Telefonbetrüger

RTK: Achtung Betrüger geben sich als Interpol-Mitarbeiter aus

Bad Schwalbach (ots)

1. Betrüger geben sich als Interpol-Mitarbeiter aus, Geisenheim, Montag, 08.08.2022,

Am Montag ist eine Bürgerin aus Geisenheim von angeblichen „Interpol“-Mitarbeitern hinters Licht geführt und um ihr Geld gebracht worden. Am Montagmorgen erhielt die Geisenheimerin einen Anruf von den dreisten Betrügern. Diese gaben sich als Mitarbeiter der internationalen Kriminalpolizei aus und setzten die Angerufene mit gezielter Gesprächsführung und unter Nennung eines angeblichen Übels zu ihrem Nachteil unter Druck. Im Glauben mit „richtigen“ Polizisten zu telefonieren überwies sie einen vierstelligen Eurobetrag auf das Konto der unbekannten Täter. Erst im Nachgang fiel ihr der Betrug auf.

Die Polizei appelliert, bei derartigen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei unter der 110 verständigt werden. Die Polizei rät darüber hinaus, niemals aufgrund eines Telefonats, einer Textnachricht oder einer Mail eine Überweisung zu tätigen oder Geld an unbekannte Personen zu übergeben. Die Täter zielen darauf ab, bei den Geschädigten ein Gefühl der Angst um ihr Hab und Gut hervorzurufen, um dann im Anschluss z.B. ihre Wertgegenstände in Verwahrung zu nehmen. Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über diese betrügerischen Maschen, um diese dafür zu sensibilisieren.

Jüngeren Menschen empfehlen wir, sich mit ihren Eltern und Großeltern über diese perfiden Taten auszutauschen und damit für die notwendige Sensibilität zu sorgen. In jedem Fall können Sie sich sicher sein, dass die Polizei am Telefon niemals Ihre Vermögenswerte erfragen oder Geld bei Ihnen Zuhause abholen wird.

2. Reifenstecher zugange, Lorch, Alfred-Delp-Straße, Montag, 08.08.2022, 19:30 Uhr bis Dienstag, 09.08.2022, 17:00 Uhr

Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag zerstachen Unbekannte in Lorch alle Reifen eines geparkten Fahrzeuges. Wie der Geschädigte am Mittwoch bei der Polizei mitteilte, hatte er seinen blauen Peugeot 206 im genannten Zeitraum am Fahrbahnrand der Alfred-Delp-Straße geparkt. Als er am Dienstagnachmittag zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass eine unbekannte Person alle vier Reifen seines Fahrzeugs mit einem spitzen Gegenstand zerstochen hatte. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar.

Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06722) 9112-0 mit der Polizeistation Rüdesheim in Verbindung zu setzen.

3. Pkw streift Fußgänger und kollidiert mit Hauswand, Geisenheim, Beinstraße / Lindenplatz, Mittwoch, 10.08.2022, 10:50 Uhr

Am Mittwochmorgen ereignete sich in Geisenheim ein aufsehenerregender Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug einen Fußgänger streifte und letztlich mit einer Hausfassade kollidierte. Gegen 10:50 Uhr fuhr eine 72 Jahre alte Frau aus Lorch mit ihrem Pkw der Marke BMW die Beinstraße in Richtung „Lindenplatz“ entlang. In Höhe des dortigen Rathauses wollte die Dame ersten Erkenntnissen zufolge in eine Parklücke einscheren, verwechselte dabei jedoch das Gas- und Bremspedal und kreuzte mit ihrem Fahrzeug infolgedessen ungebremst die Fahrbahn. Hierbei streifte der BMW einen 24-jährigen Fußgänger, kollidierte ferner mit Blumenkübeln und Tischen eines Restaurants und stieß letztlich mit der Hausfassade einer dortigen Bäckerei zusammen. Die 72-Jährige blieb nach ersten Einschätzungen unverletzt, wurde jedoch zur genaueren Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht. Der Fußgänger verletzte sich beim Unfall glücklicherweise nur leicht und konnte seinen Weg nach einer ambulanten Behandlung fortsetzen. Gäste der Pizzeria und Bäckerei blieben unverletzt. Das verunfallte Fahrzeug wurde im Anschluss von der Unfallstelle abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf rund 26.000 Euro geschätzt. Die Polizeistation in Rüdesheim hat die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top