Viele Deutsche scheitern mit ihren Gesundheitszielen

Vier von zehn Bundesbürgern sind schon mal mit ihren Bemühungen um einen gesunden Lebensstil gescheitert: 39,2 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland geben laut einer Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ an, dass sie schon mal versucht haben, möglichst gesund zu leben, das aber nicht lange durchgehalten haben. Jeder Dritte (33,9 Prozent) ist überzeugt, aktuell viel zu wenig Zeit zu haben, um sich um einen wirklich gesunden Lebensstil zu kümmern. 26,6 Prozent argumentieren, sich einen gesünderen Lebensstil finanziell einfach nicht leisten zu können. Jeder Fünfte (19,6 Prozent) beklagt, von Familie und Freunden nicht genug unterstützt zu werden, um gesünder zu leben. Und 46,3 Prozent sind der Meinung, dass sie ein möglichst gesunder Lebensstil dazu zwingen würde, auf viele Dinge zu verzichten, die ihnen wichtig sind.

„Ausreden können uns jahrelang von der Erfüllung unserer Wünsche abhalten“, sagt dazu Gabriele Oettingen, Professorin für Psychologie an der Universität Hamburg und der New York University. Nur wer sich die eigenen Ausreden klarmacht, kann eine Präventionsstrategie finden, die zu einem passt. „Man muss sich intensiv mit den eigenen Wünschen beschäftigen, aber auch mit dem, was der Umsetzung im Wege steht“, so die Psychologin.

Die Titelgeschichte der neuen „Apotheken Umschau“ gibt Tipps, wie sich der innere Schweinehund überwinden lässt, um die eigenen Ziele zu erreichen. Zudem berichten fünf Menschen, wie sie den optimalen Weg für sich und ihr Gesundheitsziel gefunden haben.

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, ots

Beitrag teilen

Scroll to Top