Polizei

WI: 33-jähriger entzieht sich einer Verkehrskontrolle und verursacht einen Unfall, 4 Polizisten verletzt ca. 60.000 Euro Schaden

Wiesbaden (ots)

Am Samstagabend gegen 23 Uhr sollte ein 33-jähriger Pkw-Fahrer auf der Boelckestraße in Mainz-Kastel durch die Polizei kontrolliert werden. Der Mann reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale der Polizei und flüchtete über die Bundestraße 455 in Richtung der Wiesbadener Innenstadt.

Trotz des Einsatzes von mehreren Polizeifahrzeugen setzte der 33-jährige Autofahrer seine Fahrt fort.

Auf der Bierstadter Höhe in Richtung Wiesbaden-Bierstadt verlor der Mann die Kontrolle über den schwarzen Opel und verunfallte. Bei dem Unfall wurden auch zwei Polizeifahrzeuge und ein Linienbus beschädigt. Bei dem Zusammenstoß mit den Polizeifahrzeugen wurden vier Polizeibeamte verletzt und mussten in Wiesbadener Krankenhäusern behandelt werden. Der 33-jährige Mann aus Bischofsheim blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von mindestens 60.000 Euro.

Nach jetzigem Ermittlungsstand war der Autofahrer alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. In dem verunfallten Opel konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit dem Wiesbadener Verkehrsdienst unter der Telefonnummer (0611) 345-0 telefonisch in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen