22 September 2021

Neuste Meldung

Tätlicher Angriff nach Festnahme! Versuchter Raub in Bad Soden!

Hofheim (ots) 1. Tätlicher Angriff nach Festnahme, Freitag, 17.09.2021, 20:55 Uhr, 65719 Hofheim am Taunus, Zeilsheimer Str.

W/Autobahnpolizei: Schwerer Unfall im Wiesbadener Kreuz mir überschlag! Schlägerei auf der Tank- und Rastanlage!

Wiesbaden (ots) 1. Schwerer Unfall im Wiesbadener Kreuz, Hochheim, Bundesautobahn 3 Wiesbadener Kreuz, Samstag, 18.09.2021, 08:25 Uhr

Ginsheim-Gustavsburg: Raubüberfall auf Bäckerei! Wer kann Hinweise zum flüchtigen Tätern geben?

Ginsheim-Gustavsburg (ots) Pünktlich zum Ladenschluss um 17 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter am Montagnachmittag (20.09.2021) eine Bäckerei in...

OF: Kripo sucht vermissten 49-Jährigen

Offenbach (ots) Wo ist Syed Tahir Abbas aus Offenbach? Das fragt die Kriminalpolizei in Offenbach und bittet die Bevölkerung...

Vermisstenfahndung nach 15-jährigem Jugendlichen aus Bad Homburg

Der Vermisste konnte am Dienstagmorgen durch die Bad Homburger Kriminalpolizei wohlbehalten ausfindig gemacht werden. Es bestehen keine Hinweise auf einen strafrechtlichen Hintergrund...

Beliebt

Frankfurt: A66 Polizei überführen Raser

Frankfurt (ots) Beamte der Autobahnpolizei haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag Geschwindigkeitskontrollen auf der A 66 in...

Derbysieg der HSG Rodgau gegen Kirchzell

Auch im zweiten Heimspiel gab es in der Rodaustrom Sportarena wieder einen überzeugenden Heimsieg für die Baggerseepiraten. Dabei sah es zu Beginn...

Frankfurt-Griesheim: Brand in einer Schule

Frankfurt (ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag (19. September 2021) ereignete sich in Griesheim ein Brand in...

SV Darmstadt besiegt Dresden trotz langer Unterzahl

In der 2. Bundsliga konnten sich die Darmstädter gegen Dynamo Dresden mit 1:0 durchsetzen. Dies, obwohl die Lilien bereits in der 9....

Sachsenhausen: Straßenrennen gestoppt! Westend: Überfall auf ein Kiosk und weitere Meldungen für FFM

Frankfurt-Sachsenhausen: Person mit Glasflasche schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen (12.01.2020) geriet ein 26-jähriger Mann in Sachsenhausen mit einer dreiköpfigen Personengruppe in Streit. Dabei wurde der Mann mit einer Glasflasche am Hals verletzt. Die drei Kontrahenten des Mannes flüchteten zu Fuß, konnten jedoch kurze Zeit später festgenommen werden.

Der 26 Jahre alte Mann bestieg mit seiner Freundin gegen 04:10 Uhr einen Bus in der Elisabethenstraße, welcher in Richtung Innenstadt unterwegs war. Aus bislang noch unbekannten Gründen geriet er mit drei im Bus befindlichen 18-, 20- und 24-Jährigen in Streit. Als es zwischen den Personen zu Handgreiflichkeiten kam, verlagerte sich das Geschehen noch vor Abfahrt des Busses nach draußen. Der 18-Jährige soll im weiteren Verlauf eine Glasflasche zerschlagen haben, mit deren abgebrochenen Ende er den Geschädigten im Halsbereich verletzte. Die drei jungen Männer flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt. Auf der Nordseite des Eisernen Stegs konnten sie nach Meldung eines Zeugen, welcher diese verfolgt hatte, von der Polizei festgenommen werden. Der am Hals verletzte Geschädigte kam in ein Krankenhaus. Er schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.

Die Kriminalpolizei Frankfurt hat Ermittlungen wegen Verdachts des versuchten Totschlags aufgenommen. Der 18-jährige Beschuldigte soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Dessen beiden Begleiter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Frankfurt-Bahnhofsviertel/Innenstadt: Illegales Straßenrennen gestoppt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (12.01.2020), stoppten Polizisten zwei Raser, die sich offensichtlich auf der Mainzer Landstraße ein Rennen lieferten.

Gegen 01:00 Uhr meldete ein Anrufer im Bereich des Griesheim-Center zwei Fahrzeuge, welche mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt gefahren seien. Eine Streife der Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART), die sich sofort auf die Suche begab, entdeckte kurze Zeit später die zwei vom Mitteiler beschriebenen Mercedes AMG in Höhe der Hafenstraße und setzte sich hinter diese. An der nächsten roten Ampel kamen die beiden Fahrzeuge, welche weiter in Richtung Innenstadt unterwegs waren, nebeneinander an “erster Position” zum Stehen. Die Fahrer besprachen sich durch ihre Fenster und ließen die Motoren aufheulen. Was dann folgen sollte, gehört eigentlich auf die Rennstrecke. Als die Ampel von rot auf grün wechselte, gaben beide “Vollgas” und beschleunigten ihre Autos auf über 100 km/h. Der Streife war es aufgrund der immensen Beschleunigung kaum möglich mitzuhalten, bis die beiden Fahrzeuge vom nächsten Rotlicht eingebremst wurden. Das “Spiel” wiederholte sich, als auch diese Ampel wieder auf grün sprang. In Höhe der Taunusanlage / Junghofstraße, an der nächsten roten Ampel und keine 50 Meter weiter, zogen die Beamten die beiden Raser aus dem Verkehr und setzten der gefährlichen Fahrt ein Ende.

Am Steuer der beiden Mercedes AMG saßen zwei erst 21- und 22-Jährige. Diese staunten nicht schlecht, als sie mit den Feststellungen der Polizisten konfrontiert wurden. Denn sowohl ihre Fahrzeuge, als auch ihre Führerscheine stellten die Beamten sicher. Bis auf Weiteres dürfen die beiden jungen Männer keine Kraftfahrzeuge mehr führen. Der Abschleppdienst erledigte den Rest.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Straßenrennens dauern an.

Werbung

Frankfurt-Höchst: Gartenhütte abgebrannt

Am frühen Samstagmorgen (11.01.2020), gegen 06:45 Uhr, brannte eine Gartenhütte in Frankfurt-Höchst vollständig ab. Die beiden mutmaßlichen Verursacher, welche darin nächtigen wollten, blieben unverletzt.

Zwei wohnsitzlose Männer, 24 und ein 51 Jahre alt, hatten sich unberechtigt auf ein Grundstück in der Adolf-Haeuser-Straße begeben und dort eine Gartenhütte betreten. In dieser steckten sie eine Kerze an und legten sich dann schlafen. Auf unbekannte Art und Weise entzündete die Kerze die Gartenhütte, welche im weiteren Verlauf lichterloh brannte. Zwei Zeugen erkannten dies und begaben sich zu der brennenden Gartenhütte. Während der 51-jährige diese noch eigenständig verlassen konnte, befand sich der noch schlafende 24-Jährige in der im Vollbrand stehenden Hütte. Die beiden Zeugen retten diesen und zogen ihn aus dieser heraus. Glücklicherweise verletzte sich keiner der Anwesenden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern an.

Die beiden Verursacher erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung und Hausfriedensbruch.

Frankfurt-Westend: Kiosk überfallen

In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.01.2020) überfielen drei bislang unbekannte Täter einen Kiosk im Stadtteil Westend. Sie erbeuteten Zigaretten und die Tageseinnahmen.

Der 42 Jahre alte Inhaber des Kiosks befand sich gegen 01:00 Uhr alleine in seinem Laden in der Ulmenstraße. Zu diesem Zeitpunkt erschienen drei ihm unbekannte junge Männer am Verkaufsfenster. Einer von ihnen fragte nach Zigaretten und Cola. Als der Kioskbesitzer sich umdrehte und die Bestellung ausführen wollte, stiegen zwei von der vermeintlichen “Kundschaft” durch das Ausgabefenster hindurch in den Verkaufsraum. Der dritte Mann blieb draußen und stand “Schmiere”. Einer der Täter sprühte dem 42-Jährigen dann Pfefferspray ins Gesicht. Ohne Gegenwehr raubten die Angreifer folglich eine unbekannte Anzahl an Zigarettenpackungen aus dem Kiosk sowie ein Geldbündel mit mehreren hundert Euro an Tageseinnahmen, welche der Geschädigte gerade erst gezählt hatte. Anschließend ließen die drei Täter ihr verletztes Opfer zurück und flüchteten über die Ulmenstraße in Richtung Bockenheimer Landstraße.

Personenbeschreibung:

Täter 1 und Täter 2: männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlanke Statur, gepflegtes Erscheinungsbild, sprachen Deutsch mit Akzent, vermutlich türkischer oder afghanischer Herkunft, dunkle Kleidung, enge Jeans

Täter 3: männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, schlanke Statur, gepflegtes Erscheinungsbild, dunkle Kleidung, enge Jeans, nordafrikanisches Aussehen

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 069 / 755-11300.

ots

Werbung

Neu

WI: Verkehrsunfall mit zwei Sattelzügen auf der A3 und größerem Stau

Wiesbaden (ots) Unfallzeit: Mittwoch, 22.09.2021, 13.00 Uhr Unfallort: Gemarkung Limburg, A 3, km 105,200, Köln - Frankfurt

RTK: Mehrere Anrufe falscher Polizisten im Gebiet! Pkw in Aarbergen erheblich zerkratzt!

Bad Schwalbach (ots) 1. Mehrere Anrufe falscher Polizisten - Maschen durchschaut, Polizeidirektion Rheingau-Taunus, Dienstag, 21.09.2021 Bürgerinnen...

HTK: 60-jährige nach Wohnungsbrand Tot aufgefunden! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. 60-Jährige nach Wohnungsbrand in Usingen leblos aufgefunden, Usingen, An der Riedwiese, 21.09.2021, gg....

Mainz: Seit gestern Abend den 21.9.2021 wird der 44-jährige Jens Christian W. vermisst

Mainz (ots) Bei der Suche nach dem vermissten Mann Jens Christian W. aus Mainz bittet die Polizei die Bevölkerung...