Polizeimeldungen für den Raum Südhessen vom 13.11.2019

Griesheim-Reinheim-Spachbrücken: Einbruch in Einfamilienhäuser – Kripo ermittelt

Wie der Polizei am Dienstag (12.11) angezeigt wurde, kam es sowohl in Griesheim, als auch in Spachbrücken zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.

In der Zeit zwischen 16 und 18.35 Uhr sollen Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster in ein Haus in der Griesheimer Moselstraße eingebrochen sein. Offensichtlich hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen. Anschließend flüchteten die Eindringlinge unerkannt und hinterließen nach ersten Schätzungen einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro.

In Spachbrücken versuchten bislang unbekannte Täter bereits am Montag (11.11) in ein Haus in der Fürstenwalder Straße einzudringen. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Einbrecher in der Zeit zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr versucht haben die Hauseingangstür aufzuhebeln und verursachten dabei einen Schaden von rund 100 Euro. Die Tür hielt den Hebelversuchen stand, sodass die Täter unverrichteter Dinge die Flucht antraten.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei (K21-22) in Darmstadt zu melden (06151/969-0).

Bensheim: Zivilfahnder kontrollieren Roller im Stadtgebiet

Die zivilen Spezialisten für Verkehrssicherheit kontrollierten am Dienstag (12.11.) um 20.10 Uhr im Bereich der Wormser Straße einen Rollerfahrer.

Bei der Kontrolle fiel den Beamten ein starker Alkoholgeruch bei dem 26-Jährigen auf. Ein durchgeführter Atemalkoholvortest zeigte einen Wert von 2,06 Promille an.

Es stellte sich ebenfalls heraus, dass der Bensheimer nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Der Rollerfahrer wurde durch die Streife auf die Wache verbracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Der 26 Jahre alte Mann muss sich nun in einem Verfahren wegen Trunkenheitsfahrt und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Einer weiteren Streife der Zivilfahnder ging in der Schwarzwaldstraße gegen 20 Uhr ebenfalls ein Rollerfahrer ins Netz. Auch hier stellten die Beamten fest, dass dieser nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Dem 17-jährigen Jugendlichen blüht nun ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Hirschhorn: Randalierende Jugendgruppe im Fokus der Polizei

Zeugen zeigten am letzten Donnerstag (7.11.) das Ergebnis von Vandalen an der Bootsrampe und auf dem Parkplatz in der Jahnstraße bei der Polizei an. Eine Gruppe von bis zu 15 Personen randalierte am Halloweenabend (31.10.) zwischen 20 Uhr und 21.30 Uhr an dem Platz und verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von über 1000 Euro. Die Gruppe wurde dabei beobachtet, wie sie Parkbänke, Beschilderungen sowie einen Container beschädigten. Glasflaschen wurden wahllos geworfen, die teilweise, wie auch eine Parkbank im Neckar landeten.

Die Polizei in Hirschhorn hat die Ermittlungen zu den Jugendlichen aufgenommen. Wer zu den bisherigen Erkenntnissen noch Angaben zu dem Vorfall und den Personen geben kann, wendet sich bitte an den Polizeiposten Hirschhorn. Telefonisch sind die Beamten auch unter der Rufnummer 06272 / 93050 zu erreichen.

Darmstadt: Unbekannte bauen Navi aus
Zeugen gesucht

Bisher unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Samstag (9.11.) und Dienstag (12.11.) ein fest eingebautes Navigationsgerät aus einem VW in der Erbacher Straße entwendet.

Wie die Kriminellen in das Fahrzeug gelangt sind, müssen die Ermittlungen zeigen.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Darmstadt (K21/22) unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

Darmstadt: Betrunkener leistet Widerstand
Polizist weicht Schlag aus

Ein 34-jähriger Darmstädter wird sich in einem Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Der stark alkoholisierte Mann randalierte am Dienstagabend (12.11.) gegen 19.40 Uhr in einer Straßenbahn und wurde daraufhin von einer Streife des zweiten Polizeireviers im Bereich des Böllenfalltors festgenommen.

Während der Personenkontrolle versuchte der Darmstädter einen Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Dem Schlag konnte glücklicherweise ausgewichen werden, sodass es keine Verletzte gab.

Der 43 Jahre alte Mann musste die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

Darmstadt: Diebe bauen Radio aus
Wer hat etwas bemerkt?

Noch unbekannte Kriminelle haben in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag (10.11.), 11 Uhr und Dienstagnachmittag (12.11.), 15 Uhr ihr Unwesen im Herdweg getrieben. Auf noch nicht bekannte Weise gelangten die Täter in das Innere eines dort geparkten, grauen Audis und bauten das Radio aus.

Die Kriminalpolizei (K21/22) in Darmstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen und nimmt unter der Rufnummer 06151/9690 alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Leave a comment