Betrüger

WI: Achtung falsche Handwerker unterwegs! Wieder Katalysatoren von Kriminellen in Visier!

Wiesbaden (ots)

1. Falscher Handwerker unterwegs

Mainz-Kastel, Neustraße, Freitag, 25.03.2022, 16:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Neustraße war am Freitagnachmittag ein falscher Handwerker unterwegs. Gegen 16:00 Uhr erschlich sich der Mann unter einem Vorwand Einlass in die Wohnung einer Seniorin. Angeblich sollte die Wasserleitung undicht sein. Als der Täter die Wohnung wieder verließ, wurde der Diebstahl von mehreren 1000.- Euro durch die Seniorin festgestellt. Der falsche Handwerker soll 40 bis 45 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von kräftiger Statur gewesen sein und kurze braune Haare gehabt sowie komplett schwarze, lange „Arbeitsklamotten“ getragen haben. Ferner soll der Täter eine gelbe Warnweste getragen haben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611)345-0 zu melden.

2. Taschendiebstahl

Mainz-Kostheim, Hochheimer Straße, Samstag, 26.03.2022, 10:30 Uhr

Am Samstagmorgen wurde einem 85-jährigen Wiesbadener in einem Supermarkt in der Hochheimer Straße die Geldbörse entwendet. Während des Einkaufes bückte sich der Wiesbadener, als er eine leichte Berührung spürt. An der Kasse musste der Geschädigte dann feststellen, dass der Dieb seine Geldbörse entwendete. Bei dem Täter soll es sich laut dem Geschädigten um einen Jugendlichen mit Mütze gehandelt haben. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

3. Diebstahl von Katalysator

Wiesbaden-Schierstein, Schoßbergstraße, Freitag, 11.03.2022, 06:00 Uhr bis Sonntag, 20.03.2022, 06:00 Uhr

In Schierstein haben Diebe innerhalb der vergangenen Woche den Katalysator eines geparkten Daimler-Benz ausgebaut und entwendet. Das betroffene Fahrzeug war auf einem Firmengelände in der Schoßbergstraße abgestellt. Der verursachte Gesamtschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611)345-2540 entgegen.

4. Kellerabteil in Mehrfamilienhaus aufgebrochen

Wiesbaden-Klarenthal, Carl-von-Ossietzky-Straße, Donnerstag, 24.03.2022, 16:00 Uhr bis Freitag, 25.03.2022, 07:30 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in Klarenthal wurde von Donnerstag auf Freitag ein Kellerabteil aufgebrochen. Zum jetzigen Zeitpunkt können noch keine Angaben zum möglichen Diebesgut gemacht werden. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise zum Einbruch unter der Telefonnummer (0611)345-2340 entgegen

5. Körperverletzung auf Schlachthofgelände

Wiesbaden, Murnaustraße, Samstag, 26.03.2022, 21:45 Uhr

Am späten Samstagabend wurde ein 26-jähriger Idsteiner in der Murnaustraße von einem bislang 15-jährigen Wiesbadener mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und erlitt dabei eine Platzwunde. Während sich zwei Jugendgruppen im Bereich des Schlachthofgeländes gegen 21:45 Uhr aufhielten, entbrannte ein Streitgespräch zwischen diesen. Der 15-Jährige schlug im Verlaufe auf den 26-Jährigen mehrfach mit der Faust ein. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Beschuldigte durch eine Streife festgenommen werden. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

6. Körperverletzung in der Innenstadt

Wiesbaden, Alfons-Paquet-Straße, Sonntag, 27.03.2022, 03.10 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kam es in der Alfons-Paquet-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der zwei Personen leicht verletzt wurden. Die beiden 20-Jährigen aus Bad Schwalbach, die miteinander bekannt sind, gerieten gegen 03.10 Uhr auf der Straße vor einer Gaststätte handgreiflich aneinander. Dabei wurde auch ein Stuhl der Außenbestuhlung geworfen. Beide Männer wurden leicht verletzt. Das 1. Polizeirevier hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

7. Unter Drogen mit E-Roller unterwegs

Wiesbaden, Hundshofweg, Samstag, 26.03.2022, 22:20 Uhr

Samstagnacht war ein 35-Jähriger in der Straße „Hundshofweg“ auf seinem E-Roller unterwegs, obwohl für diesen kein Versicherungsschutz vorlag und der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen 22:20 Uhr wurde der 35-jährige Wiesbadener durch eine Streife im Stadtteil Erbenheim kontrolliert. Neben einem fehlenden Versicherungsschutz für den E-Roller, schlug ein durchgeführter Drogentest und Alkoholtest positiv an. Nach einer Blutentnahme wurde der junge Mann wieder entlassen und muss sich jetzt in diversen Strafverfahren verantworten.

8. Gemeinsam Sicheres Wiesbaden

Stadtgebiet Wiesbaden, Freitag, 25.03.2022 und Samstag, 26.03.2022, 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr

Sowohl in der Nacht von Freitag auf Samstag, als auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag führten Kräfte der Stadtpolizei und der Polizeidirektion Wiesbaden gemeinsame Kontrollen in der Wiesbadener Innenstadt durch. Im Rahmen des von Stadt und Polizei gemeinsam initiierten und umgesetzten Programms „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“ finden diese Kontrollen regelmäßig statt. Die Kontrollschwerpunkte wurden im Bereich der Innenstadt, der Parkanlage „Warmer Damm“, am Schlachthof und den Reisinger Anlage gelegt. Zudem wurde die Einhaltung der seit 01. Januar 2019 geltende Waffenverbotszone überprüft. In beiden Nächten war das Personenaufkommen überschaubar. Insgesamt wurden 46 Personen kontrolliert.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top