Polizeiwache

Polizeimeldungen für Darmstadt und Umgebung vom 30.07.2019

Biebesheim: In Schlangenlinien auf dem Fahrrad unterwegs/2,75 Promille und Drogen dabei

Weil er in Schlangenlinien mit seinem Fahrrad unterwegs war, stoppten Beamte der Polizeistation Gernsheim in der Nacht zum Dienstag (30.07.), gegen 2.15 Uhr, einen 53 Jahre alten Mann „Am Schwarzen Ort“.

Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend 2,75 Promille an und zudem fanden die Ordnungshüter bei ihm mehrere Gramm Haschisch.

Der 53-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Darmstadt: Auto aufgebrochen
Kleidung, Bargeld und Zigaretten gestohlen

Ein am Steubenplatz geparkter grauer Dacia geriet am Montagabend (29.7.) in das Visier Krimineller. Zwischen 20.45 Uhr und 23.10 Uhr brach der noch unbekannte Täter eine Tür des Fahrzeuges auf, gelangte so in den Innenraum und schnappte sich dort abgelegte Kleidungstücke, Bargeld und, unter anderem, Zigaretten. Der Wert der Beute wird auf rund 200 Euro beziffert. Der an dem Auto entstandene Schaden dürfte mit 1500 geschätzten Euro deutlich höher liegen.

Die Kriminalpolizei (K21/22) ist mit den weiteren Ermittlungen betraut. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen, zum Beispiel den Abtransport der Beute, getätigt haben, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden (Rufnummer 06151/969-0)

Groß-Umstadt: Vandalismus im Restaurant

Etwa 750 Euro Schaden verursachten am frühen Montagmorgen (29.07) Kriminelle, als sie in einem Restaurant in der Georg-August-Zinn-Straße, Ecke Steinschönauer Straße, die Zapfhähne aufdrehten und die Flüssigkeiten auf den Boden laufen ließen. Nach derzeitigem Kenntnisstand gelangten die Täter gegen kurz nach 1 Uhr über ein aufgehebeltes Fenster in die Räumlichkeiten. Entwendeten dort nach ersten Angaben jedoch nichts. Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Dieburg haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können (06071/9656-0).

Münster: Einbruch in Gaststätte

Über eine Tür drangen bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Dienstag (29.-30.07) in eine Gaststätte in der Darmstädter Straße ein. Die Gaststätte befindet sich zwischen der Goethestraße und der Gutenbergstraße. Aus den Räumlichkeiten erbeuteten die Täter elektronische Geräte sowie Geld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 800 Euro. Hinweise zu der Tat oder den Tätern werden von den Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Dieburg entgegengenommen (06071/9656-0).

Darmstadt: Aufmerksamer Passant vereitelt Fahrraddiebstahl

Ein aufmerksamer und engagierter Passant hat am Montagnachmittag (29.7.) durch sein Handeln offenbar einen Fahrraddiebstahl vereitelt. Gegen 12.30 Uhr war der Mann in der Mornewegstraße einem Fußgänger begegnet, der augenscheinlich ein hochwertiges, jedoch mit einem Schloss versehenes, Mountainbike auf der Schulter trug. Beherzt sprach der Passant sein Gegenüber auf die Herkunft des Fahrrades an und bat um den Personalausweis.

Diesen zeigte der Verdächtige scheinbar bereitwillig vor, ergriff dann jedoch kurzerhand die Flucht und ließ das Mountainbike zurück. Nun hat die Ermittlungsgruppe-City von der Polizei in Darmstadt den Fall übernommen und ein Ermittlungsverfahren gegen den 46 Jahre alten Beschuldigten eingeleitet. In diesem wird er sich wegen des versuchten Diebstahls zukünftig verantworten müssen.

Fürth/Ellenbach: Vollsperrung nach schwerem Unfall auf der L 3099
Rettungshubschrauber im Einsatz

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem schwarzen Mercedes und einem grauen Mitsubishi kam es am Dienstagnachmittag (30.7.) gegen 15 Uhr auf der Landstraße 3099 zwischen Ellenbach und Fürth.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde sowohl der 46 Jahre alte Fahrer des schwarzen Mercedes, als auch die 27- jährige Beifahrerin des entgegenkommenden Autos schwer verletzt. Als weitere Insassen des Mitsubishi erlitten die 47 Jahre alte Fahrerin und ein 5-jähriges Kind leichte Verletzungen. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht, der 46-jährige Mercedesfahrer aus Lindenfels musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Warum es zu dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam, ist bislang noch unklar. Mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde, angeordnet von der Staatsanwaltschaft Darmstadt, ein Sachverständiger beauftragt.

Aktuell ist für die weitere Unfallaufnahme und bis zum Abschluss der gutachterlichen Aufgaben, die L 3099 zwischen Fürth und Ellenbach voll gesperrt.

Die Beamten der Polizeistation Heppenheim nehmen Zeugenhinweise, die zur Klärung des Unfallgeschehens sachdienlich sind, unter der Rufnummer 06252/706-0, entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Beitrag teilen

Scroll to Top