Feuerwehr

RTK: Einbrecher scheitern in Eltville! Brand eines Einfamilienhauses in Aarbergen!

Bad Schwalbach (ots)

1. Einbrecher scheitern in Eltville, Eltville, Sonnenbergstraße, 06.11.2022, 16:00 Uhr – 09.11.2022, 16:00 Uhr

Unbekannte versuchten im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Mittwochnachmittag in ein Wohnhaus in der Sonnenbergstraße in Eltville einzubrechen. Die Täter begaben sich zu einem Fenster im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses und versuchten hier ein Terrassenfenster aufzuhebeln. Dies gelang nicht – das Fenster hielt stand – die Täter flüchteten. Hinweise nehmen die Ermittlerinnen und Ermittler unter der Rufnummer 06124/7078-0 entgegen.

2. E-Bike in Taunusstein gestohlen, Taunusstein, Kesselbachstraße, 09.11.2022, 13:00 Uhr – 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag wurde von einem Grundstück in der Kesselbachstraße in Taunusstein ein E-Bike gestohlen. Das Fahrrad war mit einem Schloss an einem Baum gesichert, nicht desto trotz gelang es dem Täter das E-Bike unbemerkt zu entwenden. Es handelt sich hierbei um ein Rad der Marke Giant in der Farbe anthrazit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06124/7078-0 entgegen.

3. Radfahrer bei Unfall verletzt, Oestrich-Winkel, Igelsweg, 09.11.2022, 13:47 Uhr

Am Mittwochnachmittag ereignete sich im Igelsweg in Oestrich-Winkel ein Verkehrsunfall bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Ein 53-Jähriger Fahrradfahrer aus Rüdesheim befuhr den Igelsweg in Richtung Oestrich. Im Bereich des Kuhweg, übersah er eine vorfahrtsberechtigte 31-Jährige mit ihrem Audi. Durch die Kollision verletzte sich der 53-Jährige leicht und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

4. Brand eines Einfamilienhauses in Aarbergen, Aarbergen, Langgasse, 10.11.2022, 06:19 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es zu einem Brand eines Einfamilienhauses in der Langgasse in Aarbergen bei dem eine Bewohnerin verletzt wurde. Den Bewohnern des Hauses gelang noch die Flucht ins Freie als nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Brand im ersten Obergeschoss des Wohnhauses entstand. Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, hatte das Feuer bereits auf den Dachstuhl übergegriffen und drohte sich auch auf weitere Gebäude in der Nachbarschaft auszuweiten. Nachdem Bewohner sowie Anwohner evakuiert wurden, gelang es den rund 90 Feuerwehrkräften den Brand unter Kontrolle zu bringen und nach etwa 5 Stunden zu löschen. Eine Bewohnerin zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Das Wohnhaus wurde durch den Brand weitestgehend zerstört und ist unbewohnbar. Der entstandene Schaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Gemeinde Aarbergen konnte die vom Brand betroffenen Bewohner unterbringen. Die evakuierten Anwohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Häuser zurückkehren, sie wurden für die Dauer der Arbeiten durch die Feuerwehr betreut. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

5. Polizei und Grundschüler sorgen für Verkehrssicherheit, Walluf, 10.11.2022, 09:00Uhr bis 11:00Uhr

Zum ersten Mal nahm die Walluftalschule im Hohlweg an der gemeinsamen Aktion ‚Blitz for Kids‘ teil. Bei der gemeinsamen Kontrolle von Polizei und Schule am Donnerstag, den 10.11.2022, in der Zeit von 09:00Uhr bis 11:00Uhr waren die Schülerinnen und Schüler mit guter Laune und Motivation maßgeblich an der Aktion beteiligt. Zusammen mit den 12 Schulkindern der 4.Klasse der Walluftalschule, in Begleitung der Schulleitung, führten die Polizistinnen und Polizisten der Polizeidirektion Rheingau-Taunus unter Leitung der Schutzfrau vor Ort für den Bereich ‚Oberer Rheingau‘, Polizeioberkommissarin Saskia Völker, die Kontrollen durch, bei denen die Geschwindigkeit der Autofahrerinnen und Autofahrer mit einem Messgerät überprüft wurden. Die Kinder händigten entweder eine ‚Grüne Karte‘ oder eine ‚Gelbe Karte‘ aus. Mit der ‚Grünen Karte‘ wird den Verkehrsteilnehmenden für ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr geankt. Die ‚Gelbe Karte‘ dient als Hinweis und soll die Fahrerinnen und Fahrer auf geringfügige Ordnungswidrigkeitsverstöße und deren potenzielle Gefahren hinweisen. Insgesamt konnten 24 ‚Grüne Karten und lediglich 6 ‚Gelbe Karten‘ ausgehändigt werden. Die Aktion fand nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den Fahrerinnen und Fahrern großen Anklang.

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top