21 September 2021

Neuste Meldung

Hessen Dreieich verliert Spitzenspiel in Eddersheim

Gegen den FC Eddersheim konnte sich der SCHD im Spiel der Hessenliga nicht durchsetzen. Das Gastspiel wurde mit 2:1 verloren.

Schott Mainzerinnen holen Auswärtssieg

Im dritten Spiel der Regionalliga Südwest der Frauen konnten sich die Mainzerinnen vom TSV Schott mit 2:0 beim TuS Issel durchsetzen.

Eintracht Frauen III siegen in Wetzlar

In der Regionalliga Süd der Frauen konnte sich das Team der Eintracht Frauen III in Wetzlar mit 3:2 durchsetzen.

Die Kickers siegen zuhause gegen Astoria Walldorf

Am Sonntagnachmittag gewannen die Offenbacher Kickers gegen den FC Astoria Walldorf. Die Tore der Partie erzielten Bozic und Garcia.

Galerie: Kickers Offenbach vs. SC Freiburg U20 – 19.09.2021

Bereitgestellt von unserem Partner pagafoto.de

Beliebt

HTK: Einbrecher bei Fluchtversuch verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Einbrecher bei Fluchtversuch verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz, Kronberg, An der Stadtmauer, So.19.09.2021,...

OF/MKK: Busfahrer ins Gesicht geschlagen! Festnahme nach versuchtem Raub!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Busfahrer wurde geschlagen - Zeugen bitte melden - Offenbach

Frankfurt: Schwerer Fahrradunfall 56-Jährige musste reanimiert werden

Frankfurt (ots) Gestern Morgen stießen zwei sich entgegenkommende Fahrradfahrerinnen zusammen. Während sich die eine Radfahrerin dabei nur leicht verletzte,...

Frankfurt: A66 Polizei überführen Raser

Frankfurt (ots) Beamte der Autobahnpolizei haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag Geschwindigkeitskontrollen auf der A 66 in...

Trotz Führung verloren. Keine Punkte für Mainz in Mönchengladbach

05-Cheftrainer Achim Beierlorzer hatte gegenüber der Niederlage gegen Freiburg zwei Veränderungen vorgenommen an seiner Startelf. Für den gelbgesperrten Kunde Malong rückte Jeremiah St. Juste auf die Position vor der Viererkette im zentralen Mittelfeld. Und auf dem rechten, offensiven Flügel verdrängte Karim Onisiwo Levin Öztunali auf die Bank.

Die Gasteber nahmen das Spiel in der Anfangsphase in die Hand, ohne jedoch zu zwingenden Gelegenheiten zu kommen. In den entscheidenden Momenten war immer wieder ein rot-weißes Abwehrbein dazwischen. So schnupperten die 05ER bei einem Quaison-Kopfball in der 9. Spielminute erstmals am Führungstreffer, der drei Minuten später dann aber fallen sollte. Nach einem langem Ball von Kapitän Moussa Niakhaté schloss der schwedische Torjäger trocken und eiskalt zu seinem achten Saisontor ab – 1:0 aus 05-Sicht (12.). Und der FSV hätte wenig später gar nachlegen können, als Jean-Paul Boëtius sich das Leder gegen Oscar Wendt erkämpfte, Gladbachs Schlussmann Yann Sommer den Versuch auf die kurze Ecke jedoch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken konnte (19.). Gerade in einer Phase, in der die Gäste die Partie etwas unter Kontrolle zu bekommen schienen, leitete ein unnötiges Foulspiel im Mittelfeld den Ausgleichstreffer ein: Wendts Freistoß erreichte den völlig alleingelassenen Plea, der Robin Zentner aus kurzer Distanz keine Chance ließ (24.). Der Treffer tat dem Tabellendritten sichtbar gut. Denn nur sechs Minuten später lag gar die Führung für die Hausherren in der Luft, als eine Direktabnahme von Marcel Thuram nach Flanke von Plea an der Unterkante der Latte landete (30.).

Anzeige

Es sollte die beste Gelegenheit vor dem Seitenwechsel bleiben, weil weder der Versuch von Baku (38.) aus 20 Metern noch ein Kopfball von Jean-Philippe Mateta (41.) Sommer ernsthafte Probleme bereiteten. Und, weil Niakhaté auch einen Schuss von Wendt kurz vor Ablauf der ersten 45 Minuten in höchster Not auf dem Weg ins Tor blockte, blieb es bis zum Seitenwechsel bei diesem Remis.

In der Pause reagierte Beierlorzer und brachte Daniel Brosinski für Aarón Martín. Die Borussia kam zielstrebig aus den Katakomben, doch analog zu Durchgang eins, stand der FSV defensiv stabil in den Anfangsminuten. So hatten die Gäste, quasi aus dem Nichts, auch die erste Gelegenheit. Bei einem Brosinski-Schlenzer von der Strafraumgrenze musste sich Sommer nach einer guten Stunde ganz lang machen (61.). Die erste gute Chance für die Gastgeber vergab wenig später Patrick Hermann: Fohlen-Kapitän Lars Stindl hatte fein durchgesteckt, Zentner allerdings umso glänzender pariert (65.). Doch die 05ER waren nun wieder voll in der Partie, anders als noch in den ersten Minuten nach Wiederbeginn. In der 70. Minute brach Onisiwo über rechts durch, doch sein cleverer, flach vor das Tor gebrachter Ball verfehlte die Kollegen knapp. Vor beiden Toren tat sich nun wieder mehr, denn fast im Gegenzug war erneut Zentner gefordert, als er bei einem Schlenzer von Thuram ganz stark reagierte (71.).

Mit dem Unentschieden ging es in die Schlussphase, und just mit Beginn der letzten 15 Minuten präsentierten sich die 05ER bei einem schnell und kurz ausgeführten Standard aus dem Halbfeld erneut im Tiefschlaf. Hermann durfte ungestört flanken und Plea, ebenso ungestört wie beim Ausgleichstreffer, einschieben (76.). Ganz bitter! In der 80. Minute hätte der eingewechselte Breel Embolo für die Vorentscheidung sorgen können, scheiterte aber am Aluminium. Vier Minuten später schnupperte der FSV wiederum noch einmal am Ausgleich, als Sommer sich im Anschluss an einen Onisiwo-Kopfball nach Flanke des ebenfalls eingewechselten Öztunali mächtig strecken musste (84.). So machte es Florian Neuhaus in Minute 88 mit dem 3:1 alles klar, als er Zentner aus 25 Metern per Lupfer überwinden konnte. Vor der Partie gegen Rekordmeister Bayern München am kommenden Samstag in der OPEL ARENA hat der FSV nach 19 Spieltagen weiter 18 Zähler auf dem Konto.

Quelle: FSV Mainz 05

Anzeige

Neu

Fahnder fassen lang gesuchten Schleuser am Flughafen

Frankfurt/Main (ots) Am 18. September nahmen Fahnder der Bundespolizei einen lang gesuchten mutmaßlichen Schleuser am Flughafen Frankfurt fest. Bei...

Wiesbaden: Turnier war guter Gradmesser VCW mit zwei Siegen und guter Performance

Das sah schon sehr gut aus, auch wenn freilich noch Luft nach oben ist: Die Volleyball-Damen des VCW hatten von Freitag bis...

Berauschter Pole beleidigt und attackiert Bundespolizisten am Fernbahnhof Flughafen

Frankfurt/Main (ots) Ein unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehender Pole beleidigte und attackierte am 17. September Bundespolizisten am Fernbahnhof des...

SVWW mit Niederlage gegen Dortmund II

Die Aufsteiger liegen dem SV Wehen Wiesbaden in der diesjährigen Drittligasaison so überhaupt nicht. Die Aufsteiger aus Dortmund...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °