IMG_2218

WI: Exhibitionist auf Spielplatz! Auto entwendet und Unfall verursacht! Und mehr…

Wiesbaden (ots)

1. Festnahme nach Streitigkeiten, Wiesbaden, Blücherstraße / Bismarckring Samstag, 23.04.2022, 20:00 Uhr

Am Samstagabend kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten in einer Gaststätte in der Blücherstraße, in deren Verlauf einer der Beteiligten eine Waffe gezeigt haben soll. Nachdem der 57-jährige Wiesbadener die Gaststätte dann verlassen hatte, wurde die Polizei informiert. Der stark alkoholisierte Mann konnte im Bereich des Bismarckringes angetroffen und festgenommen werden. Bei ihm konnte eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen auf dem Polizeirevier verbrachte der Wiesbadener die Nacht im Polizeigewahrsam.

2. Pkw aufgebrochen und Navi entwendet, Wiesbaden, Carl-von-Ossietzky-Straße, Mittwoch, 20.04.2022, 10:00 Uhr bis Freitag, 22.04.2022, 10:55 Uhr

Im Zeitraum von Mittwochvormittag bis Freitagvormittag wurde ein Pkw aufgebrochen und das Navigationssystem entwendet. Der Geschädigte hatte seinen weißen VW Touran in der Carl-von-Ossietzky-Straße auf einen Parkplatz vor seinem Wohngebäude abgestellt. Die Täter drangen auf unbekannte Art und Weise in das Fahrzeug ein, bauten das Navigationssystem aus und entfernten sich unerkannt. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 zu melden.

3. Exhibitionist auf Spielplatz – Festnahme, Wiesbaden, Flachstraße,Carl-von Ossietzky-Straße, Freitag, 22.04.2022, 16:45 Uhr

Am Freitagnachmittag zeigte sich ein Exhibitionist auf einen Spielplatz in schamverletzender Weise. Zwei junge Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren hielten sich gegen 16.45 Uhr auf dem Spielplatz zwischen Flachstraße und Carl-von-Ossietzky-Straße auf, als sie auf einen Mann aufmerksam wurden, der ihnen im Gebüsch gegenüberstand, seine Hose heruntergelassen hatte und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Daraufhin informierten die Frauen die Polizei. Die alarmierten Funkstreifen konnten den Beschuldigte noch auf dem Spielplatz antreffen und festnehmen. Der 54-Jährige aus Wiesbaden wurde auf das 3. Polizeirevier gebracht. Hier konnte schließlich seine Identität festgestellt werden. Da er stark alkoholisiert war, wurde er nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

4. Unfall mit Motorradfahrer, Wiesbaden, Rheingaustraße, Freitag, 22.04.2022, 18:15 Uhr

Am frühen Freitagabend kam es in der Rheingaustraße zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Der 53-jährige Motorradfahrer befuhr gegen 18.15 Uhr mit seiner Ducati die Rheingaustraße aus Richtung Biebrich kommend und wollte bei stockendem Verkehr über den Linksabbiegerfahrstreifen nach links in die Storchenallee abbiegen. Ein 34 Jahre alter Fahrer eines Pkw Hyundai kam vom Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes und wollte zwischen den verkehrsbedingt haltenden Pkw in die Rheingaustraße einfahren, um seine Fahrt nach links in Richtung Biebrich fortzusetzen. Dabei übersah der Autofahrer den sich nähernden Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer zu Fall kam. Der Fahrer der Ducati musste durch einen Rettungswagen zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von 4.500,- EUR.

5. Auto entwendet und Unfall verursacht, Wiesbaden, Äppelallee / Hagenauer Straße, Freitag, 22.04.2022, 19.25 Uhr

Am Freitagabend wurde gegen 19:25 Uhr ein Pkw in der Äppelallee entwendet; anschließend verursachte das Fahrzeug einen Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Auslieferungsfahrzeuges hatte den weißen Pkw VW Up kurzfristig mit laufendem Motor vor einem Restaurant in der Äppelallee abgestellt. Dieses nutzte ein unbekannter Täter aus und entwendete das Auto. Der Täter befuhr anschließend die Hagenauer Straße in Richtung Friedrich-Bergius-Straße. Hier kollidierte das Fahrzeug aus unbekannten Gründen mit einem am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Opel Zafira. Trotz des Unfalls setzte der Täter seine Fahrt unvermittelt fort, musste aber kurz darauf sein beschädigtes Fahrzeug anhalten und lies es mittig auf der Fahrbahn stehend zurück. Der Fahrer flüchtete zu Fuß über einen Fußweg in Richtung der Äppelallee. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000,- Euro. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, schwarze Haare, Oberlippenbart und Kinnbart. Die Person war mit einem grauen Kapuzenpullover der Marke „Nike“ mit schwarzen, schräg verlaufenden Bruststreifen sowie einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen bekleidet. Er trug eine schwarze, ärmellose Weste und schwarz-weiße Sneaker. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem regionalen Verkehrsdienst Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 in Verbindung zu setzen.

6. Unfall mit Trunkenheit und hohem Schaden, Wiesbaden, Danziger Straße, Samstag, 23.04.2022, 02:00 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag verursachte ein betrunkener Autofahrer in der Danziger Straße einen schwerwiegenden Verkehrsunfall, bei dem hoher Sachschaden entstand.

Ein 30 Jahre alte Wiesbadener befuhr gegen 02:00 Uhr mit seinem Pkw Mercedes die Danziger Straße in Richtung Stadtmitte. Auf gerader Strecke verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und stieß gegen drei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden die Pkw der Marke Audi, Nissan und Mercedes zusammengeschoben und teilweise massiv beschädigt. Das Fahrzeug des Verursachers war nach dem Unfall so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 40.000,- EUR. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Da dieser deutliche Zeichen einer Alkoholisierung zeigte, wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der eine Wert von über 2 Promille ergab. Deshalb musste bei ihm auf dem Polizeirevier eine Blutentnahme durchgeführt werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Fahrer erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Das 4. Polizeirevier hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 zu melden.

7. Körperverletzungen in der Altstadt, Wiesbaden, Bärenstraße und Wagemannstraße, Freitag, 22.04.2022, 23:40 Uhr und Samstag, 23.04.2022, 04:55 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Wiesbadener Altstadt zu zwei Körperverletzungen, bei denen zwei Personen geschlagen und verletzt wurden.

Gegen 23:40 Uhr geriet ein 54 Jahre alter Wiesbadener in einem Lokal in der Wagemannstraße mit dem Sicherheitspersonal in Streit, woraufhin er der Gaststätte verwiesen wurde. Vor dem Lokal soll der Gast dem 31-jährigen Angestellten zwei Mal in das Gesicht geschlagen haben, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete der Täter, konnte jedoch kurz darauf durch eine Streife festgenommen werden. Vor einem Lokal in der Bärenstraße kam es am frühen Samstagmorgen zu einer weiteren Körperverletzung. Ein 21 Jahre alter Wiesbadener hatte in dem Lokal zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit einer Personengruppe. Dieser Streit setzte sich vor dem Lokal fort. Dort soll dann eine Person aus dieser Gruppe heraus dem Geschädigten mit der Faust in das Gesicht geschlagen haben. Dieser erlitt dadurch eine Verletzung an der Nase, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Gruppe flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Zwei Personen aus der Gruppe wurden als 170 cm groß, dunkelhaarig und mit 3-Tage-Bart beschrieben. Das 1. Polizeirevier nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

8. Historisches Moped entwendet, Wiesbaden, Herderstraße Zwischen Donnerstag, 21.04.2022, 22:00 Uhr und Freitag, 22.04.2022, 08:30 Uhr

Im genannten Zeitraum wurde in der Herderstraße ein historisches Moped entwendet, welches dort auf dem Gehweg abgestellt war. Das Fahrzeug war mit zwei Schlössern an einer Metallstange gesichert. Bei der Rückkehr des Besitzers am Abstellort waren das Moped und die Schlösser verschwunden. Es handelt sich bei dem Moped um eine 1973 gebaute rote Honda, Typ Monkey Z 50 A, an dem das Versicherungskennzeichen „180-WDO“ angebracht war. Das Zweirad weist altersbedingte Gebrauchsspuren auf.

Die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen

9. Gemeinsam Sicheres Wiesbaden, Stadtgebiet Wiesbaden, Samstag, 23.04.2022, 19:00 Uhr bis Sonntag, 24.04.2022, 03:00 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag führten Kräfte der Stadtpolizei und der Polizeidirektion Wiesbaden gemeinsame Kontrollen in der Wiesbadener Innenstadt durch. Die Kontrollschwerpunkte wurden im Bereich der Innenstadt, der Parkanlage „Warmer Damm“, am Schlachthof, Reisinger Anlage und im Schelmengraben beim ehemaligen Einkaufszentrum gelegt. Zudem wurde die Einhaltung der seit 01. Januar 2019 geltende Waffenverbotszone überprüft. Bei einer Kontrolle von zwei Personen konnte jeweils ein Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Insgesamt wurden 32 Personen kontrolliert. Stadt und Polizei werden weiterhin bei entsprechenden Kontrollmaßnahmen eng kooperieren und regelmäßig in der Wiesbadener Innenstadt präsent, sowie für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar, sein.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top