Polizei

WI: Brand in ehemaligen Schulgebäude! Mehrere Autos zerkratzt! Auseinandersetzung in der Fußgängerzone!

Wiesbaden (ots)

1. Unfallflucht unter Alkoholeinfluss, Wiesbaden, Wenzel-Jaksch-Straße, Freitag, 20.05.2022, 22:40 Uhr

Am Freitagabend beschädigte ein offenbar betrunkener Fahrer eines schwarzen Audi Q7 ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der 52-Jährige befuhr gegen 22:40 Uhr die Wenzel-Jaksch-Straße aus Richtung Schönbergstraße in Richtung Lahnstraße und stieß beim Vorbeifahren gegen einen geparkten Hyundai Tucson. Anschließend entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge, der mit seinem Fahrzeug in gleicher Richtung fuhr, bemerkte das beschädigte, geparkte Fahrzeug und beobachtete wenig später den Fahrer eines Geländewagens, wie sich dieser die Unfallschäden an seinem Fahrzeug ansah. Das Autokennzeichen des Unfallwagens hatte der Zeuge sich gemerkt. Die Polizei schickte daraufhin eine Funkstreife an die Halteranschrift des Verursachers nach Idstein. Hier konnte der Audi samt Fahrer unmittelbar vor seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dieser stand offenbar deutlich unter Alkoholeinfluss. Die rechte Seite des Audi war so stark beschädigt, so dass die Beifahrertür sich nicht öffnen ließ und der noch im Fahrzeug sitzende Beifahrer über die Mittelkonsole klettern musste, um auszusteigen. Der unfallbeschädigte Audi wurde anschließend sichergestellt. Der Beschuldigte wurde auf die Polizeiwache verbracht; hier musste der Mann eine Blutprobe abgeben. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 21.000,- Euro geschätzt.

2. Brand in ehemaligen Schulgebäude Wiesbaden, Ernst-von-Harnack-Str. 1 Sonntag, 22.05.2022, 00:40 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Personen in ein leerstehendes Schulgebäude ein und legten dort Feuer.

Unbekannte Täter verschafften sich gegen 00:40 Uhr Zutritt zu einem nicht mehr genutzten Schulgebäude in der Ernst-von-Harnack-Straße. Dort zerstörte man mehrere Glastüren und setzte das Mobiliar in einem Klassenzimmer in Brand. Dadurch entstand auch Schaden an den Wänden und am Boden. Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte konnten keine Täter mehr festgestellt werden. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt bereits erloschen. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000,- EUR. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

3. Betrunkener leistet Widerstand Wiesbaden, Rathausstraße Sonntag, 22.05.2022, 06:00 Uhr

Am Sonntagmorgen wurden zwei Polizeibeamte bei der Festnahme eines alkoholisierten Mannes leicht verletzt. Dieser hatte zuvor versucht in ein Geschäft einzudringen.

Gegen 06:00 Uhr versuchte ein 23 Jahre alter und alkoholisierter Mann in ein Geschäft in der Biebricher Rathausstraße einzudringen. Dieser war wohl irrig der Meinung, dort wohnhaft zu sein. Als dieser flüchten wollte und in Richtung Straße lief, stolperte der Mann und fiel zu Boden. Gegen die anschließende Festnahme wehrte er sich, so dass beide eingesetzten Kollegen leicht verletzt wurden. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Dieser musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren.

4. Fahrzeug angegangen Wiesbaden, Breitenbachstraße Samstag, 21.05.2022, 19:00 Uhr bis Sonntag, 22.05.2022, 01:00 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten es Diebe auf einen Pkw abgesehen und hieraus mehrere Gegenstände entwendet.

In der Breitenbachstraße schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Pkw Mercedes ein und verschafften sich so Zugang zum Innenraum des Fahrzeugs. Hier baute man das Lenkrad mit Airbag und das Navigationssystem aus der Mittelkonsole heraus. Außerdem wurde noch ein Mobiltelefon aus dem Innenraum entwendet. Der entstandene Schaden beträgt ca. 800,- EUR. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Linienbus beschädigt, Wiesbaden, Hellkundweg, Freitag, 20.05.2022, 22:10 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten am Freitagabend die Heckscheibe und eine hintere Seitenscheibe eines Linienbusses. Nach Angaben des Busfahrers sei eine Gruppe von fünf jungen Männern gegen 22:10 Uhr mit dem Bus bis zur Endhaltestelle Nordfriedhof gefahren. Die Jugendliche stiegen hier aus und hielten sich dann im Heckbereich des stehenden Linienbusses auf. Im Anschluss nahm der Fahrer ein Scheibenklirren wahr. Die Jugendlichen liefen daraufhin in Richtung Innenstadt davon. Bei der Nachschau stellte der Busfahrer ein Loch in der Heckscheibe und ein weiteres faustgroßes Loch in einer hinteren Seitenscheibe fest. Die jungen Männer sollen im Alter von 16 – 18 Jahren gewesen sein. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345-2540 zu melden.

6. Mehrere Autos zerkratzt, Wiesbaden, Adlerstraße und Philippsbergstraße Donnertag, 19.05.2022, 19:00 Uhr bis Freitag, 20.05.2022, 14:45 Uhr sowie zwischen Samstag, 21.05.2022, 14:00 Uhr und Sonntag, 22.05.2022, 07:30 Uhr

Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag wurden mehrere Autos beschädigt. Unbekannte Täter zerkratzten erneut im Innenstadtbereich geparkte Autos mit einem spitzen Gegenstand. Bei sechs Fahrzeugen, die in der Adlerstraße abgestellt waren, wurden tiefe Kratzer an der Fahrzeugseite festgestellt. Der Schaden wird auf 12.000,- Euro geschätzt. Von Samstag auf Sonntag wurden dann 20 Fahrzeuge in der Philippsbergstraße beschädigt. Auch hier wurden, überwiegend auf der Beifahrerseite, der Lack zerkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 40.000,- EUR.

Das 1. Polizeirevier führt die Ermittlungen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 zu melden.

7. Auseinandersetzung in der Fußgängerzone, Wiesbaden, Kirchgasse, Samstag, 21.05.2020, 05:00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen kam es zu seiner Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von drei Männern und einem 24-Jährigen in Begleitung seiner 25 Jahre alten Freundin. Der Geschädigte und seine Freundin waren zu Fuß in der Kirchgasse unterwegs, als die Täter auf sie zukamen und anfingen, seine Freundin und ihn zu beleidigen. Der Streit endete in einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Der Geschädigte wurde geschlagen und getreten. Ebenso wurde der 25-jährigen Frau ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt Richtung Hautbahnhof. Nach Angaben des Geschädigten wurde im Anschluss an die Schlägerei noch seine Umhängetasche mit mehr als 200,- Euro Bargeld entwendet. Einer der Täter soll ca. 180cm groß mit dunkelblonden Haaren gewesen sein. Er hatte eine krumme Nase und trug ein weißes Oberteil und eine schwarze Hose. Der zweite Täter soll ca. 160cm groß gewesen und dunkel gekleidet gewesen sein. Der dritte Täter konnte nicht beschrieben werden. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 zu melden.

8. Auseinandersetzung in Diskothek Mainz-Kastel, Peter-Sander-Str. Sonntag, 22.05.2022, 02:45 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Diskothek in Mainz-Kastel zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Anschließend wurde der Streit auf dem Parkplatz fortgesetzt.

Gegen 02:45 Uhr gerieten zwei Personengruppen in einer Diskothek im Gewerbegebiet Mainz-Kastel in Streit. Nachdem dieser Streit zunächst verbal ausgetragen wurde, soll schließlich ein 41 Jahre alter Mann aus Mainz eine Flasche genommen und diese in Richtung eines 19-jährigen Mannes aus Bad Kreuznach geworfen, diesen jedoch verfehlt haben. Anschließend soll dieser noch nach dem Opfer getreten und das heruntergefallene Handy des Kontrahenten zerstört haben. Zu einer Verletzung durch den Tritt kam es nicht. Anschließend begaben sich die Beteiligten vor die Diskothek, wo der Mainzer ein Messer vorgezeigt haben soll. Dessen Begleiter, ebenfalls 41 Jahre alt und aus Mainz, soll mit einem Schlagring nach den Freunden des Bad Kreuznachers geschlagen haben, die sich auf ein geparktes Fahrzeug geflüchtet hatten. Diese wurden nicht getroffen, jedoch wurde dabei der Pkw beschädigt. Den alarmierten Einsatzkräften gelang es, die Gruppen zu trennen und die beiden Täter festzunehmen. Diese erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

9. Schläge ausgeteilt, Wiesbaden, Wilhelmstraße, Samstag, 21.05.2022, 04.50 Uhr und 05.20 Uhr

Ein 21 Jahre alter Mann aus Wiesbaden ist am frühen Samstagmorgen gegen 04.50 Uhr vor einer Diskothek in der Wilhelmstraße mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Er hatte dort versucht, verbale Streitigkeiten zwischen zwei Männern zu schlichten. Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnte der Geschlagene den Aggressor der Polizei hinreichend beschreiben. Kurz darauf kam es zu einem erneuten Polizeieinsatz in Höhe der Burgstraße. Hier wurde ein 26-jähriger Mann angetroffen, der der ersten Tat verdächtigt wurde. Dieser gab nun seinerseits an, von dem 21-Jährigen geschlagen worden zu sein. Gegen Beide wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

10. Fahrraddiebstahl – Besitzer gesucht Wiesbaden, Dotzheimer Straße Freitag, 20.05.2022, 22:20 Uhr

Am späten Freitagabend wurde in der Dotzheimer Straße ein Fahrrad gestohlen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete gegen 22:20 Uhr, wie sich drei unbekannte Männer auffällig für ein Fahrrad interessierten. Das Rad war mit einem Schloss an einer Metallstange befestigt. Das Schloss wurde dann mit einem Bolzenschneider durchtrennt. Als der Zeuge sich dem Ort näherte, flüchtete einer der Männer mit dem Fahrrad, die beiden anderen liefen zu Fuß weg. Der Zeuge konnte einem Mann folgen. Dieser wurde anschließend durch eine Polizeistreife festgenommen. Das Tatwerkzeug wurde bei dem 35-Jährigen aufgefunden. Der Mann wurde auf ein Wiesbadener Polizeirevier verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die beiden flüchtigen Täter sollen eine korpulente Statur gehabt haben. Über das entwendete Rad ist bisher nur bekannt, dass es sich um ein rotes Fahrrad gehandelt haben soll. Der Besitzer des Fahrrades sowie weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345-2340 zu melden.

11. Mini-Fußballtor entwendet, Mainz-Kastel, In der Witz, Freitag, 20.05.2022, 21.30 Uhr bis Samstag, 21.05.2022, 06:45

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Mini-Fußballtor auf einem Sportplatz in Mainz-Kastel Ziel der Begierde von Dieben. Unbekannte Täter überkletterten das Eingangstor und nahmen zwei dort abgestellte Mini-Fußballtore an sich. Eines der Fußballtore stellten sie zunächst vor dem Eingangstor zum Platz ab. Das andere Mini-Fußballtor wurde entwendet. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345-2240 in Verbindung zu setzen.

12. Kind angefahren, Wiesbaden, Im Rad, Samstag, 21.05.2022, 12.10 Uhr

Am Samstagmittag hat ein 28 Jahre alter Fahrzeugführer aus Isenbüttel beim Einfahren auf die Straße „Im Rad“ ein auf dem Gehweg fahrendes Kind übersehen. Obwohl er sich vorsichtig mit seinem weißen Skoda aus einer Grundstücksausfahrt heraustastete, konnte das 10-jährige Mädchen auf ihrem Roller nicht mehr ausweichen. Nach dem Zusammenstoß stürzte das Kind zu Boden und verletzte sich leicht. Es wurde durch den Rettungsdienst in eine Wiesbadener Klinik zur ambulanten Versorgung gebracht. Es entstand geringer Sachschaden.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top