Polizei 5

OF/-MKK: Verletzte und hoher Schaden bei Unfall! Raubüberfall auf 61-Jährige Getränkemarkt Kassiererin vereitelt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Verletzte bei Abbiegeunfall – Mühlheim am Main

Am Samstagmorgen gegen 08:20 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Ulmenstraße/Lämmerspieler Straße/Südring ein schadensträchtiger Verkehrsunfall, der eine Schwerverletzte und eine leichtverletzte Verkehrsteilnehmerin zur Folge hatte. Eine 53-Jährige Offenbacherin befuhr mit ihrem Toyota die Ulmenstraße und wollte nach links in die Lämmerspieler Straße abbiegen. Hierbei nahm sie einer aus Richtung Südring entgegenkommenden 32-jährigen Ford-Fiesta-Fahrerin aus Mühlheim die Vorfahrt. Durch den Zusammenstoß entstand ein geschätzter Schaden von 16.000 Euro. Die Offenbacherin kam mit schweren Verletzungen ebenso in eine Klinik, wie die durch Auslösung ihres Airbags leichtverletzte Mühlheimerin.

2. Verletzte und hoher Schaden – Neu-Isenburg

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 28.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmittag gegen 14:10 Uhr in der Frankfurter Straße ereignete. Aus bislang unbekannten Gründen kam eine 20-jährige aus Sprendlingen mit ihrem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem parkenden Pkw, der durch den Aufprall auf ein weiteres Fahrzeug geschoben wurde. Die Fahrerin, als auch ihr 27-jähriger Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

3. Raubüberfall vereitelt – Offenbach am Main

Drei bislang unbekannte männliche Täter haben am Samstagabend, kurz nach 22:00 Uhr, versucht, einer Mitarbeiterin eines Getränkemarktes am Ring-Center die entkoppelte Kasse mit den Tageseinnahmen zu rauben. Die 61-jährige Kassiererin befand sich auf dem kurzen Weg in das Haupthaus, um die Einnahmen einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu übergeben, als einer der drei Täter an die Frau herantrat, sie unvermittelt mit Pfefferspray besprühte und versuchte ihr die Kasse zu entreißen. Ein aufmerksamer Security-Mitarbeiter erkannte die Situation und stürzte sich auf die Angreifer. Auch er wurde mit Pfefferspray eingesprüht; jedoch gelang es ihm durch herbeirufen weiterer Securities und eigenem Pfeffersprayeinsatz die Räuber in die Flucht zu schlagen. Zwei Täter flüchteten Richtung Schubertstraße und dem dortigen John-F.-Kennedy-Park, der Dritte in Richtung Senefelderstraße. Beschrieben werden die männlichen Täter allesamt als ca. 180cm groß, komplett schwarz gekleidet, ein Täter mit roter FFP-Maske, zwei Täter mit schwarzer FFP-Maske, bewaffnet mit Pfefferspray. Die Kassiererin und der Sicherheits-Mitarbeiter mussten wegen starker Reizung der Atemwege und der Augen zunächst vor Ort durch einen RTW behandelt werden. Im Anschluss wurden sie der Uni-Klinik in Frankfurt zugeführt. Alle Täter entkamen ohne Beute. Bei der Tatausführung wurden sie jedoch videographiert, die Auswertung hierzu dauert noch an. Zeugen die den Vorfall und/oder die Flucht der Täter beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069-8098-1234 in Verbindung zu setzen.

Bereich Main-Kinzig

1. Totalschaden – Gelnhausen

Das unfreiwillige Abrutschen von der Bremse ihres Automatikfahrzeugs hatte einen wirtschaftlichen Totalschaden einer Mercedes-Benz-C-Klasse zur Folge. Beim Einparken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hailerer Straße passierte einer 84-jährigen Dame aus Linsengericht dieses Malheur am Samstagmittag gegen 12:40 Uhr. Durch das Abrutschen trat sie auf das Gaspedal, fuhr durch den angrenzenden Zaun über ca. 150cm hohe L-Steine (Randsteine) auf die Hailerer Straße und kam an einem gegenüberliegenden weiteren Zaun zum Stehen. Während der Schaden am Mercedes mit 5.000 Euro angegeben wird, ist die Höhe des Sachschadens an Zaun und Steinen noch unbeziffert.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top