Frankfurt Inbrandsetzung von Sperrmüll – Polizei sucht Zeugen!

Am frühen Samstagmorgen um kurz vor 6:00 Uhr hatte eine als Sperrmüll abgestellte Küche auf einem Grundstück in der Straße In der Römerstadt gebrannt und dabei erheblichen Schaden von mehreren 10.000 Euro an der angrenzenden Hausfassade angerichtet. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Das Feuer beschädigt angrenzende Gebäude

Anwohner alarmierten die Feuerwehr, nachdem sie den Qualm bemerkten. Wenig später brannte die komplette Küchenzeile. Diese war als Sperrmüll in einem Durchgang zwischen zwei Häusern abgestellt worden. Die Flammen beschädigten daher auch die angrenzenden Gebäudeteile.

Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. Da der Tatort auf einem komplett umzäunten Grundstück liegt, gehen die Ermittler davon aus, dass der mögliche Täter den Zaun überwunden haben muss.

Gibt es Zeugen, die eine verdächtige Beobachtung in dem Tatzeitraum gemacht haben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 – 755 51599 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Beitrag teilen

Scroll to Top