26 Oktober 2021

Neuste Meldung

FV Bad Vilbel mit Niederlage

Patrick Stumpf brachte den SC Vikt. Griesheim in der 27. Minute in Front. Michael Adusei beförderte das Leder zum 2:0 des Gasts...

Eintracht Frauen III verspielen 3:0 Führung und verlieren 3:4 in Freiburg

In der Regionalliga Süd musste das dritte Team der Eintracht Frauen ein fast schon sicher geglaubtes gewonnenes Spiel doch noch aus der...

Rotweiss Frankfurt verliert gegen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf

Im direkten Duell gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt mussten sich die Rotweissen in der Verbandsliga mit 3:1 geschlagen geben.

SG Bornheim mit Sieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Unter-Flockenbach konnten die Bornheimer das Spiel mit 3.2 für sich entscheiden und den Abstand auf drei...

Skyliners unterliegen den Bayern deutlich mit 50:78

Die Fraport Skyliners sind in der easyCredit BBL weiter sieglos. gegen die Favoriten aus München vom FC Bayern gab es eine deutliche...

Beliebt

WI: Exhibitionist am Bahnhofsplatz! Gefährliche Körperverletzung in der Wiesbadener Innenstadt!

Wiesbaden (ots) 1. Exhibitionist am Bahnhofsplatz, Wiesbaden-Südost, Bahnhofsplatz, dortige Bushaltestalle, Freitag, 22.10.2021, 14:55 Uhr (Am Freitagnachmittag...

United Volleys siegen in Giesen

Mit 3:1 konnten die Frankfurter Volleyballer der United Volleys ihr Auswärtsspiel in der 1. Bundesliga in Giesen gewinnen. Dabei...

SSC Bad Vilbel holt Sieg im Tie-Break

In der dritten Volleyball Liga der Frauen konnte der SSC Bad Vilbel beim VC Offenburg den 2. Saison einfahren.

WI/Mainz-Kostheim: Filmreife Verfolgungsfahrt mit anschließenden Unfallflucht

Wiesbaden (ots)

Am Freitagmittag ist der Fahrer eines blauen Daimler Chrysler vor der Polizei geflüchtet. Eine Krad-Streife der Wiesbadener Polizei wollte den blauen Wagen, welcher mit überhöhter Geschwindigkeit die Breslauer Straße in Wiesbaden-Biebrich befuhr, einer Kontrolle unterziehen. Die am Steuer sitzende Person ignorierte jedoch die Anhaltesignale, gab Gas und fuhr weiter von der Breslauer Straße in die Kasteler Straße in Richtung Wiesbadener Landstraße. Die Polizei nahm die Verfolgung des Fahrzeugs auf. Der Fahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Mainz-Kastel und missachtete dabei mehrere rote Ampeln. Die Höchstgeschwindigkeit betrug in der Spitze etwa 140 km/h. Ob bei der rasanten und gefährlichen Fahrweise weitere Verkehrsteilnehmer konkret gefährdet wurden, bedarf weiterer Ermittlungen. Im weiteren Verlauf fuhr der Fahrer auf die Rampenstraße in Mainz-Kastel, den dortigen Hochkreisel und anschließend wieder zurück auf die Wiesbadener Straße. Dort kollidierte das Fahrzeug bei einem Wendemanöver mit einem entgegenkommenden Baustellenfahrzeug. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der blaue Wagen seine Fahrt erneut in Richtung Rampenstraße / Hochkreisel fort. Eine Polizeistreife des 2. Polizeireviers setzte nun die Verfolgung des Fahrzeugs über den Hochkreisel, Eisenbahnstraße und den Philippsring, Hochheimer Straße in Richtung Hochheim a. Main fort. Auf Grund des dichten Verkehrsaufkommens umkurvte der blaue Wagen die übrigen Verkehrsteilnehmer wie Slalomstangen. Er nahm dabei billigend Unfälle und Gefährdungen Dritter in Kauf. Auf Höhe der Hochheimer Straße staute sich der Verkehr derart, dass der Fahrer seine Fahrt über den Gehweg fortsetzte. Hierbei wurden mehrere Passanten auf dem Gehweg stark gefährdet. Die Fußgänger mussten sich durch einen Sprung in eine Hofeinfahrt retten. Ein auf dem Gehweg befindliches Müllfahrzeug verhinderte eine Weiterfahrt. Der Fahrer steuerte sein Auto zurück auf die Straße, verlor wahrscheinlich dann die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach einen Gartenzaun und kam auf dem dahinterliegenden Grundstück zum Stehen. Die nacheilende Polizeistreife konnte den Fahrer und den Beifahrer vorläufig festnehmen. Einen Führerschein konnte der Fahrer den Beamten nicht vorzeigen. Das blaue Fahrzeug sowie die Mobiltelefone wurden sichergestellt. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber sowie mögliche Geschädigte der rasanten und gefährlichen Fahrweise, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Neu

Rüsselsheim: Baustelle von Kriminellen heimgesucht Polizei sucht Zeugen

Rüsselsheim (ots) Mit mehreren Werkzeugen im Wert von circa 1.500 Euro haben Kriminelle nach einem Diebstahl das Weite gesucht....

Mörfelden-Walldorf: Jagdmesser bei alkoholisiertem Ladendieb sichergestellt

Mörfelden-Walldorf (ots) Wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen muss sich ein festgenommener 31-Jähriger nach einem Ladendiebstahl am Montagabend...

Gernsheim: Fremde Person flüchtet aus Wohnung Polizeihubschrauber im Einsatz

Gernsheim (ots) Am Montagabend (25.10.) stellten die Besitzer eines landwirt- schaftlichen Betriebes bei ihrer Heimkehr um 21.20 Uhr eine...

Dieburg: Achtung Katalysatoren-Diebe unterwegs Polizei sucht nach Zeugen

Dieburg (ots) In der Groß-Umstädter-Straße hatten es Kriminelle in der Zeit zwischen Sonntag (24.10.), 19 Uhr und Montag (25.10.)...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim