Symbolfoto

RTK: Autoaufbrecher suchen Parkplätze auf! Dieseldiebe unterwegs, circa 250 Liter Diesel abgezapft!

Beitrag teilen

Bad Schwalbach (ots)

1. Autoaufbrecher suchen Parkplätze auf, Parkplatz zwischen Idstein-Lenzhahn und Idstein-Heftrich, Parkplatz “Sechs Armiger Stock” bei Hohenstein, Dienstag, 31.01.2023, 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Im Laufe des gestrigen Tages haben Autoaufbrecher jeweils einen Parkplatz in der Nähe von Hohenstein und Idstein-Lenzhahn aufgesucht. In beiden Fällen wurden Gegenstände aus den Fahrzeugen gestohlen. Zunächst wurde der Polizei die Tat bei Idstein-Lenzhahn gemeldet. Dort hatten Unbekannte zwischen 10:00 Uhr und 11:45 Uhr einen Waldparkplatz neben der L 3273 aufgesucht und sich an einem geparkten Toyota RAV4 zu schaffen gemacht. Nachdem sie eine Seitenscheibe gewaltsam geöffnet hatten, entwendeten sie aus dem Fahrzeuginneren einen hellgrünen Rucksack samt Inhalt. Wenige Stunden später gingen Unbekannte bei Hohenstein nach dem gleichen Prinzip vor. Zwischen 15:00 Uhr und 15:30 Uhr näherten sie sich einem Skoda Octavia, welcher auf dem Parkplatz “sechs Armiger Stock” geparkt stand. Auch hier wurde eine Seitenscheibe zerstört, diesmal eine Handtasche aus dem Pkw gestohlen. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden mit mehreren Hundert Euro.

Die Polizeistation Idstein nimmt Hinweise für den Diebstahl des Rucksacks unter der Telefonnummer (06126) 9494-0 entgegen. Für den Aufbruch auf dem Parkplatz bei Hohenstein ist unter der (06124) 7078-0 die Polizeistation Bad Schwalbach zuständig.

2. Einbrecher schlagen in einer Apotheke zu, Idstein, Wiesbadener Straße, festgestellt: Mittwoch, 01.02.2023, 02:35 Uhr

n der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in eine Apotheke in der Wiesbadener Straße in Idstein eingebrochen. Die Täter öffneten auf bislang unbekannte Art und Weise das Metalltor eines Seiteneinganges und verschafften sich anschließend über eine Glastür gewaltsam Zutritt in die Apotheke. Im Verkaufs- und Lagerraum wurden sämtliche Schubladen geöffnet und durchsucht. Letztlich flüchteten die Einbrecher mit mehreren Hundert Euro Bargeld und hinterließen einen Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeistation Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

3. Mann will Wohnung nicht verlassen und wird festgenommen, Idstein, Leipziger Straße, Dienstag, 31.01.2023, 09:30 Uhr

Am Dienstagmorgen musste die Polizei in Idstein einen Mann festnehmen, welcher sich partout weigerte eine fremde Wohnung zu verlassen. Gegen 09:30 Uhr meldete sich Frau aus der Leipziger Straße und gab an, sie habe aktuell Besuch eines Bekannten, welcher nun nacheinem gemeinsamen Konsum von Alkohol ihre Wohnung nicht verlassen wolle. Daraufhin trafen zwei Polizeistreifen in der Wohnung der Mitteilerin ein und konnten den besagten Mann, einen 54-jährigen Wiesbadener, ohne Unterbekleidung auf einem Bett sitzend antreffen. Nachdem sich die Polizisten von der Frau erneut bestätigen ließen, dass sie den Wiesbadener nicht mehr in ihrer Wohnung haben wolle, wurde dieser wiederholt aufgefordert zu gehen. Er dachte jedoch nicht daran eigenständig zu gehen und beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten. Bei dem Versuch den Mann aus der Wohnung zu geleiten, wehrte sich dieser dagegen und schlug nach den Beamten. Daraufhin musste der Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden. Im Anschluss wurde er in das Polizeigewahrsam nach Wiesbaden gebracht.

4. Vandalin zerstört eine Scheibe, Idstein, Rodergasse, Dienstag, 31.01.2023, 16:30 Uhr bis 16:35 Uhr

Eine unbekannte Frau hat am Dienstag einen Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro in Idstein verursacht. Gegen 16:30 Uhr zerstörte besagte Frau eine Schaufensterscheibe eines Modegeschäfts in der Rodergasse. Dabei entstand ein großes Loch in der Scheibe. Die Vandalin flüchtete daraufhin in Richtung der Fußgängerzone. Zeugen beschrieben die unbekannte Täterin als circa 1,60 Meter groß und in etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie habe auffallend rote kurze Haare gehabt und eine dunkle lila Jacke getragen.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeistation Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

5. Fahrer flüchtet berauscht von der Unfallstelle, B 260, zwischen Schlangenbad-Wambach und Bad Schwalbach-Ramschied, Dienstag, 31.01.2023, 19:30 Uhr

Am Dienstagabend flüchtete ein führerscheinloser und unter Drogen stehender Mann zunächst nach einem Verkehrsunfall auf der B 260. Der Polizei gelang es, den führerscheinlosen und unter Drogen stehenden Fahrer zu ermitteln. Gegen 19:30 Uhr meldeten sich Zeugen bei der Polizei und gaben an, dass zwischen Schlangenbad-Wambach und Bad Schwalbach-Ramschied ein beschädigtes Fahrzeug im Graben an einem Baum stehen würde. Daraufhin fuhr umgehend eine Polizeistreife zum Unfallort und konnte das stark beschädigte Fahrzeug feststellen. Vom Fahrzeugführer fehlte jedoch zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen gelang es den Beamten den Aufenthaltsort des Fahrers, einem 25-jährigen aus dem Rhein-Lahn-Kreis, zu ermitteln. Dieser befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits hinter der Landesgrenze in Nastätten. Nach kurzer Rücksprache mit der Polizeiinspektion St. Goarshausen wurde der Mann von den Beamten aus Rheinland-Pfalz eingesammelt und an der Landesgrenze der Streife aus Bad Schwalbach übergeben. Es zeigte sich, dass der junge Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Es folgte eine Blutentnahme und die Einleitung mehrerer Ermittlungsverfahren.

6. Brennende Matratze schnell gelöscht, Bad Schwalbach, Martha-von-Opel-Weg, Dienstag, 31.01.2023, gegen 21:40 Uhr

Gestern Abend kam es in im Martha-von-Opel-Weg in Bad Schwalbach in einer Wohnung zu einem Brand, bei dem ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Gegen 21:40 Uhr meldete ein Hausbewohner der Rettungsleitstelle den Brand und Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei fuhren vor Ort. Dort hatte in einem unbewohnten Apartment eine Matratze gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen; durch die Verrauchung des Zimmers und des Hausflures entstand jedoch Sachschaden. Bewohner des Hauses hatten ihre Wohnungen teilweise verlassen, konnten jedoch nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen wieder zurück in ihre Wohnungen. Da die Brandursache unklar ist, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise zu dem Sachverhalt.

7. Dieseltank aufgebrochen, Niedernhausen, Bundesautobahn 3, Montag, 30.01.2023, 18:10 Uhr bis Dienstag, 31.01.2023, 07:30 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde auf einem Parkplatz an der A 3 bei Niedernhausen der Dieseltank einer Sattelzugmaschine aufgebrochen und der Kraftstoff daraus entwendet. Ein 60-Jähriger stellte am Montagabend seinen Sattelzug auf dem Autobahnparkplatz Theißtal an der A 3 in Richtung Frankfurt ab und übernachtete dort. Als er am nächsten Morgen sein Gefährt vor der Abfahrt kontrollierte, musste er feststellen, dass Unbekannte in der Nacht den Dieseltank aufgebrochen und circa 250 Liter Diesel abgezapft und entwendet hatten. Die Autobahnpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0611/ 345-4140 entgegen.

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Scroll to Top