Emma Moiba

Spannendes Wochenende beim 10. Weiterstädter Damenturnier

Eine tolle Stimmung und spannende Spiele prägten wie immer die letzte große Veranstaltung der Weiterstädter Basketballer vor dem Beginn der neuen Saison. Trotzdem, ein Aufatmen ging durch die Reihen des Organisations- und Helferteams, das nun dritte große Basketballevent im Sommer war wieder mal anstrengend, aber den Aufwand wert.

Nach dem 3×3 Hessentourfinale und dem Season Opening für die Basketballjugend trafen sich dieses Mal Damenteams in zwei Leistungsklassen, um den Stand der Vorbereitung zu überprüfen und letzte Korrekturen vorzunehmen. Für die meisten der anwesenden Mannschaften wird es schließlich schon am kommenden Wochenende ernst, dann starten die ersten Rundenspiele, für das Regionalligateam der Weiterstädterinnen zum Beispiel zuhause gegen den ASC Theresianum Mainz.

Das wäre deshalb auch eine spannende Turnierbegegnung gewesen, die ursprünglich angemeldete Mannschaft aus Mainz sagte allerdings einen Tag vor Turnierbeginn wegen Spielermangel ab. Die Spielleitung reagierte schnell, aus einem 10er Turnier in der Standardklasse wurde über Nacht ein 9er Wettbewerb. Hier setzte sich am Ende die TSG Wieseck mit dem 1. Platz durch, das Weiterstädter Team landete auf Platz 6. Erwähnenswert ist noch das Abschneiden des WNBL Teams Hessen, einer Spielgemeinschaft aus Weiterstadt, Bad Homburg und Grünberg. Diese landet auf Platz 4. Zum Abschneiden der Gastgeber kommentiert Tanja Lehnert, die sowohl die Damen 1 als auch die Damen 2 coacht: „In der Standardklasse waren es viele Minuten für den Nachwuchs unter souveräner Führung der Stammspieler. Ich denke  hier sind wir in der Lage gegen die Teams der (für alle neuen) Oberliga zu bestehen – zumal da noch viele erfahrene gefehlt haben.“

In der Leistungsklasse trafen 6 Teams aufeinander. Den Turniersieg, auch wenn das für viele nicht im Vordergrund stand, holten sich nicht ganz unerwartet die Sharks der TG Würzburg, Weiterstadt als einziges Regionalligateam unter Zweitligisten erreichte nur Platz 6, auch das angesichts der in diesem Jahr neuen Voraussetzungen nicht überraschend. Als Test absolvierten die Gastgeberinnen zudem ein Spiel in der Standardklasse.  Coach Lehnert dazu: „Bei der Leistungsgruppe hat man gesehen, dass man trotz neu zusammen gewürfelten Teams über eine Halbzeit gut mithalten kann und das Team sich findet. Gegen das Regio Team aus Dreieichenhain konnte man dann den Leistungssprung final zeigen und beweisen dass mit dem Team zu rechnen ist.“

Alles in allem war es auch bei dieser 10. Ausgabe dieses Vorbereitungsturnier wieder in Erfolg für alle Beteiligten, unabhängig vom Abschneiden. Tanja Lehnert fasst zusammen : „Für unsere beiden Teams war es super um zu sehen, was schon funktioniert (vor allem gegen bessere Gegner) und aufzuzeigen was noch fehlt (wird bei besseren Gegnern konsequenter bestraft). Alles in allem ein lehrreiches sowie erfolgreiches Wochenenden für alle und ein weiterer Schritt in die neue Saison.“

Das galt nicht nur für die heimischen Teams, auch die Gäste sehen das ähnlich. Alexandra Schwarz, Spielerin in Weiterstadt und in diesem Jahr erstmals mit der Organisation betraut, hat das Feedback der Gäste und Besucher gesammelt: „Das Turnier war insgesamt gut, wir haben heute bisher nur positives Feedback bekommen. Alle Teams haben die Spiele als ideale Möglichkeit genutzt, um kurz vor der Saison viel auszuprobieren und zu testen. Viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen für die kommende Saison wurden gesammelt. Gerade durch die Vielfalt der Teams von Oberliga, Regionalliga zu WNBL und 2.DBBL macht es das so einfach. Selbst die schwierige Situation mit Schiedsrichtern, aufgrund vieler paralleler Veranstaltungen am Wochenende, konnte durch die Hilfe der angrenzenden Verbänden gut gelöst werden. Und natürlich bedanken wir uns, so ein Turnier sowie die parallele Kampfgerichtsausbildung wären nicht ohne die Hilfe der zahlreichen, engagierten Menschen dieses Vereins möglich gewesen.“

Bild: Die Weiterstädterin Emma Moiba beim Korbwurf gegen Gergana „Geri“ Georgieva vom späteren Zweitplatzierten Falcons Bad Homburg

Quelle und Foto: Pressemeldung SG Weiterstadt

Beitrag teilen

Scroll to Top