27 Oktober 2021

Neuste Meldung

Wiesbadener Wochenmarkt: Stände kehren nach und nach auf ihre üblichen Standplätze zurück

Ab kommendem Mittwoch 27. Oktober, wird die Rückverdichtung auf dem Wiesbadener Wochenmarkt in der Innenstadt/Dernsches Gelände fortgesetzt. Nach der aktuellen Corona-Verordnungslage ist...

HSG-Jugendspieler unterstützen B-Lizenz Trainer/innen

Regelmäßig führt der Deutsche Handballbund (DHB) Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen der zu erwerbenden Trainer/innen-Lizenzen durch. Dieses Mal ging es für zwei Tage nach...

AOK bleibt offizieller Gesundheitspartner des FSV Mainz 05

Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse bleibt zwei weitere Jahre offizieller Gesundheitspartner des Nachwuchsleistungszentrums von Mainz 05. Herzstück der erfolgreichen Kooperation wird...

Raunheim: Zigarettenautomaten aufgeflext! Bargeld und Tabakware gestohlen! Wer hat etwas beobachtet?

Raunheim (ots) Ein Zigarettenautomat im Wendehammer der Neckarstraße ist am Sonntag (24.10.) gegen 19.30 Uhr in das Visier von...

DA: 13 und 14-Jähriger im Herrngarten beraubt Haupttäter agiert aus Gruppe heraus Augenzeugen gesucht

Darmstadt (ots) Zwei 13 und 14- Jährige aus Griesheim sind am späten Samstagabend (23.10.) auf ihrem Weg durch den...

Beliebt

Funk Band Lettuce sind am 21.02.2022 in der Batschkapp Frankfurt

Tickets für dieses Event bei EVENTIM kaufen Eine explosive Mischung aus Funk, Soul und Jazz gepaart mit psychedelischen Sounds...

Richtungsweisendes Wochenende für Patriots Damen

Richtungsweisendes Wochenende für Patriots DamenFür das Damenbundesligateam der Rhein-Main Patriots steht das nächste Doppelwochenende an, das schon eine Entscheidung zur Finalteilnahme bringen...

Serious Black stürmen das Frankfurter Nachtleben am 09.02.2022

Tickets für dieses Event bei EVENTIM kaufen

Vater der Opel Motoclub: 150. Geburtstag von Ernst Neumann-Neander

Auf Ernst Neumann-Neander passt der Begriff „Universalgenie“ wie auf nur wenige andere. Er war Künstler, Designer, Kabarettist, Unternehmer, Rennfahrer und Ingenieur. Mit Opel verbindet ihn das geniale Motorrad Motoclub. Die Opel Motoclub wurde von 1928 bis 1930 gebaut und war durch ihren innovativen Rahmen aus gepresstem Stahlblech einmalig. Diese Bauweise ersann Neumann-Neander. Mit der neuen Technik gelang es Opel, die Montagezeit eines Motorrades von üblicherweise 15 bis 25 Stunden auf rund vier Stunden zu senken – eine Revolution im Motorradbau. Dadurch konnte Opel in kürzester Zeit ein hervorragendes Produkt zu einem attraktiven Preis etablieren. Ähnlich wie beim Opel 4/12 PS „Laubfrosch“, dem ersten deutschen Auto vom Fließband, machte Opel so individuelle Mobilität für viele erschwinglich.

Heinrch (Heinz) Kruck (1894-1962, ehem Juniorchef der Kruck-Werke) und Ehefrau in einer Neander, 1928

Der Motoclub-Konstrukteur wurde vor 150 Jahren, am 3. September 1871, als Ernst Neumann in Kassel geboren. Als 19-Jähriger fährt er erfolgreich Hochrad-Rennen. Erste berufliche Stationen sind Tätigkeiten als Karikaturist und Illustrator. Neben seinen vom Jugendstil geprägten künstlerischen Aktivitäten, zu denen 1901/1902 auch Auftritte als Kabarettist mit dem Münchener Ensemble „Die 11 Scharfrichter“ gehören, begleitet ihn stets die Passion für Geschwindigkeit und Technik. Die am Ende des 19. Jahrhunderts aufblühende Motorisierung fasziniert ihn seit der Kindheit. Ein erster Motorrad-Eigenbau entsteht 1904. Mit ihm bestreitet er zahlreiche Berg- und Langstreckenrennen, etwa Paris–Rom–Paris.

Walter Röhrl/Jochen Berger auf Opel Commodore GS/E, Europarallye 1973

1908 gründet er in Berlin die Werbeagentur „Ateliers Ernst Neumann für Moderne Reklame“, zu deren Kunden namhafte Industrieunternehmen gehören. Kurz darauf erweitert er sein Schaffen um den Bereich Karosseriedesign. Bis in die 1920er Jahre hinein entwirft er Formen für die Karosseriebauer Kellner, Papler, Schebera, Szawe und die hessische Firma Kruck, die eng mit Opel zusammenarbeitet.

Hockenheimring, 17./18 Mai 1971. Georg von Opel im Opel Elektro GT

Nach dem Ersten Weltkrieg legt sich Neumann den Künstlernamen „Neumann-Neander“ (Neander = „Der neue Mann“ im Altgriechischen) zu. Den Schwerpunkt seiner Arbeit stellen ab sofort Konstruktion und Herstellung von Motorrädern unter dem Namen „Neander“ dar. Neben elegantem Design kennzeichnen Leichtbau, Fahrkomfort und unkonventionelle technische Lösungen seinen Stil. 1924 erhält N2 – so jetzt sein Spitzname – beim Erfinderwettbewerb in Stuttgart den ersten Preis „aller Kategorien für die wertvollsten Verbesserungen des Motorrads“. In dieser Zeit ist er auch Gast auf der Rüsselsheimer Opel-Rennbahn, wo der junge Fritz von Opel Hausherr ist. Der Enkel von Firmengründer Adam Opel und Neumann-Neander verständigen sich im September 1928 auf eine Exklusivlizenz: Das erfolgreiche Neander-Stahlpressmodell soll ab sofort auch als Opel produziert und vertrieben werden.

Opel meldet sich in der Saison 1920 zum Motorsport zurück und veranstaltet Rennen auf der hauseigenen Opel-Bahn

Die „bestliegendste Maschine der Welt“ (Neander-Werbung) bekommt von Opel einen eigenen Fünfhunderter-Einzylindermotor in zwei Leistungsstufen (16 und 22 PS) verpasst. Die moderne Optik wird durch das Mattsilber des galvanisierten, unlackierten Metalls bestimmt, kontrastiert durch einen roten Sattel, rote Anbauteile und sogar rote Reifen. Mit einer großen Werbekampagne wird das neue Modell unter dem Namen „Motoclub“ eingeführt. Es ist etwa zehn Prozent günstiger als vergleichbare Neander-Typen, die nach wie vor gebaut werden. Neander fertigt auch einen Seitenwagen namens „Pionier“, der von Opel für den Gespannbetrieb empfohlen wird und bei vielen Opel-Händlern erhältlich ist.

Gestempelt: Echo Continental, Tagebuch-Nr. 1581. Original-Beschriftung: „Das erste deutsche Auto-Bahnrennen fand vor 40.000 Zuschauern auf der Opelbahn in Rüsselsheim am 22. 5. statt. Fritz von Opel auf 14 PS Opel, Sieger im Rennen für Wagen bis 22 PS.“ Handschriftliche Vermerke: 22. Mai 1921 – 8. Rennen – 15 km/10 Runden – 111 km/h Ø

Die Weltwirtschaftskrise 1929 beschert der Firma Neander als auch der Opel Motoclub im Folgejahr ein jähes Ende. Während Opel in den wirtschaftlich schwierigen Jahren seinen Status als erfolgreichste deutsche Automarke festigen kann, zieht sich der mittlerweile 60‑jährige N2 Schritt für Schritt als Unternehmer zurück. Sein bekanntestes konstruktives Spätwerk sind die unkonventionellen vierrädrigen „Fahrmaschinen“ aus den Jahren 1934 bis 1939. Diese Leichtbau-Rennwagen stellen eine Mischung aus Motorrad und Automobil dar und erzielen beachtenswerte Erfolge im Motorsport.

1936 Opel Kadett

Neumann-Neander bleibt auch im Alter seiner Leidenschaft für kreative technische Lösungen treu. Bis 1950 entstehen etliche ebenso ungewöhnliche wie fortschrittliche Zwei- und Dreiräder – allerdings nicht mehr in Serie. Ende der 1940er schlägt N2 im hohen Alter das letzte Kapitel seines abwechslungsreichen Lebens auf und beginnt wieder mit der Malerei. In fünf Jahren entstehen mehr als hundert Bilder.

Opel-Luggage-Waggon-System-Lutzmann-1901-19222

Ernst Neumann-Neander stirbt am 13. November 1954 mit 83 Jahren in Düren. Er hinterlässt ein außergewöhnliches und vielfältiges Werk. Die Opel Motoclub ist ein kleiner Teil davon. In der Rüsselsheimer Sammlung von Opel Classic steht auch heute eine fahrbereite 1928er „Supersport“. Mit diesem außergewöhnlichen Motorrad bleibt das Universalgenie N2 in steter Erinnerung – auch und gerade an seinem 150. Geburtstag. 

Neu

GG/Kelsterbach: Dachstuhlbrand mit ca. 100.000€ Schaden

Kelsterbach (ots) Am frühen Dienstagabend (26.10.) kam es in Kelsterbach zu einem Dachstuhlbrand in einem Haus in der Waldstraße....

Tabuthema Scheidentrockenheit: Multi-Gyn® LiquiGel hilft schnell, wirksam und natürlich

Krailling (ots) Viele Frauen kennen es, doch nur wenige sprechen es offen an: Das Tabuthema Scheidentrockenheit. Die Ursachen sind...

FSV Frankfurt holt Punkt bei Stuttgart 2

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen mit dem Namen FSV Frankfurt in der Regionalliga Südwest. beim VfB Stuttgart II gab es nur ein...

Schott Mainz gibt rote Laterne nach Sieg an Gegner ab

In der Regionalliga Südwest konnte sich der TSV Schott Mainz gegen den FC-Astoria Waldorf mit 3:1 durchsetzen und den letzten Platz der...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim