Boutakhrit und Goerner

Offensiv-Spieler Jihad Boutakhrit wechselt an den Hang

Der 22-jährige Jihad Boutakhrit spielt ab sofort für den FSV Frankfurt. Der im Sturm variabel einsetzbare Deutsch-Marokkaner kommt von der U23 des Bornheimer Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim. Zuvor spielte Boutakhrit für den FC Bayern Alzenau, dort wurde er auch als Jugendspieler ausgebildet. In der abgelaufenen Regionalligasaison kam Boutakhrit auf 23 Einsätze in der Südweststaffel.

Jihad Boutakhrit: „Ich freue mich sehr über den Wechsel zum FSV Frankfurt. Ich möchte dem Verein mit bestmöglicher Leistung zu einer guten Saison verhelfen. Der FSV Frankfurt ist ein großer Verein mit viel Tradition und ich bin stolz, jetzt im schwarz-blauen Trikot am Bornheimer Hang auflaufen zu dürfen.“

Tim Görner, Cheftrainer FSV Frankfurt: „Jihad Boutakhrit ist im Offensivbereich variabel einsetzbar und wird vor allem mit seinem Tempo über die Außenbahnen für eine Menge Torgefahr sorgen. Darüber hinaus kann er mit seinen technischen Fähigkeiten am Ball sich gut in den Halbräumen zeigen und Offensivaktionen initiieren.“

Thomas Brendel, Sportlicher Leiter FSV Frankfurt: „Mit Jihad Boutakhrit bekommen wir einen offensiv flexibel einsetzbaren Spieler, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Wir sind von seinem Potential sehr überzeugt und versprechen uns in der kommenden Saison von ihm einiges.“

Quelle: Pressemeldung FSV Frankfurt

Beitrag teilen

Scroll to Top