Polizeimeldungen für Wiesbaden und Rheingau vom 13.08.2019

Wiesbaden

1. Auseinandersetzung mit Flasche, Wiesbaden-Biebrich, Straße der Republik, Montag, 12.08.2019, 15:00 Uhr

Am Montagmittag, gegen 15:00 Uhr, gerieten zwei Personen bei einer Streitigkeit in der Straße der Republik in Wiesbaden-Biebrich in eine körperliche Auseinandersetzung. Ein ca. 30. Jahre alter unbekannter Mann attackierte einen 42-Jährigen. Er trat dem 42-jährigem Mann gegen den Oberschenkel und versuchte, ihm eine 1l Glasflasche gegen den Kopf zu schlagen. Dies konnte jedoch durch den 42-Jährigen abgewehrt werden. Als dieser nun seine Frau aufforderte die Polizei zu rufen, floh der Unbekannte vom Tatort. Der bisher unbekannte Täter wird als ca. 180 cm groß, schlank, mit Glatze und mit “afrikanischer Erscheinung” beschrieben. Er soll mit einer schwarzen kurzen Hose, einem beigen Poloshirt und schwarzen Sportschuhen bekleidet gewesen sein. Das 5. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-2540 zu melden.

2. Hänger samt Bagger geklaut, Wiesbaden, Graf von Galen Straße, Samstag, 10.08.2019, 16:00 Uhr – Montag, 12.08.2019, 08:30 Uhr

Zwischen Samstag und Montag entwendeten unbekannte Täter in der Graf von Galen Straße in Wiesbaden einen Anhänger samt Bagger. Der silberne Hänger mit dem amtlichen Kennzeichen “WI-UA 162” war ordnungsgemäß mit einem Minibagger auf einem Parkplatz abgestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 42.000 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

3. Nach Einbruch Fahrzeug gestohlen, Wiesbaden, Murnaustraße, Freitag, 09.08.2019, 17:00 Uhr – Samstag, 10.08.2019, 13:00 Uhr

Zwischen Samstag und Sonntag brachen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Murnaustraße in Wiesbaden ein und entwendeten außerdem einen dort abgestellten Pkw. Die Täter verschafften sich auf bisher ungeklärte Art und Weise Zugang zum Haus und entwendeten eine Stahlkassette mit Fahrzeugschlüssel und Fahrzeugpapieren. Die Unbekannten durchsuchten weiterhin das Innere nach Wertsachen und entwendeten im Anschluss ein weißes Dienstfahrzeug der Marke “Skoda”. Das amtliche Kennzeichen lautet: WI-WI 486. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

4. Zwei Einbrüche in Wiesbaden, Wiesbaden, Ernst-von-Harnack-Straße, Bertramstraße, Montag, 12.08.2019 – Dienstag, 13.08.2019

Zwischen Montag und Dienstag kam es in Wiesbaden zu vier Einbrüchen. Am Montag brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Ernst-von-Harnack-Straße ein. Die Unbekannten öffneten die Wohnungseingangstür und durchsuchten das Innere nach Wertsachen. Sie entwendeten Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro sowie diversen Schmuck. Hiernach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Weiterhin brach eine Unbekannte am Montag in eine Wohnung in der Bertramstraße in Wiesbaden ein.

Hier stellte eine bisher Unbekannte Frau einen Stuhl vor einen Balkon, erklomm diesen und stahl aus dem dortigen Badezimmer Schmuck. Hierbei wurde sie von einer Zeugin beobachtet, welche sie darauf ansprach und sie so zur Flucht bewegte. Die Täterin wird als ca. 25 Jahre alt, mit blonden langen Haaren beschrieben. Sie soll einen Rucksack getragen haben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

5. Falscher Handwerker in Warnweste, Wiesbaden, Dieselstraße, Montag, 12.08.2019, 18:30 Uhr

Am Montagabend kam es zu einem erneuten Handwerkertrick in der Dieselstraße in Wiesbaden. Hier verschaffte sich ein falscher Handwerker, unter dem Vorwand Wasserschäden zu reparieren, Zugang zu der Wohnung eines 89-jährigen Mannes. Der Unbekannte verlangte für die angebliche Reparatur 300 Euro in Vorkasse. Der Geschädigte glaubte dem Mann und übergab die geforderten 300 Euro. Daraufhin verließ der Unbekannte sofort die Wohnung. Der Täter wurde als etwa 30-40 Jahre alt, 170cm groß und mit drei-Tage-Bart beschrieben. Er soll graue Haare und ein schlankes “osteuropaisches” Aussehen gehabt haben. Zudem soll er eine gelbe Warnweste getragen haben.

6. Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße, Montag, 12.08.2019, 15:50 Uhr

Am Montag, gegen 15:50 Uhr, verursachte ein 40-jähriger Mann einen Verkehrsunfall auf der Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden. Der 40-Jährige befuhr die Erich-Ollenhauer-Straße in Richtung Erasmusstraße und wollte nach links in die Steckelburgstraße abbiegen. Hierbei übersah er den aus der entgegenkommender Richtung fahrenden Pkw eines 70-Jährigen. Bei dem Abbiegevorgang kam es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge bei dem die 68-jährige Beifahrerin des 70-Jährigen leicht verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Sonnenbrille und Kleingeld aus Pkw gestohlen, Eltville, Schwalbacher Straße, 11.08.2019, 18.00 Uhr bis 12.08.23019, 07.30 Uhr

Langfinger haben in der Nacht zum Montag in Eltville aus einem geparkten Opel Zafira eine Sonnenbrille sowie rund 5 Euro Bargeld gestohlen. Der betroffene Pkw war zwischen 18.00 Uhr und 07.30 Uhr unverschlossen in der Schwalbacher Straße abgestellt. Diese Situation nutzen die Täter aus, indem sie in den Fahrzeuginnenraum eindrangen, diesen durchwühlten und anschließend mit der aufgefundenen Beute die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Diebstahl während eines Fußballspiels, Hünstetten, Limbach, Am Hümes, 11.08.2019, 14.45 Uhr bis 15.50 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es auf dem Sportplatz in Limbach während eines Fußballspiels zu einem Diebstahl. Die Diebe schlugen zwischen 14.45 Uhr und 15.50 Uhr zu und entwendeten einen am Spielfeldrand, im Bereich der Heimmannschaft, abgestellten Rucksack mitsamt der darin befindlichen Geldbörse. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Betrügerischer Anruf – Falsches Gewinnversprechen, Taunusstein, 12.08.2019, 14.50 Uhr

Bei einer Frau aus Taunusstein haben Betrüger am Montagnachmittag versucht, mit einem falschen Gewinnversprechen Bargeld zu ergaunern. Der Dame wurde telefonisch ein Gewinn mitgeteilt. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie müsse jedoch diverse Geldwertkarten erwerben und diese dann einem Abholer übergeben. Da ihr dieser Anruf seltsam vorkam, ging sie nicht weiter darauf ein und informierte stattdessen die Polizei.

Betrüger versuchen immer wieder, mit der “Gewinnmasche” an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinnes an Bedingungen geknüpft ist. Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einem Gewinnspiel mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

4. Motorradkontrollen: Verkehrssicherheitsarbeit zur Senkung der Unfallzahlen und Überwachung Verkehrsregeln, Rheingau-Taunus-Kreis, 10.08.2019, 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Am Samstag, den 10.08.2019, wurden in der Zeit von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr auf der Wisperstrecke (L 3397 und L 3033) gemeinsame Motorradkontrollen durch die Spezialisten der Regionalen Verkehrsdienste Rheingau-Taunus und Hochtaunus durchgeführt. Die Wisperstrecke gehört ebenso wie die Aarstrecke (B54) zu den unfallträchtigen Motorrad-Routen im Rheingau-Taunus-Kreis.

Auch Herr Landrat Kilian besuchte eine Kontrollstelle, um sich gemeinsam mit Direktionsleiterin Frau Hertel vor Ort ein Bild von den durchgeführten Maßnahmen zu machen. In diesem Rahmen ergaben sich einige interessante Gespräche mit den Kontrollkräften sowie den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern.

Insgesamt wurden im Laufe des Tages 51 Krafträder kontrolliert. In 5 Fällen musste die Polizei die Samstagsausfahrt wegen technischer Veränderungen beenden. Die betroffenen Motorräder wurden vor Ort stillgelegt. Weiterhin wurden drei Mängelanzeigen ausgestellt und insgesamt sechs Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Kontrollen kamen bei den nicht von Maßnahmen betroffenen Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern sehr gut an. Raser und Lärm-Rowdies stoßen im Kreise der motorisierten Zweiradfahrer nämlich ebenfalls auf wenig Verständnis.

5. Geparktes Auto in Rüdesheim beschädigt – Unfallflucht, Rüdesheim, Niederstraße, Im Laubfrosch, 10.08.2019, 22.00 Uhr bis 11.08.2019, 11.00 Uhr

(pl)Zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag wurde in Rüdesheim bei einer Unfallflucht die Fahrerseite eines geparkten Autos beschädigt. Die Geschädigte hatte ihren Seat Ibiza in dem Zeitraum zunächst auf einem Seitenstreifen in der Niederstraße und anschließend in der Straße “Im Laubfrosch” abgestellt. Der an dem betroffenen Pkw entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

ots

Leave a comment