Samstag, Januar 16, 2021

Hochtaunus: Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung, Weilrod, Im Grund, Mittwoch, 13.01.2021,...

Neuste Meldung

Brustkrebsvorsorge: BKK Pfalz übernimmt Kosten für Ultraschalluntersuchung

Ludwigshafen (ots)Eine sinnvolle Ergänzung zur Krebsvorsorge ist in manchen Fällen die Ultraschalluntersuchung (Sonografie) der Brust. Die BKK Pfalz...

Büttelborn: Falscher Enkel fordert 25.000 Euro/Bankangestellte vereitelt Trickbetrug

Büttelborn (ots)Dank der Nachfrage einer aufmerksamen Bankangestellten beim Sohn einer 88 Jahre alten Seniorin, ist es gelungen einen...

Frankfurt-Nordend: Einbruch in Fahrradgeschäft – Tatverdächtige festgenommen

Frankfurt (ots)Am Montag, den 11. Januar 2021, gegen 02.55 Uhr, nahmen Zeugen im Bornwiesenweg das Klirren von Glas...

Bin ich vor Covid-19 möglicherweise schon geschützt?

Wedel (ots)In Zeiten von Lockdown und Impfchaos bringt ein neues Diagnostik-Verfahren endlich mehr Klarheit: Denn der SARS CoV-2...

39 neue Infektionsfälle in Offenbach / Inzidenz: 160,4

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach 39 neue Infektionsfälle. Damit gibt es in Offenbach aktuell 383 Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind....

Beliebt

Abitur nach zwölf Jahren immer seltener

Stadtrat Schneider präsentiert ‚frankfurt statistik aktuell‘ zur Entwicklung der G8-Schuljahrgänge in FrankfurtIm Schuljahr 2019/2020 besuchten 17.314 Schülerinnen...

Heppenheim: Geldkassette aus Pizzeria gestohlen

Heppenheim (ots)Eine Geldkassette mit etwa 400 Euro sind aus einer Pizzeria in der Kalterer Straße gestohlen worden. Die...

Donald Trump startet eigenes Social Network: trumpbookusa.com

Man mag von ihm halten, was man möchte, doch überraschen kann der noch amtierende US Präsident allemal.Erst vor...

Tödliches Ende bei Streit in Flüchtlingsunterkunft

Offenbach (ots)Ein Streit zweier Männer in einer Flüchtlingsunterkunft in Großkrotzenburg ist am Mittwochabend tödlich geendet. Die Polizei nahm...

Trump kann auf Twitter und Facebook nichts mehr posten Konten sind gesperrt

Nach dem die Trump-Anhänger das Kapitol stürmten hat der Kurznachrichtendienst Twitter den abgewählten US Präsidenten Donald Trump nach eigenen Angaben dauerhaft gesperrt. Grund sei das „Risiko einer weiteren Anstiftung zur Gewalt“, teilte Twitter am Freitagabend mit. Twitter wies zur Begründung der neuen Sperre auf zwei Tweets des Präsidenten vom Freitag hin. In dem Tweet schrieb Donald Trump auch in Großbuchstaben

“Die 75 Millionen großartigen amerikanischen Patrioten, die bei der Wahl für ihn gestimmt hätten, würden bis weit in die Zukunft eine gewaltige Stimme haben”. Sie würden nicht gering geschätzt oder in irgendeiner Form unfair behandelt. Im zweiten Tweet schrieb Trump: “Er werde der Amtseinführung seines Nachfolgers Joe Biden am 20. Januar fernbleiben”.

Twitter wertete die Kombination beider Tweets als geeignet, um Menschen zu gewalttätigen Akten im Stile der Stürmung des Kapitols zu inspirieren. Der Kurznachrichtendienst argumentierte unter anderem, Trumps Hinweis, dass er selbst nicht an der Vereidigungszeremonie teilnehme, könne für jene, die möglicherweise Gewalttaten in Betracht zögen, als Ermutigung dienen, „dass die Vereidigung ein ‚sicheres‘ Ziel sei“, weil Trump selbst dort nicht anwesend sei.

Auf Twitter und anderswo würden bereits Pläne für künftige bewaffnete Proteste verbreitet, hieß es weiter. Unter anderem sei dort die Rede von einer vorgeschlagenen weiteren Attacke auf den Kongresssitz am 17. Januar.

Auch Facebook hat das Konto von Donald Trump gesperrt

Facebook teilte am Donnerstag mit, dass der Account von Donald Trump bis auf weiteres gesperrt wird, so wie die Fotoplattform Instagram. Die Social-Medien Konten sollen für mindestens zwei Wochen bzw. bis zur Amtsübergabe an Joe Biden gesperrt bleiben. Ursprünglich hatte Facebook Trump für 24 Sunden gesperrt.

Trump will sich von den Sperren nicht zum Schweigen bringen lassen

„Wir werden nicht zum Schweigen gebracht werden“, so in der Mitteilung von Trump, die er auf dem offiziellen Präsidenten-Account @POTUS veröffentlichte. Twitter löschte die Einträge umgehend.

Anzeige

Neu

Hessen für verlängerte Aussetzung Insolvenzantragspflicht

Für Unternehmen, die aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, gilt momentan noch die Aussetzung der Pflicht zum...

Bundespolizei am Flughafen: Mutmaßlicher Schleuser bei Binnengrenzkontrolle festgenommen

Frankfurt/Main (ots)Am 14. Januar nahm die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt am Main einen mutmaßlichen Schleuser auf seiner Rückreise...

Gernsheim: Seniorin auf Bundesstraße von Kastenwagen erfasst

Gernsheim (ots)Eine 84 Jahre alte Frau aus Gernsheim wurde am Freitagmittag (15.01.), gegen 13.40 Uhr, beim Überqueren der...

Infektionsschutz auf Baustellen stärken: BG BAU unterstützt Sozialpartner der Bauwirtschaft aktiv

Berlin (ots)Am gestrigen Tag (14.1.2021) haben die drei Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft, der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), der Hauptverband...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Website Übersetzung