Foto: Stadt Rüsselsheim

Rüsselsheim: Neue Spielanlage in der Böcklinstraße und Amselstraße

Kinder aus den Kitas St. Christophorus, Böcklinstraße und Amselstraße haben am Freitag (8. April) die neue Spielanlage an der Lucas-Cranach-Straße / Ecke Waldweg eingeweiht. Bei einer kleinen Feier durchtrennten sie die rote Schleife und eroberten als erste das neue Spielgerät.

Die Kinder hatten zuvor an einem Beteiligungsverfahren teilgenommen, bei dem sie gemeinsam mit weiteren Teilnehmenden entscheiden durften, welche Spielanlage als Ersatz für die bisherige folgen sollte. Durch ein solches Beteiligungsverfahren lernen Kinder, dass sie sich für ihre Interessen einbringen können. Außerdem identifizieren sie sich stärker mit ihrem Wohnumfeld, wenn sie dieses mitgestalten können. Zusammen mit der städtischen Grünplanung führte daher das Kinder- und Jugendbüro das Beteiligungsverfahren mit Kindern aus Kitas in der Nähe des Spielplatzes sowie eine Online-Umfrage für Familien und Nutzerinnen und Nutzern durch.

Zur Auswahl standen drei Anlagen. Mehrheitlich fiel die Entscheidung auf eine Spielanlage mit waagerechtem Kletternetz mit Piraten-Thema. Die Anlage bietet Kletter-, Sitz- und Liegemöglichkeiten und damit Raum für den kommunikativen Austausch der kleinen Nutzerinnen und Nutzer. Ausgestattet mit einer Rutsche wird zusätzlich zur Balance die geistige Entwicklung, die Motorik und Koordination der Kinder gefördert.

Die Spielplatzcrew des Städteservice hatte im Auftrag der Stadt Rüsselsheim am Main die bisherige, 22 Jahre alte Anlage abgebaut, und die neue aufgebaut. Durch den Einbau mit Fertigfundamenten konnten die vorhandenen Baumwurzeln und der Baumbestand geschützt werden. Die Baukosten betrugen rund 31.000 Euro.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top