IMG_2218

WI: Rabiater Ladendieb verletzt Ladendetektiv! Unter Alkohol von der Fahrbahn abgekommen!

Wiesbaden (ots)

1. Rabiater Ladendieb

Wiesbaden, Friedrichstraße, 26.03.2022, 16.45 Uhr

Ein 38-jähriger Ladendetektiv ist am Samstagnachmittag in einer Drogerie in der Friedrichstraße durch einen rabiaten Dieb leicht verletzt worden. Der Täter wurde gegen 16.45 Uhr dabei beobachtet, wie er drei Hygieneartikel aus dem Regal entnahm und diese in seinem Rucksack verstaute. Als er dann ohne zu bezahlen den Markt verlassen wollte, wurde der Dieb von dem Ladendetektiv abgefangen und festgehalten. Dagegen wehrte sich der Mann und aufgrund der massiven Gegenwehr gelang ihm schließlich die Flucht. Durch die Rangelei verlor der unbekannte Täter jedoch den mitgeführten Rucksack samt Diebesgut. Darüber hinaus blieben seine Oberbekleidung, seine Baseballmütze sowie seine Armbanduhr am Ausgang des Drogeriemarkts liegen. Der flüchtige Täter wird als ca. 40-50 Jahre alt, mit einer normalen Statur und einem schwarzen Oberteil bekleidet beschrieben. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

2. Kettensägen aus Gartenhütte gestohlen

Wiesbaden, Mittlerer Wingertsweg, 26.03.2022, 19.00 Uhr bis 27.03.2022, 11.00 Uhr

Zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag wurde in einer Gartenkolonie im Bereich der Straße „Mittlerer Wingertsweg“ eine Gartenhütte von Dieben heimgesucht. Die Täter drangen in die Hütte ein und entwendeten hieraus zwei Kettensägen im Gesamtwert von über 2.000 Euro. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

3. Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Mainz-Kastel, Bundesstraße 455, 27.03.2022, 22.50 Uhr

Ein alkoholisierter 20-jähriger Autofahrer verursachte am Sonntagabend auf der B 455 im Bereich von Mainz-Kastel einen Verkehrsunfall. Gegen 22.50 Uhr war der 20-Jährige mit seinem Mini Cooper auf der B 455 von der Innenstadt kommend in Richtung Mainz-Kastel unterwegs. Als der Autofahrer dann im Bereich der Ausfahrt Erbenheim-Süd die Bundesstraße verlassen wollte, kam er mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und landete in einem Gebüsch. Der 20-Jährige blieb augenscheinlich unverletzt, ein an der Unfallstelle durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,0 Promille. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Der Mini Cooper musste abgeschleppt werden.

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top