Blaulicht mit Logo

WI: Mit Pistole gedroht und Geld erbeutet! Diebespaar bestiehlt 91-Jährigen während Einkauf!

Wiesbaden (ots)

1. Mit Pistole gedroht und Geld erbeutet, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Dienstag, 19.04.2022, 22:02 Uhr

Gestern Abend kam es in Wiesbaden in der Dotzheimer Straße in einem Discounter zu einem bewaffneten Raub, bei dem der Täter Bargeld erbeutete. Wenige Minuten vor Ladenschluss betrat der spätere Täter das Lebensmittelgeschäft. Nach kurzer Zeit begab sich der Unbekannte in den Kassenbereich, bedrohte eine Kassiererin und forderte Bargeld. Nachdem ihm dieses von der Angestellten übergeben worden war, flüchtete der Täter aus der Filiale. Der Täter sei 1,75 m bis 1,85 m groß, von normaler Statur, habe braune Haare und sei dunkel gekleidet gewesen. Ebenfalls habe er eine dunkle Basecap getragen. Während der Tatausführung sprach er gebrochen Englisch. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Versuchter Raub mit Pfefferspray, Wiesbaden, Bleichstraße, Dienstag, 19.04.2022, 17:15 Uhr

Gestern Nachmittag versuchte ein unbekannter Täter in der Bleichstraße einem 18-jährigen Wiesbadener unter Einsatz eines mitgeführten Pfeffersprays dessen Umhängetasche gewaltsam zu entwenden. Das Opfer wehrte sich und konnte flüchten. Gegen 17:15 Uhr war das Opfer in der Bleichstraße in Höhe der Hausnummer 21 unterwegs, als der Täter ihm entgegenkam und die Aushändigung der mitgeführten Tasche forderte. Als der 18-Jährige dies verneinte, besprühte ihn der Angreifer mit dem Pfefferspray und schlug ihm ins Gesicht. Nun rannte der Angegriffene in Richtung Platz der Deutschen Einheit und forderte den Täter auf ihn in Ruhe zu lassen. Daraufhin sprühte der Täter nochmals mit dem Pfefferspray und flüchtete anschließend. Täterbeschreibung: Männlich, 17-20 Jahre, 1,70 m – 1,80 m, schwarze kurze Haare, leicht dunkler Teint, blau/grauer Pullover, dunkle Hose. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

3. Mehrere Palmen aus Gärtnerei entwendet, Mainz-Kastel, Boelckestraße, Montag, 18.04.2022, 20:30 Uhr bis Dienstag, 19.04.2022, 06:00 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter von einem in der Boelckestraße in Mainz-Kastel gelegenen Gärtnereigelände mehrere Palmen in Wert von über 4.000 Euro. Im Tatzeitraum verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem umfriedeten Außengelände des Gärtnereibetriebes und stahlen 28 Hanfpalmen in verschiedenen Größen. Aufgrund der Menge und der Größe der Palmen müsste der Abtransport mit einem entsprechenden Fahrzeug, einem Transporter oder Pickup, geschehen sein. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, welche zur Tatzeit im Bereich der Gärtnere verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. Einbruch in Café, Wiesbaden, Rheinstraße, Dienstag, 19.04.2022, 02:55 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen Einbrecher in der Rheinstraße in ein Café ein und entwendeten circa 300 Euro Bargeld. Den ersten Ermittlungen zufolge öffnete der Täter gegen 03:00 Uhr gewaltsam ein Fenster des in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Cafés. Die Innenräume wurden dann durchsucht, wobei im Bereich des Tresens das Bargeld aufgefunden und entwendet wurde. Nach der Tat entfernten sich die oder der Täter in unbekannte Richtung vom Tatort. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise zu dem Einbruch.

5. Diebespaar bestiehlt 91-Jährigen während Einkauf, Wiesbaden-Biebrich, Hagenauer Straße, Dienstag, 19.04.2022, 10:50 Uhr

Gestern kam es in Biebrich in einem Einkaufsmarkt zu einem Diebstahl, bei dem ein Diebespaar einem 91-jährigen Wiesbadener die Geldbörse entwendete und Bargeld erbeutete. Gegen 11:00 Uhr war der Senior in dem Einkaufsmarkt unterwegs, als ihn plötzlich von vorne eine Frau anrempelte. Später stellte das Opfer dann fest, dass bei diesem Rempler seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet worden sein musste. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass sich während des absichtlichen Anrempelns der Frau ein Mann hinter dem Opfer so postiert hatte, dass die Wegnahme der Geldbörse von anderen Kunden nicht gesehen werden konnte. Anschließend verließ das Paar den Supermarkt. Beschreibung Frau: Blonde Haare, schwarze Kappe, schwarzer Mantel, schwarzer Kapuzenpulli, dunkle Umhängetasche, schwarze Hose, bzw. Leggins, rosa Turnschuhe mit weißer Sohle. Beschreibung Mann: Dunkler Bart, schwarze Kappe, schwarze Jacke, kariertes Hemd, dunkelblaue Jeanshose, schwarze Schuhe. Das 5. Polizeirevier bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2540 um Hinweise zu den Personen.

6. 93-Jährigen im Hauseingang bestohlen, Wiesbaden-Bierstadt, Venatorstraße, Dienstag, 19.04.2022, 12:00 Uhr

Gestern zur Mittagszeit bedrängten ein Mann und eine Frau in der Venatorstraße in Bierstadt einen 93-Jährigen und stahlen ihm währenddessen das Portmonee aus der Hosentasche. Der Senior war um 12:00 Uhr gerade dabei mit Rollator den Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses an seiner Wohnanschrift zu betreten, als das Paar ihn unter dem Vorwand, ihm bei der Handhabung seines Rollators behilflich sein zu wollen, bedrängte. Kaum war das Paar wieder verschwunden, fehlte auch die Geldbörse des Bierstädters aus dessen Hosentasche. Beschreibung Mann: Dunkler Bart, 30 bis 40 Jahre, korpulent, runder Bauch, rundliches Gesicht, leicht dunkler Teint, Basecap. Beschreibung Frau: Lange blonde glatte Haare, schlank, relativ groß, beiger Trenchcoat. Die Polizei bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2140 um Hinweise zu der Tat.

7. 5-Jährige bei Verkehrsunfall leicht verletzt, Wiesbaden, Gneisenaustraße, Klarenthaler Straße, Dienstag, 19.04.2022, 08:30 Uhr

Gestern Morgen wurde ein 5-jähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Klarenthaler Straße, Gneisenaustraße leichtverletzt und zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Mädchen stand gegen 08:30 Uhr an einer roten Fußgängerampel, um die Elsässer Straße in Richtung Parkplatz Elsässer Platz zu überqueren. Zeitgleich war eine 40-jährige Citroen-Fahrerin auf der Klarenthaler Straße, aus Richtung Dotzheimer Straße kommend, in Richtung Kurt-Schumacher-Ring unterwegs. Diese musste ebenfalls zunächst an einer roten Ampel stoppen. Als die Ampel sowohl für die PKW-Fahrerin als auch für die 5-Jährige auf grün wechselte, begann das Mädchen mit ihrem Kinderroller die Fußgängerfurt zu befahren. Die abbiegende Citroen-Fahrerin übersah beim Abbiegen nach rechts in die Gneisenaustraße das Kind und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei erlitt das Kind leichte Verletzungen.

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top