Polizei Taunus

Viernheim A67 Wiesbaden: Unfallstelle gefilmt? Autofahrer gibt Gas und gefährdet Polizistin

Ein 56 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme am Dienstagabend (04.06.) in einem Verfahren strafrechtlich verantworten. An einer Unfallstelle hatte er unter anderem eine Polizistin gefährdet. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Wiesbadener gegen 19.30 Uhr auf der Autobahn 67 zwischen Viernheim und Lorsch unterwegs. Gegen 18 Uhr hatte es hier einen schweren Verkehrsunfall mit einer anschließenden Vollsperrung gegeben. Nach Aufhebung der Vollsperrung wurde der Verkehr auf der linken der drei Spuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die Einsatzkräfte konnten in diesem Zusammenhang wahrnehmen, wie der 56-Jährige beim Vorbeifahren sein Smartphone in der Hand hielt und es Richtung der Unfallbeteiligten drehte. Für die Polizisten hatte es den Anschein, als ob er die Unfallstelle filmte. Eine Polizeibeamtin der Polizeiautobahnstation Südhessen stoppte ihn daraufhin. Die Aushändigung seiner Papiere verweigerte er jedoch. Obwohl die Polizistin noch die Hand im offenen Fenster hatte, gab der Fahrer stattdessen Gas und setzte seine Fahrt fort. Durch eine schnelle Reaktion konnte sich die Beamtin in Sicherheit bringen.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nahm eine Polizeistreife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden den 56 Jahre alten Tatverdächtigen an seiner Wohnanschrift vorläufig fest. Gegen ihn wurde Strafanzeige unter anderem wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Beitrag teilen

Scroll to Top