Trickdiebe

OF/MKK: Trickdieb gab sich als Hausmeister aus! Baukran in Straßengraben gerutscht!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Unfallflucht: Radfahrer angefahren – Zeugensuche – Gemarkung Offenbach

Nach einer Unfallflucht am frühen Montagmorgen auf der Landesstraße 3001 (Dietzenbacher Straße), bei der ein Radfahrer verletzt wurde, sucht die Polizei nach Unfallzeugen. Gegen 5.35 Uhr fuhr der 33-jährige E-Biker den baulich von der Fahrbahn getrennten Radweg in Richtung Offenbach-Rosenhöhe. Anschließend überquerte der Radfahrer die beiden Fahrspuren der L 3001, um in den gegenüberliegenden Feldweg „Dreiherrnsteinweg“ zu gelangen. Hierbei stieß er offensichtlich mit einem unbeleuchteten von rechts kommenden Fahrzeug zusammen. Der 33-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Die oder der Unfallbeteiligte fuhr weg, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, melden sich bitte telefonisch bei der Verkehrsunfallfluchtgruppe unter 06183 91155-0.

2. Trickdieb gab sich als Hausmeister aus – Offenbach

Als Hausmeister gab sich ein Trickdieb am Mittwochnachmittag aus, verschaffte sich hierdurch Zugang zur Wohnung einer 69-Jährigen in der Herrmann-Steinhäuser-Straße (einstellige Hausnummern) und entwendete mit Hilfe eines Komplizen Bargeld. Zwischen 15.30 und 16.30 Uhr klingelte der Unbekannte bei der Rentnerin und täuschte vor, Hausmeister zu sein. Er gab an, dass er einer Überprüfung der Wasserleitungen in ihrem Badezimmer durchführen müsse, woraufhin die 69-Jährige mit dem Unbekannten ins Bad ging. Mehrfach drehte der mutmaßliche Hausmeister die Wasserhähne auf und zu, bis dieser angab, dass alles in Ordnung sei und die Wohnung wieder verließ. Während der etwa 30-minütigen „Überprüfung“ durchwühlte ein Komplize, den die Geschädigte nicht wahrnahm, diverse Schränke und Schubladen in der Wohnung. Der Trickdieb war 40 bis 50 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, hatte einen dicken Bauch sowie blaue Augen. Er hatte glatte, schwarze Haare mit einem Haarkranz. Bekleidet war der Täter mit einem blauen Pullover mit einem mittig platzierten weißen Querstrich.

Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 069 8098-1234 um Zeugenhinweise.

3. Verursacher einer Unfallflucht gesucht – Heusenstamm

Auf 1.500 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein unbekannter Fahrzeugführer am Montagmittag an einem in der Ernst-Ludwig-Straße geparkten VW Caddy verursacht hat. Gegen 11 Uhr stellte der Fahrer den schwarzen Caddy in Höhe der Hausnummer 1 ab. Als er gegen 14 Uhr zurückkam, stellte er den Schaden an der Fahrerseite fest. Ersten Ermittlungen zufolge, handelt es sich beim verursachenden Auto um ein blaues Fahrzeug. Die Polizei in Heusenstamm sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06104 6908-0.

4. Zeugen gesucht: Hochsitz auf Rollen beschädigt – Gemarkung Rödermark/Ober-Roden

Unbekannte haben zwischen Sonntag, 16.01.2022 (11Uhr) und Mittwoch, 19.01.2022 (16.30 Uhr), in der Nähe des Jügesheimer Weges im Feld einen Hochsitz auf Rollen (fahrbare Jagdkanzel) beschädigt. Die Täter zerstörten ein Fenster, lösten die Verankerung aus dem Boden und warfen den Hochsitz um. Ob hierdurch weitere Beschädigungen entstanden sind, bedarf der Abklärung. Aufgrund des nicht unerheblichen Gewichts der Jagdkanzel geht die Polizei von mehreren Tätern aus. Die Regionale Ermittlungsgruppe Ost hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen, insbesondere Sportler, Spazier- und Gassigänger, die in diesem Bereich Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 bei der Polizei in Dietzenbach zu melden.

5. Trickdiebe gingen leer aus – Neu-Isenburg

Zwei etwa 40 und 50 Jahre alte Männer gaben sich am Dienstagmittag in der Richard-Wagner-Straße als Polizeibeamte in Zivil aus und verschafften sich so gegen 13 Uhr Einlass zur Wohnung einer Seniorin. Die Diebe sagten, dass sie nach dem Rechten schauen würden und fragten die betagte Dame nach Geld und Schmuck. Als diese jedoch erwiderte, keinerlei Wertsachen im Haus zu haben, machten sich die verhinderten Diebe davon. Sie waren zirka 1,70 und 1,75 groß. Einer war schlank, der andere korpulent. Die Kripo sucht nun Zeugen, die im Bereich der 10er-Hausnummern verdächtige Typen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Offenbar Feuerwerkskörper in Bücherschrank gezündet – Dreieich/Sprendlingen

Wegen Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt derzeit die Polizei, nachdem ersten Zeugenaussagen zufolge ein Jugendlicher offenbar einen Feuerwerkskörper in einem frei zugänglichen Bücherschrank in einer Parkanlage in der Liebknechtstraße/Nelkenstraße gezündet hatte. Hierdurch geriet ein Buch oberflächlich in Brand und wurde beschädigt. Eine Zeugin gab an, einen jungen Mann mit schmaler Statur und einer Größe von etwa 1,70 Meter in der Nähe des Bücherschranks gesehen zu haben. Der Unbekannte trug einen grauen Kapuzenpullover. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr, und könnte von Anwohnerinnen sowie Anwohnern beobachtet worden sein. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 06102 2902-0 auf der Wache der Polizeistation in Neu-Isenburg.

7. Kontrolle über Wagen verloren: 18-jähriger Beifahrer bei Alleinunfall verletzt – Hainburg

Am frühen Donnerstagmorgen war ein 19 Jahre alter BMW-Fahrer von der Kirchstraße kommend auf der Landesstraße 3065 in Richtung Hainstadt unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verlor, ins Schleudern geriet und letztlich gegen einen Baum prallte. Der 18-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall, der sich gegen 0.30 Uhr ereignete, leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt. Der Fahrer, der wie sein Beifahrer ebenfalls in Hainburg wohnt, blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Der entstandene Schaden am silbernen 3er BMW wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei in Seligenstadt sucht nun Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Baukran in Straßengraben gerutscht: Ermittlungen wegen Unfallflucht – Gelnhausen/K898

Am Mittwochmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 898 zwischen Altenhaßlau und der Anschlussstelle Gelnhausen-Ost ein Verkehrsunfall, bei dem ein als Anhänger ziehbarer Baukran in den dortigen Straßengraben rutschte und umkippte. Die Zugmaschine blieb auf der Kreisstraße stehen. Als die Polizeistreife gegen 13.30 Uhr vor Ort eintraf, war die Fahrertür des Lastkraftwagens geöffnet, der Schlüssel steckte im Zündschluss und der Motor lief. Vom mutmaßlichen Fahrer fehlte jedoch jede Spur. Weitergehende Ermittlungen ergaben, dass es sich beim mutmaßlichen Fahrer um einen 33 Jahre alten Mann aus Reichelsheim (Wetterau) handeln dürfte. Währenddessen schritt an der Unfallörtlichkeit die Bergung des Baukrans weiter voran. Zwischen Industriegebiet „An der Wann“ und Autobahnauffahrt musste die K 898 bis in die Abendstunden voll gesperrt werden. Um Verkehrsteilnehmer auf die Umfahrung hinzuweisen, wurde zeitnah eine Rundfunkwarnmeldung geschaltet. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nun Zeugen, die den Unfall gesehen haben sowie Hinweise auf den mutmaßlichen Lastkraftwagenfahrer geben können und bitten diese, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

2. BMW 530d xDrive geklaut: Wer kann Hinweise geben? – Langenselbold

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Autodiebe einen weißen BMW 530d XDrive in der Straße „Konrad-Zuse-Ring“ entwendet. Zwischen 18.30 und 9.30 Uhr verschwand der Kombi vom Grundstück. Hinweise zu den Tätern und zum Verbleib des BMW mit GN-Kennzeichen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top