Symbolfoto

Schreckschusswaffe und Messer in Frankfurt sichergestellt

Frankfurt (ots)

Ein Funkstreifenwagen des 16. Polizeirevieres befuhr am Dienstag, den 24. Mai 2022, gegen 00.30 Uhr, die Waldschulstraße.

An der Ecke zur Kiefernstraße betrat plötzlich ein 49-jähriger Mann die Fahrbahn und machte gestikulierend auf sich aufmerksam. Schließlich verwickelte der alkoholisierte Mann die Streife in ein Gespräch und wurde aufgefordert, die Fahrbahn zu verlassen. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam, erfolgte eine Personenkontrolle, die bei ihm im Hosenbund eine griffbereite Schreckschusswaffe und ein Einhandmesser zutage förderte.

Später konnten in der Nähe noch sieben Patronen (9mm Knall) aufgefunden werden. Im Magazin der Waffe befanden sich keine Patronen. Der 49-Jährige wurde zwecks Ingewahrsamnahme zur Ausnüchterung zum Polizeipräsidium verbracht.

2. Frankfurt-Niederrad: Festnahme nach Einbruch in Gartenhütten

Über eine privat installierte Videoüberwachung konnte eine 36-jährige Frau am Dienstag, den 24. Mai 2022, gegen 03.00 Uhr feststellen, wie ein Unbekannter ihre Gartenhütte in der Goldsteinstraße durchwühlte. Sie verständigte daraufhin das 10. Polizeirevier. Von dort wurden sofort Beamte zu der Kleingartenanlage entsandt. Zwar war die betreffende Gartenhütte leer, der 41-jährige Beschuldigte konnte aber im Zuge der Nahbereichsfahndung festgenommen werden.

Insgesamt konnten fünf aufgebrochene Gartenhütten festgestellt werden, bei einer weiteren Gartenhütte blieb es beim Versuch. Der Tatverdächtige führte einen Schraubendreher mit sich sowie Taschen mit Flaschen und Lebensmitteln.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top