#8_Chris Spitz_1

Schmerzliche 67:53 Niederlage der ING Skywheelers

Nach dem Abpfiff stand den ING Skywheelers die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Die Main Rollis hätten sich auf einen Schlag, mit einem Sieg, in Richtung Play Off Plätze katapultieren können. Doch es kommt immer anders als man denkt! Es war, wie am vergangenen Spieltag. Zum zweiten Mal in Folge geben die ING Skywheelers das Spiel in den ersten zehn Spielminuten aus der Hand. Schon wieder standen nur magere 8 Punkte auf dem Score-Board nach dem ersten Viertel! Als nicht Zuschauer könnte man vermuten, dass die Rollis aus Frankfurt mit Ladehemmungen zu kämpfen hätten, doch weit gefehlt. Der Korb der Münsterländer schien vernagelt! Sven Diedrich (22P) war es, der seine Mannschaft mit einer lupenreinen Trefferquote von der Freiwurflinie im Spiel hielt. Doch war die Messe hier leider schon gelesen. Den Münsterländern gelang es in den ersten drei Spielabschnitten Nico Dreimüller (10P) gut aus dem Spiel zu nehmen und ihn hart zu verteidigen. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass er seine 10 Punkte im vierten Viertel lieferte und diese innerhalb der letzten fünf Spielminuten. Die viertel zwei 16:15, drei 12:10 und vier 20:20 konnten recht ausgeglichen gestaltet werden, doch fehlt seitens der ING Skywheelers dieser „eine Typ“ mehr, der in die Presche springt und dann bereit ist zu scoren, wenn es bei dem einen oder anderen nicht läuft. Merkwürdig waren auch verschiedene Entscheidungen der Unparteiischen, was man jetzt einfach mal so im Raum stehen lassen kann. Leider geht es für die Main-Rollis nun erst einmal in eine „kurze“ WM Pause, zu einer WM die nicht stattfindet. Am 04.12.2022 geht es für die Skywheelers bei den Hot Rolling Bears zurück in den Spielbetrieb und auf die Jagd nach Körben und Punkten. Bleiben Sie uns gewogen. Sobald es Neuigkeiten von und bei den ING Skywheelers gibt werden wir Sie darüber informieren.  Für die ING Skywheelers punkteten: Chris Spitz 2P; Sven Diedrich 22P; Katharina Lang 7P; Nico Dreimüller 10P/2; Marian Kind 2P; Josie DeHart 2P, Florian Miller, Shahpoor Surkhabi 8P und Carsten Chrombach (Foto: #8 Chris Spitz – fand leider nicht immer einen Abnehmer seiner Anspiele)

Quelle und Foto: Pressemeldung ING Skywheelers

Beitrag teilen

Scroll to Top