Bahnhofsviertel: Festnahme am Schaufenster

Heute Nacht (14.10.2019), gegen 03:00 Uhr, scheiterte ein 31-jähriger Mann bei dem Versuch, Mobilfelefone aus einem Schaufensterladen “Am Hauptbahnhof” zu stehlen. Eine Streife nahm ihn noch am Tatort fest.

Zeugen beobachteten, wie der Täter zur genannten Zeit “Am Hauptbahnhof” mit einem Stein das Schaufenster eines Handygeschäftes durchschlug und mit seiner Hand durch ein Loch der beschädigten Scheibe hindurchgriff. Dabei zog sich der Mann leichte Schnittverletzungen zu. Die Zeugen verständigten umgehend die Polizei. Noch bevor der 31-Jährige die Beute einstecken konnte, klickten die Handschellen. Der wegen Diebstahls polizeibekannte Beschuldigte sitzt nun in den Haftzellen des Polizeipräsidiums.

Nied: Fußgänger nach Unfall schwer verletzt

Am Samstagabend (12.10.2019) kam es zwischen einer Autofahrerin und einem Fußgänger zu einem Unfall. Der 27-jähriger Fußgänger wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 21.30 Uhr war eine 31-jährige Frau mit ihrem Ford S-Max in der Mainzer Landstraße in Fahrtrichtung Höchst unterwegs. An der Ecke Mainzer Landstraße/Bolongarostraße trat plötzlich unvermittelt ein junger Mann auf die Straße. Dieser prallte gegen das Auto und stürzte anschließend zu Boden.

Der 27-Jährige wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Die 31-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Straßenbahn musste in diesem Bereich ihren Betrieb für etwa eine halbe Stunde einstellen.

Die Ermittlungen bezüglich des konkreten Unfallhergangs dauern an.

Gutleutviertel: Versuchter Raub in Kiosk

Am Sonntag, den 13. Oktober 2019, gegen 10.30 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter einen Kiosk in der Gutleutstraße. Zunächst ging er durch die Regalreihen und schaute sich um. Mit einem Gemüsespieß und einer Capri-Sonne kam er zur Kasse und legte die beiden Gegenstände auf den Tresen. Als er zahlen sollte, nahm er den Gemüsespieß auf und stach in Richtung der 19-jährigen Betreiberstochter. Dabei schrie er laut “Gib das Geld her!”. Die 19-Jährige griff nun ebenfalls nach dem Spieß und es entstand ein Gerangel, bei dem die 19-Jährige leicht verletzt wurde. Schließlich ließ der Täter ab und floh ohne Beute in stadteinwärtiger Richtung. Er wird beschrieben als 180-190 cm groß mit braunen, kurzen Haaren. Trug weiße Turnschuhe, Bluejeans, dunkelblaues Kapuzensweatshirt mit weißen Tunnelzugschnüren sowie ein weißes T-Shirt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069-75551299.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main