Autorennen

Verbotenes Rennen auf der A5 zwischen Friedberg und Bad Homburg endet mit Unfall Fahrer flüchtet




Friedberg (ots)


Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines illegalen Fahrzeugrennens laufen derzeit bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen
auf Hochtouren.
Gestern Abend (27.10.2022), gegen 22:20 Uhr, meldete ein aufmerksamer Zeuge einen Verkehrsunfall auf der A5 zwischen dem
Autobahnkreuz Bad Homburg und der Anschlussstelle Friedberg. Vorausgegangen war offenbar ein verbotenes Fahrzeugrennen
zwischen zwei SUV ́s. Der Zeuge berichtete von wilden Überholmanövern und einem Fahrverhalten, welches einem Wettrennen
zwischen dem Audi Q7 und dem BMW X5 glich.
Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Fahrer der beiden Boliden sich ein Rennen über mehrere Kilometer lieferten und dabei
verkehrswidrig und rücksichtslos mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Friedberg rasten.
Auf dem dreispurigen Teilstück der A5 zwischen dem Autobahnnkreuz Bad Homburg und der Anschlussstelle Friedberg überholte
ein Volvo-Sattelzug auf der mittleren Fahrspur einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw. Auf der linken Spur überholte zu diesem
Zeitpunkt ein Fiat Ducato die beiden Lkw ́s. Von hinten näherten sich mit hoher Geschwindigkeit die beiden SUV ́s. Der Fahrer des
schwarzen Q7 mit GI-Zulassung (Landkreis Gießen) leitete eine starke Bremsung ein, krachte jedoch massiv in das Heck des
weißen Ducatos. Der auf der mittleren Spur fahrende schwarze X5 wurde vom herumschleudernden Audi getroffen und erheblich
beschädigte. Der Fiat wiederrum wurde seitlich gegen den Anhänger des Volvo-Sattelzugs gedrückt. Durch herumfliegende
Trümmerteile wurde ein auf der Gegenfahrbahn in Richtung Bad Homburg fahrender Opel Mocca getroffen und beschädigt.
Die beiden Insassen des Audis verletzten sich leicht und wurden in Krankenhäuser verbracht. Der aus dem Landkreis Gießen
stammenden 25-jährigen Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test brachte es auf rund 1,8 Promille. Für ihn folgte zudem eine
Blutentnahme.
Der rumänische Fiat-Fahrer verletzte sich ebenfalls leicht. Nach einer ambulanten Behandlung wurde er entlassen.
Der BMW-Fahrer flüchtete mit seinem X5 von der Unfallstelle. Sein Bolide mit MZ-Zulassung (Mainz) wurde verlassen auf dem
Parkplatz Schäferborn aufgefunden.
Die unfallbeteiligen Fahrzeuge wurden sichergestellt.
Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf rund 145.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen und fragt:
– Wem sind die hochwertigen SUV ́s aufgefallen? – Wer kann Hinweise
zu dem Fahrverhalten der beiden SUV-Fahrer geben? – Wo und wann sind
die Fahrzeuge durch ihr rücksichtsloses Fahrverhalten aufgefallen? –
Mit welcher Geschwindigkeit waren die Autos unterwegs? – Wer kann
Hinweise zum Fahrer des BMW X5 mit MZ-Zulassung (Mainz) oder dessen
Identität geben?
Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 7043-5010

Beitrag teilen

Scroll to Top