21 Januar 2022

Neuste Meldung

Mainz: 10-jähriges Mädchen von Auto erfasst, Autofahrerin fährt davon

Mainz-Oberstadt (ots) Am Montagnachmittag wurde ein zehnjähriges Mädchen angefahren und verletzt, die Autofahrerin entfernte sich. Gegen 16:30 Uhr war...

Mainz: Raubüberfall mit Messer auf einen 33-jährigen Täter auf der Flucht

Mainz-Altstadt (ots) Am Montagabend wurde ein 33-jähriger Mainzer von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen. Der Mainzer war gegen 19:00...

Löwen Frankfurt mit Niederlage gegen Dresden

Gegen starke Dresdener hatten die Frankfurter Löwen mit zunehmender Spieldauer keine Chance auf einen Sieg. Unsere Galerie zum Spiel:...

WI: Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden! Erneut Lenkräder im Visier von Autoaufbrechern!

Wiesbaden (ots) 1. Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden, Wiesbaden, Biebricher Allee, 16.01.2022, 05.30 Uhr Die...

Beliebt

OF/MKK: Zeugensuche nach Unfall auf der B44 und B45! Schockanrufer ergaunern Schmuck und Bargeld!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Unfallflucht: Außenspiegel beschädigt - Zeugen gesucht - Rodgau/Weiskirchen

WI: Quecksilber-Fieberthermometer löst vor Feuerwehreinsatz aus

Des Menschen Herz ist wie Quecksilber, jetzt da, bald anderswo, heute so, morgen anders gesinnt. So wie einst Martin...

White Wings verlieren klar gegen Dresden

Mehr als 20 Spielminuten sah es richtig gut aus für die WHITE WINGS Hanau: Gegen den Tabellenführer Dresden Titans konnten die Südhessen...

RTK: Schwerer Zusammenstoß auf der L 3274! Achtung Reifenstecher unterwegs!

Bad Schwalbach (ots) 1. Schwerer Zusammenstoß auf der Landesstraße 3274, Idstein, Landesstraße 3274 bei der Auffahrt A3, Montag,...

Strompreiserhöhung? Mir doch egal!

Wieder so eine Meldung: Strom wird teurer. Diesmal meldete ein Preisvergleichsportal, dass 367 Grundversorger ihre Tarife zum Jahreswechsel erhöhen werden. Uninteressant? Für Hausbesitzer, die ihren eigenen Strom produzieren, schon. Denn nichts schützt so zuverlässig vor steigenden Energiekosten wie das eigene Kraftwerk. Besonders Familien, die ein eigenes Haus planen, sollten deshalb mit Weitblick kalkulieren.

„Wer heute ein Haus baut und die Energieversorgung intelligent mitdenkt, der macht sich so weit unabhängig von der Strompreisentwicklung, dass sie ihm egal sein kann“, erklärt Peter Hofmann, Geschäftsführer des Ausbauhaus-Anbieters Living Haus. „Wenn ich den größten Teil des von mir verbrauchten Stroms selbst erzeuge, kann der kleine Rest im Preis steigen, wie er will. Das macht dann nicht mehr viel aus.“ Die Voraussetzung dafür ist eine aufeinander abgestimmte Haustechnik mit Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher und einer Heizung, die den Sonnenstrom verwerten kann, beispielsweise über eine Wärmepumpe. Living Haus hat dafür I-KON entwickelt. Das intelligent konfigurierte Paket, mit dem Living Haus Bauherren jedes Haus upgraden können, bringt alles mit. „Schon bei den heutigen Strompreisen lohnt sich das Paket – für die Baufamilie finanziell und für die Umwelt vom ersten Tag an“, ist Hofmann überzeugt.

Bei Häusern mit I-KON produziert die 6,82 kWp Photovoltaik-Anlage auf dem Dach den Strom. Den können die Bewohner direkt verbrauchen. Oder er wird in der Batterie gespeichert und dann genutzt, wenn die Sonne nicht mehr scheint. Im Herz der Wohlfühl-Klima-Heizung, dem Zentralgerät, treibt der selbst produzierte klimaneutrale Strom eine sparsame Wärmepumpe an. Durch die dort integrierte Abluft-Wärmerückgewinnung in Kombination mit einer ausgezeichneten Gebäudedämmung ist der Heizbedarf so gering, dass an vielen Tagen der selbst produzierte Strom ausreicht.

„Es gibt keinen vernünftigen Grund mehr, ein Haus ohne eigenes Solarkraftwerk zu bauen“, urteilt Hofmann. Das freut nicht nur die Umwelt. Den regelmäßigen Meldungen über Strompreiserhöhungen brauchen Bauherren dann keine Beachtung mehr schenken.

Original-Content von: Living Haus, ots

Werbung

Ebaywerbung Startseitenbanner
Ebaywerbung Startseitenbanner

Neu

OFC gewinnt Trainingsspiel gegen AS Pelican mit 3:1

Unter idealen äußeren Bedingungen absolvierten die Kickers ihre erste Testbegegnung im türkischen Trainingslager Belek. Nach der kurzfristig verletzungsbedingten Absage des ZFC Meuselwitz...

Regierungskritische Demonstrationen und deren Teilnehmer steigen an

Die Demonstrationen unter den Mottos "Friede, Freiheit, keine Diktatur" oder "Friede, Freiheit, freie Impfentscheidung", sowie "Wir sind die rote Linie" nehmen in...

Rhein-Main Baskets empfangen direkten Konkurrenten aus Bamberg

Am Samstag (22. Januar, 16:30 Uhr) tritt DJK Don Bosco Bamberg in der Langener Georg-Sehring-Halle an. Sie empfehlen sich mit einem 91:69-Sieg...

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff aus

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff von Borussia Dortmund aus. Der deutsche Juniorennationalspieler erhält am Main einen bis 30. Juni 2023 gültigen Vertrag.
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim