Symbolfoto

Seniorin aus Rheinauen (Rhein-Pfalz-Kreis) stirbt nach Bissen eines “American Bully”

Beitrag teilen

Im Rhein-Pfalz-Kreis in der Verbandsgemeinde Rheinauen hat sich ein schreckliches Unglück ereignet. Eine 87-jährige Frau wurde offenbar von einem Hund aus ihrer Verwandtschaft totgebissen.

Laut Sprecherin des Polizeipräsidiums Rheinpfalz habe die Seniorin demnach ihre Angehörigen besucht, als sie von deren Hund im Garten mehrfach gebissen wurde. Die 87-Jährige wollte wohl ein Paket von draußen durch den Garten nach drinnen tragen, dabei habe der Hund sie angefallen und Angehörige mussten den Angriff des Hundes mit ansehen. Leider konnten sie ihn aber weder verhindern noch frühzeitig beenden.

Die Seniorin sei an ihren schweren Verletzungen noch vor Ort mutmaßlich verstorben. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter nach den genauen Umständen des Todes, geht aber von einem tragischen Unglück aus. Die 87-jährige Frau und der Hund ein “American Bully” kannten sich und es gab davor scheinbar auch keine Probleme mit dem Tier. Es ist bisher unklar warum es zu dem Angriff kam. Eine Obduktion ist geplant.

Dies könnte Sie auch interessieren