Donnerstag, Februar 25, 2021

Bensheim: Acht Monate alter Junge und 43-jährige Mutter mit Schnittverletzungen im Krankenhaus

Bensheim (ots)Mit Schnittverletzungen ist am Mittwochmorgen (24.2.) ein acht Monate altes Baby in eine Kinderklinik gebracht worden, wo...

Neuste Meldung

Offenbach: Radfahrer verletzt sich tödlich bei Sturz! Und weitere Meldungen

Offenbach (ots)1. Mutmaßlicher Sturz: Radfahrer tödlich verletzt - OffenbachEin 35 Jahre alter Radfahrer ist...

Main-Taunus: Mehrere Tausend Euro Vandalismusschaden! Kriminelle auf der Baustelle!

Hofheim (ots)1. Mehrere Tausend Euro Vandalismusschaden, Flörsheim am Main, Keramag, Böttgerstraße, Samstag, 20.02.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 22.02.2021,...

Wiesbaden: Trickbetrüger gehen leer aus! Und weitere Meldungen

Wiesbaden (ots)1. Pfefferspray eingesetzt - Handy geraubt, Wiesbaden, KleinfeldchenEinem 19-Jährigen wurde am Montagabend nachdem...

Hochtaunus: Autodiebe machen Beute! Seniorin beim Geldwechseln bestohlen! Und mehr

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. Autodiebe machen Beute, Friedrichsdorf, Burgholzhausen, Burgstraße, 21.02.2021, 19.00 Uhr bis 22.02.2021, 03.15 Uhr

Ergebnis: Freiburgs Zweite zu stark für Schott Mainz

In der Regionalliga Südwest kommt der TSV Schott Mainz nicht aus der Absteigszone heraus. Beim Spitzenteam, der zweiten Garde des SC Freiburg,...

Beliebt

Mainzer Kripo gelingt Schlag gegen die Waffen- und Drogenkriminalität

Mainz (ots)Die Mainzer Kriminaldirektion ermittelt schon seit Herbst letzten Jahres gegen eine mehrköpfige Tätergruppierung. Unter der Sachleitung der...

Studie gibt Aufschluss – So tickt Deutschland in Sachen Corona-Impfung wirklich

Frankfurt (ots)Sie ebnet den Weg aus der Pandemie - die Corona-Schutzimpfung. Mathematische Modelle des Robert-Koch-Instituts zeigen: In der...

Digitaler Semester-Start an der Volkshochschule Darmstadt

Die Volkshochschule Darmstadt startet ab dem 1. März ins neue Frühjahrssemester 2021 und bietet dabei 133 Online-Kurse an.„Es ist wirklich beachtlich, wie...

Main-Taunus: Autoknacker in Hattersheim unterwegs! Unfall am Fußgängerüberweg in Flörsheim! Und mehr

Hofheim (ots)1. Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt, Eppstein, Bremthal, Valterweg, Mittwoch, 24.02.2021, 03:52 UhrEinbrecher haben...

Offenbach/Main-Kinzig: Beamte stellten mehrere gefälschte Führerscheine sicher! 40 Marihuana-Pflanzen sichergestellt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Polizei wurde rechtzeitig verständigt – Rödermark

Auf Altmetall hatten es offensichtlich drei Männer im Alter von 28, 46 und 54 Jahren am Freitag, gegen 23.15 Uhr, auf einem Wertstoffhof in der Kapellenstraße in Messenhausen abgesehen. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, weil vor dem Gelände drei Personen aus einem Opel Vivaro gestiegen waren und sich dem Anschein nach unberechtigt Zutritt zu dem Gelände verschafften. Mehrere Polizeistreifen fuhren nach dort und trafen das Trio an. Es führte unter anderem Tragetaschen mit, die offensichtlich dem Abtransport von Metall dienen sollten. Einer der Tatverdächtigen hatte eine Stirnlampe dabei. Da die Polizei sehr schnell am Ort des Geschehens eingetroffen war, konnte ein offensichtlich geplanter Diebstahl von Buntmetall verhindert werden. Die drei Männer wurden zwecks polizeilicher Maßnahmen zur Wache gebracht. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden sie entlassen.

2. Kein Einbruch, aber Cannabis-Pflanzen aufgefunden – Langen

Die Polizei rückte am Samstag, gegen 8.30 Uhr, in den Forstring. Grund war ein von einem Bewohner in einem Mehrfamilienhaus (10er-Hausnummern) gemeldeter Wohnungseinbruch. Der 37-Jährige berichtete, dass aktuell bei ihm eingebrochen würde. Die eintreffende Streife stellte weder Einbrecher noch einen Einbruch fest. Sie nahmen aber einen besonderen Geruch in der Wohnung wahr und entdeckten schließlich mehrere bereits geerntete Cannabis-Pflanzen sowie für den Anbau offensichtlich vorgesehene Utensilien. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Besitzes und des Verdachts des illegalen Drogenanbaus.

3. Beamte stellten mehrere gefälschte Führerscheine sicher – Autobahn 3 / Mainhausen

Eine zivile Streifenbesatzung der “Operativen Einsatzeinheit Bundesautobahn” war am Freitagnachmittag auf den Autobahnen sowie Bundesstraßen im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen unterwegs und führte Fahrzeugkontrollen durch. Bei der Kontrolle eines Wagens mit bulgarischer Zulassung stellten die Beamten fünf totalgefälschte belgische EU-Führerscheine sicher. Gegen 16.45 Uhr fiel der Streife ein Auto mit bulgarischer Zulassung auf, an dessen Steuer ein 32 Jahre alter Mann saß. Bei der Erstbefragung auf dem Rastplatz Mainhausen in Fahrtrichtung Würzburg gab der sichtlich nervöse Fahrer an, dass er in Belgien als Bauunternehmer tätig sei und sich nun auf dem Weg nach Rumänien befinde. Im Rahmen der Fahrzeugabsuche entdeckten die Zivilfahnder zwei verbotene Einhandmesser, die sie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sicherstellten und an die zuständige Waffenbehörde übersandten. Des Weiteren wurden insgesamt fünf totalgefälschte belgische EU-Führerscheine, ausgestellt auf verschiedene Personen und möglicherweise für Abnehmer in Rumänien bestimmt, aufgefunden und sichergestellt. Der 32-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, ehe er seine Fahrt fortsetzen konnte. Auf den Mann kommen nun entsprechende Verfahren zu.

Bereich Main-Kinzig

1. Ein Unfallbeteiligter stellt sich bei der Polizei – Maintal/Aschaffenburg

Nach dem schweren Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonntag auf der Bundesstraße 8 in Maintal, bei dem ein schwarzer Audi RS 3 völlig beschädigt wurde, hat sich der 30 Jahre alte Fahrzeughalter aus Aschaffenburg am frühen Abend bei der Polizei gemeldet. Aufgrund der bislang bekannten Sachlage gehen die Beamten davon aus, dass der Mann zur Unfallzeit am Steuer des PS-starken Fahrzeugs saß. Wie bereits berichtet, war der Audi gegen 0.45 Uhr zwischen der Mainkur in Frankfurt und der “Rumpenheimer Kreuzung” im Bereich Maintal mit hoher Wucht mehrmals in die Leitplanke geprallt und erst 300 Meter weiter zum Stehen gekommen. Glücklicherweise wurde hierbei wohl niemand verletzt. Allerdings verteilten sich die Trümmer des Audi über die gesamte Fahrbahnbreite und wurden einem 31 Jahre alten BMW-Fahrer aus Rodenbach zum Verhängnis, der über die Teile fuhr und dessen Wagen am Unterboden beschädigt wurde. Der Fahrer des Audi ließ den völlig demolierten Wagen einfach stehen und flüchtete noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle; nach ihm wurde zunächst gefahndet. Laut ersten Zeugenaussagen soll vor dem Unfall ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen stattgefunden haben, an dem noch weitere Fahrzeuge beteiligt waren. Nach Einschätzung der Polizei könnte dieses Rennen bereits in der Hanauer Landstraße in Frankfurt seinen Anfang genommen haben. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach einem grauen Audi A6 mit Kölner Kennzeichen, in den der 30-Jährige nach dem Unfall angeblich zugestiegen und weggefahren sein soll. Es ist daher denkbar, dass dieses Fahrzeug bei einem Rennen ebenfalls eine Rolle spielt. Insgesamt geht die Polizei von einem Sachschaden von mindestens 60.000 Euro aus. Die weiteren Ermittlungen hat die Unfallfluchtgruppe in Langenselbold übernommen. Die Beamten bitten nun Passanten oder andere Autofahrer, die auf der Hanauer Landstraße in Frankfurt in Richtung Maintal möglicherweise bedrängt wurden oder denen zumindest die schnelle Fahrweise der Fahrzeuge aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 06183 911550 zu melden.

2. Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs – Schöneck

Offenbar unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein versuchte ein 26-Jähriger am Samstagabend in einem Renault Clio vor der Polizei zu flüchten. Durch intensive Ermittlungen während der sofort eingeleiteten Fahndung nahm sie den Tatverdächtigen noch am Abend vorläufig fest. Kurz vor 21 Uhr war eine Streife der Polizeistation Maintal in Schöneck in Richtung der Ortsmitte von Kilianstädten unterwegs, als ihnen ein Renault Clio entgegenkam. Die Beamten entschlossen sich den Wagen zu kontrollieren, weshalb sie wendeten. Dies bemerkte der Fahrer des Renaults offensichtlich und beschleunigte das Fahrzeug daraufhin merklich. Um Gefahren für Unbeteiligte zu minimieren, ließ die Streife nach kurzer Zeit von der Verfolgung des Wagens ab, der mit hoher Geschwindigkeit durch enge Straßen und über Feldwege weiterfuhr. Zurück an der Einmündung zur Uferstraße konnten Passanten angetroffen werden, welche angaben, dass der Renault in die Schloßstraße eingebogen sei. Daher suchten die Beamten die Umgebung ab und stellten den Wagen schließlich in der Südlichen Hauptstraße, im Bereich der 40er-Hausnummern geparkt, fest. Im Wagen befanden sich mehrere Pizzakartons sowie Rechnungen, weshalb davon auszugehen war, dass der Fahrer zuvor offenbar Pizza ausgefahren hatte. Ermittlungen bei der Pizzeria in Schöneck ergaben Hinweise zum Tatverdächtigen, der ebenfalls in Schöneck wohnt. Eine Streifenbesatzung nahm den 26-Jährigen letztlich an seiner Wohnanschrift vorläufig fest und nahm ihn mit zur Wache, wo er eine Blutentnahme abgab. Zudem wurde der Mann eingehend zum Sachverhalt vernommen, wobei sich der Verdacht der Drogenfahrt erhärtete. Der 26-Jährige hat nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss sowie des Fahrens ohne Führerschein zu erwarten. Die Polizei in Maintal bittet Zeugen, denen die Fahrweise des Renaults aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 06181 4302-0 zu melden.

3. Audi brannte – Hasselroth

Die Kriminalpolizei bittet nach einem Fahrzeugbrand, der am Samstag, gegen 19 Uhr, in der Heinrich-Hofmann-Straße (30er-Hausnummern) in Niedermittlau gemeldet wurde, um Zeugenhinweise. Ein Audi A1, der auf einem Privatgrundstück abgestellt war, hatte Feuer gefangen. Vor Eintreffen der Polizei hatten Anwohner den Pkw bereits gelöscht. Die Ermittler schließen Brandstiftung nicht aus und bitten Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich auf der Rufnummer 06061 827-0 zu melden.

4. 40 Marihuana-Pflanzen sichergestellt – Biebergemünd und Jossgrund

Beamte der Polizeistation Gelnhausen stellten am Samstagabend in einer Wohnung im Jossgrund bei einem 29-Jährigen unter anderem 40 Marihuana-Pflanzen, Aufzuchtutensilien und andere diverse Drogen sicher. Drogenspürhund Rigr von der Hanauer Polizei, der mit seinem Herrchen zur Unterstützung angefordert wurde, war beim Auffinden der Drogen, abgesehen von den zwischen 40 bis 140 Zentimeter großen vorgefundenen Pflanzen, eine große Hilfe. Der Wohnungsdurchsuchung war eine Fahrzeug- und Personenkontrolle gegen 21.45 Uhr “Am Gemeindezentrum” in Biebergemünd-Kassel vorausgegangen. Hier hatten die Beamten bereits bei den Insassen eines BMW drei Tütchen mit Drogen aufgefunden. Gegen den 29-jährigen Fahrer und den 27-jährigen Beifahrer aus Biebergemünd wird nun wegen des Verdachts des Drogenhandels und wegen Besitz von Drogen ermittelt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Neu

Bis zu 10.000 Impfungen von Ärzten und medizinischem Personal in Frankfurt stehen an

 Im Rahmen der vom Land angekündigten „Praxistage“ schreibt die Stadt Frankfurt alle Praxen an und arbeitet mit einem eigenen Anmeldeportal für die...

Baugenehmigung für Gesundheitscampus Flörsheim

Die Bauaufsicht des Main-Taunus-Kreises hat der Gesundheitscampus Flörsheim GmbH die Genehmigung für den Umbau des ehemaligen Marienkrankenhauses in einen Gesundheitscampus erteilt. 

Wiesbaden: Corona Beschlüsse des Verwaltungsstabes

Der Verwaltungsstab hat am Mittwoch, 24. Februar, beschlossen, die zum Sonntag, 28. Februar, auslaufenden Allgemeinverfügungen „Betretungsverbot in Krankenhäusern zu Besuchszwecken“, „Besuchsbeschränkungen in...

Modusänderung für die 3. Liga beschlossen

Bundesrat ermöglicht mit Erhöhung der Mannschaftszahlen für 2021/22 Verzicht auf Absteiger in der aktuellen SaisonDer Vorstand des Deutschen Handballbundes hat eine Modusänderung...