Skip to main content

OF/-MKK: Handtaschenraub in Offenbach verhindert! Tatverdächtiger in Hanau vorläufig festgenommen! Zeugensuche nach Einbrüchen in Langen und Hainburg!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Handtaschenraub durch Gegenwehr verhindert: Zeugen gesucht - Offenbach

Eine 34-jährige Offenbacherin befand sich Montagabend, gegen 22.50 Uhr, auf dem Heimweg, als sie im Lämmerspieler Weg (80er Hausnummern) von einer unbekannten Person von hinten angegangen wurde. Die bislang unbekannte, etwa 1,70 Meter große, dunkel gekleidete Person von kräftiger Statur war mit einem Schal maskiert. Sie schubste, schlug und trat das Opfer und versuchte diesem gewaltsam die Handtasche zu entreißen. Durch die vehemente Gegenwehr gelang es der Offenbacherin die unbekannte Person in die Flucht zu schlagen. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer 069 8098-1234 melden.

2. Unfallflucht: Polizei sucht Fahrer eines Mercedes - Heusenstamm

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Dienstagmorgen auf der Dietzenbacher Straße, Einmündung Hohestraße, sucht die Polizei den Fahrer eines Mercedes und in diesem Zusammenhang auch weitere Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 20 bis 30 Jahre alte Mann in einem Mercedes kurz nach 5 Uhr die Landesstraße 3001 aus Richtung Dietzenbach kommend. Hierbei übersah er offenbar einen an der rotzeigenden Lichtzeichenanlage im Bereich der Einmündung zur Hohestraße wartenden Daimler GLA und fuhr diesem auf. An dem Daimler entstand ein Schaden von etwa 7.000 Euro im Heckbereich. Der Unbekannte setzte nach einem kurzen Halt seine Fahrt in Richtung Hohestraße fort. Ein Zeuge meldete daraufhin, dass ein Mercedes in der Hohebergstraße, Einmündung Ringstraße, über eine Verkehrsinsel gefahren sei und dabei ein Verkehrsschild beschädigt habe. Hierbei dürfte es sich um dasselbe Fahrzeug gehandelt haben. Nach ersten Angaben war hatte der Fahrer schwarzes Haar und einen kurzen schwarzen Bart. Er war mit einem hellen Oberteil bekleidet. Letztlich wurde ein unfallbeschädigter Mercedes in der Rudolf-Brass-Straße gemeldet. Möglicherweise hat der Unfallverursacher im Nahbereich nach einer Mitfahrgelegenheit gesucht. Die Unfallfluchtermittler bitten nun Anwohner oder Passanten, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

3. Einbruch in Gaststätte - Langen

Unbekannte sind am Wochenende in ein Restaurant in der Straße "Südliche Ringstraße" eingestiegen und haben einen Tresor entwendet. Der Einbruch wurde am Montagmorgen, kurz vor 10 Uhr, bei der Polizei gemeldet, die sich umgehend zum Tatort begab und Spurensicherungsmaßnahmen durchführte. Nach derzeitigem Kenntnisstand hebelten die Einbrecher eine Bürotür im Inneren des Restaurants, welches sich in der Stadthalle befindet (70er-Hausnummern), auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeit. Im weiteren Verlauf öffneten die Eindringlinge mit einem Werkzeug den dort befindlichen Tresor und stahlen Geld. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Einbrecher waren in Rohbauten zugange - Hainburg/Hainstadt

In noch nicht fertiggestellten Reihenhäusern in der Angergasse waren Unbekannte am Wochenende zugange und klauten unter anderem zwei Heizkreisverteiler. Diese waren bereits montiert und wurden durch die Täter aus der Wand geflext; dies dürfte Lärm verursacht haben, weshalb die Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise hofft. Der Einbruch ereignete sich zwischen Freitagnachmittag, 16 Uhr und Montagmorgen, 6.45 Uhr. Zusätzlich nahmen die Unbekannten im Außenbereich eine Pumpe mit Schlauch mit. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Mehrere Straftaten in der Innenstadt: Vorläufige Festnahme eines Tatverdächtigen - Hanau

Innerhalb von 15 Minuten meldeten Zeugen am Montagabend in der Innenstadt von Hanau einen Ladendiebstahl, eine beschädigte Scheibe eines Sportgeschäftes und einen Einbruch in ein Brillengeschäft. Kurz darauf nahmen herbeigeeilte Polizeibeamte den mutmaßlichen Tatverdächtigen, einen 40 Jahre alten Mann aus Hanau, vorläufig fest. Gegen 19.30 Uhr soll der Verdächtige mehrere Jacken von einem Verkaufsständer eines Bekleidungsgeschäftes in der Fahrstraße mitgenommen haben und in Richtung Salzstraße geflüchtet sein. Auf seiner Flucht ließ er die Jacken wohl wieder fallen, sodass diese von einer hinterhereilenden Mitarbeiterin eingesammelt werden konnten. In der Nürnberger Straße (10er-Hausnummern) soll der Verdächtige mit einem Stein versucht haben, die Tür eines Sportladens einzuschlagen. Als diese standhielt, soll er die Tür eines nahegelegenen Brillengeschäfts eingetreten und mehrere Brillen entwendet haben. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und den Mann bis zum Eintreffen der Streife festgehalten. Der mutmaßliche Täter stand wohl unter Alkoholeinfluss. Er musste mit zur Dienststelle, eine Blutprobe abgeben und wurde anschließend zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht.

2. Unfallflucht in der Pommernstraße - Schöneck/Büdesheim

Auf rund 2.500 Euro schätzen Beamte den Schaden, den ein bis dato unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag in der Pommernstraße verursacht hat. Der 47 Jahre alte Eigentümer hatte seinen 3er BMW in Höhe der 10er-Hausnummern abgestellt und gegen 16.30 Uhr noch unbeschädigt gesehen. Als er um 22.30 Uhr an seinem Wagen war, bemerkte er die Schäden an der vorderen linken Stoßstange. Aufgrund der befindlichen Spuren am Fahrzeug, könnte es sich bei dem unfallverursachenden Wagen um ein hellblaues Auto handeln. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 4302-0.

3. Jugendliche in Schule eingebrochen und Laptops geklaut - Gründau

Am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, sollen drei Jugendliche in verschiedene Räumlichkeiten einer Schule in der Niedergründauer-Straße eingebrochen sein. Sie sollen offenbar mehrere Fenster und Türen aufgebrochen haben und über diese in die Gebäudeteile und Klassenzimmer gelangt sein. Dort sollen die 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen mehrere I-Pads entwendet haben. Bei der anschließenden Flucht wurden die Tatverdächtigen von Zeugen beobachtet, welche die Polizei informierten. Die Beamten konnten zwei der mutmaßlichen Täter kurze Zeit später vorläufig festnehmen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen konnten acht der offenbar zuvor entwendeten I-Pads aufgefunden werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jungen in die Obhut ihrer Eltern entlassen. Die jugendlichen Tatverdächtigen sollen einen Schaden von etwa 15.000 Euro verursacht haben. Die Ermittlungen zu den weiteren Tatbeteiligten dauern an.

4. Wer kann Hinweise geben? Einbruch in geschlossene Pension - Bad Soden-Salmünster

Zwei Einbrecher drangen am Montagabend, gegen 20.40 Uhr, gewaltsam in eine geschlossene Pension in der Brüder-Grimm-Straße (einstellige Hausnummern) ein und hofften offenbar Wertgegenstände aufzufinden. Eine Zeugin störte einen der Täter, woraufhin dieser mit seinem Komplizen in unbekannte Richtung flüchtete. Der eine Täter kann wie folgt beschrieben werden: etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit Haarkranz, bekleidet mit einer Arbeitshose. Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 06051 827-0 um Zeugenhinweise.

5. Holzkreuz weggenommen: Polizei sucht Zeugen - Steinau

Eine 88 Jahre alte Dame musste feststellen, dass eine bislang unbekannte Person in der Zeit zwischen Freitagmittag, 13 Uhr und Samstagmittag, 13.30 Uhr, das Grab ihres Sohnes auf dem Friedhof im Ortsteil Bellings beschädigt hat. Der bis dato unbekannte Täter riss ein Holzkreuz aus der Befestigung im Boden und warf es auf einen benachbarten Weg. Die Polizei in Schlüchtern bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06661 9610-0 zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach übermittelt durch news aktuell

Anzeige
Cron Job starten