22 September 2021

Neuste Meldung

Mainzer Adam Szalai erleidet Meniskusverletzung

Ádám Szalai hat sich im Spiel gegen den SC Freiburg in einem Zweikampf in der 32. Spielminute eine Meniskusverletzung im linken Knie...

Groß-Gerau: Vorsicht Kriminelle haben es auf Katalysatoren abgesehen

Groß-Gerau (ots) Kriminelle hatteen es vermutlich in der Nacht zum Samstag (18.09.) auf Katalysatoren abgesehen. Zwischen 18 Uhr am...

Frauen und Männer der SG Wiking am Wochenende erfolgreich

Bereits am Samstag gastierten die Spielerinnen der SG Wiking bei der Spielvereinigung Frankfurt Oberrad zum Spiel in der Gruppenliga.

Rodgau Pioneers erobern Tabellenführung

In der Landesliga Hessen gelang den Rodgau Pioneers ein 8:2 Erfolg bei den Wetterau Bulls. Ein zähes Spiel,...

Rockets verlieren punktlos in Bad Kreuznach

Am Sonntag spielten die Footballer der Rhein-Main Rockets Offenbach ihr zweites Auswärtsspiel in dieser Saison. Doch bei den...

Beliebt

HTK: Range Rover in Kronberg gestohlen! Und weitere Diebstähle gemeldet…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Range Rover gestohlen, Kronberg im Taunus, Taunusstraße, 16.09.2021, 20.30 Uhr bis 17.09.2021, 07.00...

Wiesbaden: Turnier war guter Gradmesser VCW mit zwei Siegen und guter Performance

Das sah schon sehr gut aus, auch wenn freilich noch Luft nach oben ist: Die Volleyball-Damen des VCW hatten von Freitag bis...

Ginsheim-Gustavsburg: Raubüberfall auf Bäckerei! Wer kann Hinweise zum flüchtigen Tätern geben?

Ginsheim-Gustavsburg (ots) Pünktlich zum Ladenschluss um 17 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter am Montagnachmittag (20.09.2021) eine Bäckerei in...

Rockets vor dem dritten Spiel in der Oberliga

Nachdem die Rhein-Main Rockets in Bürstadt ein Unentschieden holten, gewann man letzten Samstag gegen die Bürstadt Redskins mit 27:26 und bleibt bisher...

SV Wehen Wiesbaden bezwingt Aue mit 1:0

Der SV Wehen Wiesbaden hat einen erfolgreichen Start ins Fußballjahr 2020 hingelegt. Vor 4.037 Zuschauern in der BRITA-Arena besiegte der SVWW den FC Erzgebirge Aue mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Paterson Chato in der 14. Spielminute.

Cheftrainer Rüdiger Rehm schickte seine Startelf mit drei Veränderungen in den Start aus der Winterpause. Tobias Schwede, Manuel Schäffler und Stefan Aigner rückten für Marvin Ajani, Gökhan Gül und Törles Knöll ins Team.

Ohne Zeit zu verschwenden spielte der SVWW von der ersten Minute an mutig nach vorne und setzte die Gäste schon in gegnerischen Hälfte unter Druck. So erarbeiteten sich die Rot-Schwarzen schon in den ersten fünf Minuten drei hochkarätige Torchancen. Zunächst scheiterte Maximilian Dittgen nach schöner Vorarbeit von Aigner an Gäste-Keeper Martin Männel (1.), dann setzte Aigner den Ball aus 14 Metern knapp über das Auer Tor (3.), und wiederum nur zwei Minuten später klärte Veilchen-Verteidiger Calogero Rizzuto Manuel Schäfflers Kopfball aus kurzer Distanz auf der Linie.

Nach dieser furiosen Anfangsphase kontrollierte der SVWW das Spiel und ließ in der Rückwärtsbewegung nichts zu. Nach vorne blieb das Team von Coach Rehm weiterhin spritzig und lauerte auf schnelle Umschaltmomente. Nach einem Tumult im Strafraum des FC Erzgebirge prüfte Dittgen erneut Männel, der den Ball über den Querbalken zur Ecke lenkte (14.).

Die Ecke nahm sich Kyereh vor – und wie! Die Nummer 17 fand an der Strafraumkante Paterson Chato, der den Ball per Direktabnahme zum verdienten 1:0 einnetzte (14.).

Nach 20 Minuten meldeten sich die Gäste erstmals im SVWW-Sechzehner an. Florian Krüger wurde per Steilpass in Szene gesetzt, seinen Abschluss aufs kurze Eck klärte Heinz Lindner jedoch zur Ecke.

Rot-Schwarz schraubte jetzt einen Gang zurück, verlor einige Bälle in der Vorwärtsbewegung und sorgte so dafür, dass Aue besser in die Partie fand, ohne dass diese dabei wirkliche Gefahr ausstrahlten. So spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab.

Erst kurz vor dem Pausenpfiff tauchten die Veilchen mit ihrem zweiten Torschuss vor Lindners Gehäuse auf. Dieser hatte Clemens Fandrichs Versuch aus 17 Metern im Nachfassen sicher (42.) und es ging für Rot-Schwarz mit der 1:0-Führung in die Pause.

Ohne personelle Veränderungen starteten beide Teams in den zweiten Durchgang  – und es bot sich zunächst ein ähnlicher Anblick wie zum Ende der ersten Hälfte. Beide Teams bemühten sich, Offensivaktionen herauszuspielen, gelingen wollte das aber keinem so recht. Dimitrij Nazarovs Fernschuss weit über Lindners Kasten blieb zunächst die einzige erwähnenswerte Angriffsaktion (52.).

Stattdessen musste der SVWW ab der 69. Spielminute zu zehnt weiterspielen. Sebastian Mrowca – vor einem Zweikampf mit Jan Hochscheidt unglücklich ausgerutscht – brachte diesen zu Fall und wurde von Schiedsrichter Patrick Ittrich mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche geschickt. Auch Coach Rüdiger Rehm wurde vom Unparteiischen mit gelb bedacht.

Nun natürlich im Verteidigungsmodus, wurde der SVWW immer wieder in die eigene Hälfte gedrückt. Aue setzte alles auf eine Karte und brachte Angreifer Christoph Daferner für Verteidiger Louis Samson. Für die nächste gefährliche Möglichkeit der Veilchen sorgte aber ein Missverständnis in SVWW-Reihen. Röcker, der nach einem Tumult kurz die Orientierung verloren hatte, prüfte Lindner per Kopf, der mit einer starken Tat parierte (75.).

Aue machte jetzt Druck, während der SVWW kaum für Entlastung sorgen konnte. Die Abwehrwand mit dem eingewechselten Jakov Medic hielt den Veilchen-Angriffsbemühungen allerdings weiter solide stand.

Mit Mann und Maus warfen sich die Rot-Schwarzen in die FCE-Pässe, und war mal kein Verteidiger zur Stelle, so pflückte Lindner die hohen Bälle in den Strafraum vom Wiesbadener Nachthimmel.

Aues beste Chance hatte der eingewechselte Pascal Testroet. Sein Kopfball aus 8 Metern verfehlte sein Ziel aber um einige Meter (90.). Ein Hochscheidt-Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung kurz zuvor zurückgepfiffen. Am Ende brachte der SVWW die Führung über die Zeit und sicherte sich den zweiten Heim-Dreier in dieser Spielzeit.

SVWW: Lindner – Mrowca, Mockenhaupt, Dams, Röcker, Schwede –Chato –  Aigner (65. Shipnoski), Kyereh (72. Medic), Dittgen – Schäffler (81. Tietz).

Quelle: SV Wehen Wiesbaden

Neu

Rüsselsheim: Gewalttätiger 22-jähriger schlägt und droht mehrere Personen mit einem Messer

Rüsselsheim (ots) Eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim nahm Dienstagnachmittag (21.09.) einen 22 Jahre alten Mann fest, nachdem dieser in...

OF: Welche Lose gewinnen? Großes Abschlussevent der Einkaufs-Tombola

Das spannende Finale der großen Einkaufs-Tombola „Offenbach gewinnt!“ steht bevor: Am Samstag, 25. September, wird bei einem großen Abschlussevent an der Hafentreppe...

Frankfurt: Raub an einem 55-jährigen an der U-Bahn Haltestelle

Frankfurt (ots) Am Samstag, den 18. September 2021, gegen 23.40 Uhr, stieg ein 55-jähriger Frankfurter an der Haltestelle Industriehof...

Neues Impfzentrum startet erfolgreichImpfungen ohne Termin möglich

Das neue Impfzentrum in der Messehalle 1.2 ist am Dienstag, 21. September, erfolgreich gestartet. Pünktlich um 12 Uhr öffnete es seine Türen....
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °