwa 16 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß gewesen sein. Der Täter, der den Jungen zu Boden warf, habe eine kräftige Statur und dunkle Oberbekleidung getragen. Der Täter, der mit dem Ast zuschlug, habe dunkelbraune Haare gehabt, ein schwarzes T-Shirt, Jeans und weiße Schuhe getragen, sowie einen schwarzen Rucksack mitgeführt. Einer ihrer Begleiter sei sehr schlank, dunkelblond und mit weißem T-Shirt, einer grauen Hose sowie weißen Schuhen bekleidet gewesen und haben einen grauen Rucksack auf dem Rücken getragen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter 0611 / 3450 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

5. Einbrecher machen Beute, Wiesbaden, Lothringer Straße, zwischen Mittwoch, 04.05.2022, 14.00 Uhr und Freitag, 06.05.2022, 15.15 Uhr

Zwischen Mittwoch, 14.00 Uhr und Freitag, 15.15 Uhr wurde eine Wohnung in der Lothringer Straße das Ziel von Einbrechern. In diesem Zeitraum hebelten Unbekannte die Wohnungstür auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine Spielekonsole. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-0.

6. Falsche Handwerker unterwegs Wiesbaden, Klarenthal, Carl-von-Ossietzky-Straße, Mittwoch, 04.05.2022, 12:00 Uhr

Wie der Polizei erst am Samstag mitgeteilt wurde, waren am Mittwochnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Carl-von-Ossietzky-Straße zwei falsche Handwerker unterwegs und erbeuteten die EC-Karte einer Seniorin. Gegen 12.00 Uhr verschafften sich die Männer unter dem Vorwand Wartungsarbeiten durchführen zu müssen, Zutritt zu der Wohnung der über 80 Jahren alten Frau. Einer der beiden lockte sie hieraufhin ins Bad, wo sie dann aber schnell misstrauisch wurde und die Männer kurzerhand hinauswarf. Später musste sie dennoch feststellen, dass die kurze Zeit für den zweiten Täter ausgereicht hatte, ihre Bankkarte samt zugehöriger PIN aus der Küche zu stehlen. Glücklicherweise ließ die Dame ihre Karte sofort von der Bank sperren, sodass kein weiterer Schaden entstand. Einer der beiden „Handwerker“ wurde als ca. 1,70 Meter groß, circa 50 Jahre alt und von sehr kräftiger Statur beschrieben. Er sprach akzentfreies Hochdeutsch und war mit einer Arbeitshose bekleidet. Sein Komplize soll etwa 1,80 Meter groß, 40-45 Jahre alt sowie schlank und sonnengebräunt gewesen sein. Er habe lockiges Haar gehabt und eine weiße FFP2-Maske getragen. Hinweise zu den Personen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0611 / 3450 entgegen.

7. Unfall in Autobahnzufahrt, Wiesbaden, B455/Zubringer A66, Freitag, 06.05.2022, 14.45 Uhr

Am Freitag gegen 14.45 Uhr befuhr eine 26 Jahre alte Wiesbadenerin mit einem weißen Renault Twingo die B455 in Richtung Mainz-Kastel und beabsichtigte, nach rechts auf den Zubringer zur A66 zu fahren. Dabei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Das Fahrzeug kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Die Fahrerin verletzte sich und wurde mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Zubringer musste für die Dauer der Unfallaufnahme eine gute Stunde gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro.

8. Unfall am Ludwigskreisel, Mainz-Kastel, Ludwigskreisel, Freitag, 06.05.2022, 16.15 Uhr

Eine 35-jährige Frau aus Oberursel befuhr am Freitag gegen 16.15 Uhr mit ihrem schwarzen Porsche Macan die Ludwigsrampe in Richtung Boelckestraße und ließ vor dem Kreisverkehr am Fußgängerüberweg einen Fußgänger passieren. Ein dahinterfahrender 40-jähriger Wiesbadener bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Opel auf den Porsche auf. Dabei verletzte er sich leicht und wurde vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst versorgt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top